Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Rehau

Im Ernstfall muss jeder Handgriff sitzen

89 Rettungs-Helfer aus den BRK-Bereitschaften des Landkreises Hof treffen sich zum Training. Im Einsatz muss auch die Zusammenarbeit klappen.



Am GW-San 25 üben die BRK-Helfer den Aufbau eines Tragebocks.
Am GW-San 25 üben die BRK-Helfer den Aufbau eines Tragebocks.  

Regnitzlosau - Im Ernstfall geht es häufig um Sekunden - jeder Handgriff muss sitzen. Vor diesem Hintergrund haben die BRK-Bereitschaften im Landkreis Hof diesmal das Katastrophenschutz-Ausbildungszeltlager auf dem Gelände der Sportgemeinde Regnitzlosau aufgeschlagen. Ausrichter des wichtigen Trainings im Ortsteil Vierschau war das Bayerische Rote Kreuz Regnitzlosau.

31.08.2019 - Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau - Foto: Isabel Wilfert

Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau
WG: Katastrophenschutz-Ausbildungslager in Vierschau

Seit mehr als 40 Jahren findet einmal jährlich an wechselnden Standorten ein solches Zeltlager statt, um so realitätsnah wie möglich einen Einsatz zu proben. Die 89 ehrenamtlichen Teilnehmer aus den Bereitschaften Bad Steben, Berg, Steinbach, Hof, Regnitzlosau, Schwarzenbach am Wald, Schauenstein, Selbitz und von der Rettungshundestaffel übten mit Unterstützung von zwölf Ausbildern an verschiedenen Workshop-Stationen ganz besondere Einsätze, so zum Beispiel die Reanimation von Säuglingen, Kindern und Erwachsenen. Die Rettungshelfer übten aber auch eine möglichst genaue Kommunikation über Digitalfunk und bekamen praktische Tipps zum Thema Öffentlichkeitsarbeit. Jeweils eineinhalb Stunden verbrachten die ehrenamtlichen Rot-Kreuz-Helfer an den vier aufgebauten Stationen. Am Gerätewagen GW-San 25, der bei sogenannten "Großschadenereignissen" zum Einsatz kommt, erklärten die Ausbilder den Aufbau und die Handhabung von Materialien und technischem Gerät, das sich im Fahrzeug findet. Dazu gehören etwa aufblasbare Zelte, die binnen drei Minuten stehen, medizinisches Equipment für eine große Anzahl von Verletzten, automatisierte externe Defibrillatoren oder platzsparend verstaute Trageböcke, die im Zelt als Unterbau für die Krankentragen Verwendung finden. Wer möchte, konnte auch an einem Hähnchenschenkel üben, einen Knochen anzubohren. In der Realität ist dies notwendig, wenn man keinen intravenösen Zugang findet, um Medikamente zu verabreichen, denn das funktioniert über den Knochen ebenso wie über die Vene. Mithilfe von abgelaufenem Material, das für Verletzte nicht mehr benutzt werden darf, bekamen die Sanitäter die Möglichkeit, alles, was sie sonst nur steril eingepackt kennen, einmal in die Hand zu nehmen.

An der Station "Funk" drehte sich alles um Information und Kommunikation. Spielerisch vermittelten die Ausbilder hier etwa mit "Schiffe versenken" zu funken. In einer weiteren Übung sollte eine Gruppe per Funk einen Straßenplan so genau beschreiben, dass eine zweite Gruppe diesen nachzeichnen konnte. Nachdem die Ausbilder die Handgriffe zur Herz-Lungen-Wiederbelebung demonstriert hatten, mussten die Teilnehmer in Zweierteams an der Station "Reanimation" ihr Können unter Beweis stellen.

