Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Kellerwetter, Tiny House

Rehau

Durchblick im Kanal

Die Firma Südwasser stellt zwei Trinkwasser-Experten vor. Vor Ort betreuen sie nicht nur die Stadt Rehau, sondern 20 weitere Kommunen in Oberfranken.



Robert Braun, Jens-Folkard Schmidt
Robert Braun, Jens-Folkard Schmidt  

Rehau - Wie viel Wasser fließt wie schnell durch die Rehauer Leitungen? Wie viel zapfen die Bürger davon ab? Und wie hoch muss der Trinkwasserpreis sein, damit unter der Wasser-Abwasser-Sparte am Ende ein schwarze Null steht? Antworten auf diese Fragen sind seit Kurzem von Jens-Folkard Schmidt und Robert Braun zu bekommen. Die beiden sind die neuen "Betriebsleiter Trinkwasser” der Firma Südwasser - und müssen in dieser Rolle auch weit über den Rehauer Tellerrand schauen.

Gut zu wissen

Die Firma Südwasser, eine hundertprozentige Tochter des Bayernwerks, hat sich in Rehau nicht nur durch die Zuständigkeit für das Kanalnetz einen Namen gemacht. Sie ist seit 1999 auch für den Betrieb des Freibades und der Minigolfanlage verantwortlich.

 

2007 wurde die Betriebsführung für das Wasser- und Abwassernetz in Rehau europaweit neu ausgeschrieben. Wieder ging der Zuschlag an die Firma Südwasser. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Erlangen.

 

Neben Rehau betreuen die Trinkwasser-Experten von Südwasser 20 weitere Kommunen in Oberfranken. Im Landkreis Hof sind das Oberkotzau und Köditz, Schwarzenbach am Wald, Issigau, Berg und Bad Steben.

 

Wer verstehen will, wie Wasser und Abwasser in Rehau funktionieren, muss wissen: Seit 1999 managen die Stadtwerke diese Sparte nicht mehr selbst. Seit beinahe 20 Jahren ist damit ein Dienstleister beauftragt: die Firma Südwasser. Sie bekommt neben den Wasser- und Abwassergebühren der Bürger von der Stadt Geld für den Betrieb des Kanalnetzes und sämtlicher Wasseraufbereitungsanlagen - und muss damit gut wirtschaften. Denn: Geht mal was kaputt, zahlt das die Firma Südwasser. Der Dienstleister kommt für Reparaturen, Instandhaltung und Wartung auf. Einzig Investitionen, also etwa Kosten für eine neue Wasserleitung, zahlt die Stadt Rehau als Eigentümer des Netzes selbst.

 

Die Kompetenz für einen quasi lebenswichtigen Bereich wie Wasser abzugeben, geht natürlich nicht ohne strenge Kontrolle. Schließlich ist es am Ende Aufgabe der Stadt, ihre Bürger und Firmen mit einwandfreiem Trinkwasser zu versorgen und das Abwasser zu entsorgen. Ob die Firma Südwasser auch alles so macht, wie es sich die Stadt vorstellt - und wie es im Betriebsführungsvertrag geregelt ist - kontrolliert deshalb der Werkleiter der Stadtwerke, Stadtkämmerer Ulrich Beckstein.

Beckstein war es auch, der die beiden Neuen am Montag mit Bürgermeister Michael Abraham im Rathaus vorstellte. Da ist zum einen Jens-Folkhard Schmidt, 58 Jahre alt und als Bauingenieur seit vielen Jahren in der Trinkwasser- und Abwasser-Branche tätig. Er teilt sich den Chefposten mit Robert Braun, 48 Jahre alt. Der gelernte Wassermeister hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt und absolviert derzeit ein Fernstudium in Verfahrenstechnik. Die beiden lösen Jürgen Treutler ab, der in Ruhestand gegangen ist. "Ich freue mich, dass wir Fachpersonal vor Ort haben - in diesem Fall sogar zwei echte Trinkwasserspezialisten”, sagte Beckstein. Kurze Wege und ein direkter Draht seien auf einem Gebiet, wo es mitunter schnell gehen müsse, etwa im Falle eines Rohrbruchs, von enormen Vorteil.

Apropos Rohr: Mit der unterirdischen Infrastruktur kann die Stadt laut Beckstein durchaus zufrieden sein. "Wir haben in den vergangenen Jahren sukzessive in die Erneuerung von Leitungen investiert - und das zahlt sich aus.” Wobei alt nicht immer schlecht heiße. Es gebe Straßen, in denen Wasserleitungen aus dem Jahr 1902 liegen. "Die sind teilweise besser in Schuss als andere aus den 70ern.”

Viel Geld habe sich die Stadt außerdem die Aufbereitung des Trinkwassers kosten lassen. Das Wasser - ausnahmslos aus eigenen Tiefbrunnen gewonnen - durchlaufe eine moderne Ultrafiltration und müsse deshalb nicht gechlort werden. Bislang funktioniere diese Wasser-Selbstversorgung tadellos. Allerdings tun sich dunkle Wolken auf am Horizont: Die extreme Trockenheit in diesem Jahr hat die Tiefbrunnen erreicht. "Noch ist alles im grünen Bereich. Aber wenn es im Winterhalbjahr nicht endlich anfängt zu regnen und das kommende Jahr ähnlich trocken wird, kommen wir in ernsthafte Schwierigkeiten”, sagt Beckstein.

Schmidt und Braun dürften dieses Problem nicht nur in Rehau haben. Im Auftrag der Firma Südwasser betreuen sie 21, vornehmlich oberfränkische Kommunen in Sachen Trinkwasser. Unter die Arme greifen ihnen dabei 25 Mitarbeiter.

Autor
Susanne Glas

Susanne Glas

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 11. 2018
18:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abwasser Dienstleister Michael Abraham Minigolfanlagen Oberfranken Stadtwerke Trinkwasser Trinkwasserpreise Verfahrenstechnik
Rehau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Georg Sack

30.11.2018

Rehau wächst weiter

In der Bürgerversammlung stellt Bürgermeister Michael Abraham fest: "Die Stadt steht gut da." Auch der heimischen Wirtschaft gehe es gut. » mehr

Wasserpreise seit 2009 stabil

21.07.2018

Wasserpreise seit 2009 stabil

Die Stadtwerke Rehau liegen im Kostenplan. Unterm Strich gleichen sich die Finanzen am Ende wieder aus. » mehr

Die 350 Zuhörer in der Lamilux-Cafeteria lauschten Freitag den Worten der Hauptrednerin, der Europaabgeordneten Monika Hohlmeier.

17.02.2019

"Bei der Europawahl geht's um die Wurst"

Das Thema Europa beherrscht den Neujahrsempfang der CSU Rehau. 350 Zuhörer bekommen verschiedene Blickwinkel präsentiert. » mehr

Im Frühjahr 2020 sind die Bayern aufgerufen, einen neuen Rat für ihre Stadt oder Gemeinde und einen Bürgermeister zu wählen. Grafik: Mikko Lemola/Adobe Stock

07.02.2019

SPD will nicht alles der CSU überlassen

Die Partei befindet sich in einer schwierigen Zeit. Ob und wer 2020 um den Posten des Bürgermeisters in Rehau kämpft, ist noch nicht klar. » mehr

Zum ersten Stadtspaziergang in Rehau treffen sich die Teilnehmer im Foyer der TV-Turnhalle. Jörg Dietrich vom Rehauer Turnverein und Bürgermeister Michael Abraham (Mitte) übernahmen die Führung. Foto: Metzner

06.02.2019

Auf den Spuren des Faschings

Die Rehauer "Stadtspazier- gänger" besuchen die Fastnachtsfreunde und den TV Rehau. Dabei erfahren sie viel über die Anfänge des Karnevals in Rehau. » mehr

"Jugend musiziert": 56. Regionalwettbewerb in Rehau

03.02.2019

In Rehau musiziert die Jugend

Ein Wochenende lang dreht sich in der Stadt alles um den Regionalwettbewerb Hochfranken. Die Jury ist begeistert von den Leistungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
Susanne Glas

Susanne Glas

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 11. 2018
18:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".