Im Workshop "Öffentlichkeitsarbeit" riefen die Ausbilder den Helfern das Leitbild des BRK in Erinnerung, gaben Hinweise zum Auftreten als Einsatzkraft, zu Gesetzen und Verordnungen und zur Präsentation in digitalen Medien. Mit den Gerätschaften und Fahrzeugen bauten die Gruppen gemeinsam eine eigene Zeltstadt mit Einsatzleitung auf, in der die Bereitschaften auch übernachten und sich verpflegen. Zusammen mit den Helfern der Kreisbereitschaftsleitung Regnitzlosau, die für die Infrastruktur vor Ort sorgten, der Technik- und Sicherheitsgruppe und dem Küchenzug beteiligten sich etwa 130 Freiwillige an der Aktion. Neben den Workshop-Übungen trainierten die Rotkreuzler auch die Kolonnenfahrt, bei der alle Helfer mit rund 25 Fahrzeugen als eine Einheit im Marschverband quer durch den Landkreis Hof fuhren. Für die reibungslose Zusammenarbeit ist auch der Kameradschaftsabend sehr wichtig, denn: Wenn man weiß, wie der andere tickt, kann man auch in Stresssituationen besser miteinander agieren.

Autor

Isabel Wilfert
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausbilder Defibrillatoren Elektronische Medien und Internet Fahrzeuge und Verkehrsmittel Gerät Krankentragen Medizin Rotes Kreuz Sanitäter Säuglinge und Kleinkinder Verordnungen
Regnitzlosau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch außerhalb des Ausstellunggeländes gab es außergewönliche Fahrzeuge zu sehen.

26.08.2019

Regnitzlosau/Hirschberg: Schrauber fühlen sich als große Familie

Motorräder und Autos, an denen die Besitzer viel selbst gestaltet und umgebaut haben, waren in Hirschberg zu bewundern. Die Veranstalter kommen aus Regnitzlosau. » mehr

Nicht nur Motorräder gibt es zu sehen, sondern auch Autos, die nach Kundenwunsch modifiziert wurden.

21.08.2019

Benzingespräche in Hirschberg

Der Club Customizers East lädt für Samstag zu einer besonderen Ausstellung ein. Zu sehen gibt es hochgezüchtete Autos und echte Feuerstühle. » mehr

Bürgermeister Hans-Jürgen Kropf und Jugendreferentin Jenny Bernreuther präsentieren das attraktive Sommerferienprogramm. Foto: Preißner

01.07.2019

Ferienspaß für Kinder und Jugendliche

Das Sommerferienprogramm in Regnitzlosau steht; nun kann man sich anmelden. 15 Aktivitäten stehen zur Auswahl. » mehr

Für zehn Regnitzlosauer Schüler der Gutenbergschule in Rehau ist an jedem Mittwoch eine Sonderlinie im Einsatz. Symbolfoto: Bernd Wüstneck/dpa

14.11.2018

Sonderbus bringt Schüler heim

Für einige Regnitzlosauer Schüler der Gutenbergschule in Rehau gibt es mittwochs keine Bus- verbindung nach Hause. Der Gemeinderat richtet eine Sonderlinie ein. » mehr

Die Mitglieder des Jugendstadtrats bereiten sich auf den Spendenlauf vor. Auch sie werden teilnehmen (von links): Nino Wühr, Kay Gietenbruch, Lucia Geyer und Maximilian Amann.	Foto: Rubner

24.06.2019

Laufen für einen guten Zweck

Am Samstag veranstaltet der Rehauer Jugendstadtrat zum ersten Mal einen Spendenlauf. Jeder kann mitmachen. Das Geld kommt der Arbeit der Grünen Damen zugute. » mehr

Ute Hopperdietzel, Hans-Jürgen Kropf und Sandra Schnabel (von links) freuen sich über die Ergebnisse des Projekts "Marktplatz der Generationen". Auch für die Nutzung des Hauses am Postplatz 4 wurden Ideen gesammelt. Foto: Meier

Aktualisiert am 30.08.2019

Neue Ideen für Regnitzlosau

Das Projekt "Marktplatz der Generationen" ist nach Überzeugung der Verantwortlichen ein Erfolg. Ein wichtiges Thema ist die Mobilität. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Modenschau bei Frey in Marktredwitz

Modenschau bei Frey in Marktredwitz | 22.09.2019 Marktredwitz
» 28 Bilder ansehen

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening | 22.09.2019 Kirchenlamitz
» 61 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P.

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P. | 22.09.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Isabel Wilfert

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
00:00 Uhr



^