Topthemen: Arthurs Gesetz"Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Rehau

Lernen, was im Notfall zu tun und zu lassen ist

Das Re-Aktiv-Team stellt noch einen Kurs in Erster Hilfe auf die Beine. Die Gäste lernen viel dazu.



Rehau/Regnitzlosau - Die Nachfrage beim Re-Aktiv-Team nach einer Schulung in Erster-Hilfe ist groß. Bereits im vergangenen Jahr organisierte das Re-Aktiv-Trio, bestehend aus der Familienbeauftragten der Stadt Rehau, Sandra Hilbig, und der beiden Senioren- und Behindertenbeauftragten der Gemeinde Regnitzlosau, Sandra Schnabel und Ute Hopperdietzel, einen Kurs speziell für die Generation 60-plus. Diese gezielte Schulung führte BRK-Ausbilder Burkhard Hauenstein durch, und bald kam die Bitte um einen Auffrischungskurs. 23 Teilnehmer fanden sich erneut zusammen, wiederholten oder erlernten als "Neueinsteiger" wichtige lebensrettende Maßnahmen. "Jeder sollte selbst fähig sein, zu helfen", verdeutlichte Hauenstein neben den rechtlichen Grundlagen eines Ersthelfers die Notwendigkeit zur Ersten Hilfe. "Wenn mir etwas passiert, hoffe und erwarte ich auch Hilfe. Helfen kann jeder." Im theoretischen Block gab es Infos über die Rettungsgasse, die Integrierte Leitstelle Hochfranken, die Notrufnummer 112 und das Absichern von Unfallstellen.

Gut zu wissen

Für die Öffentlichkeit zugängliche Defibrillatoren gibt es an folgenden Standorten: in Rehau im Sportzentrum und Hallenbad/Freibad und in Regnitzlosau im Sportzentrum und in der Sparkasse (24 Stunden zugänglich).


Die Teilnehmer lernten, was sie tun müssen, wenn sich jemand schwer verletzt. Hauenstein verdeutlichte äußerst präzise und kompetent das A und O in Notsituationen und nahm den Teilnehmern durch seine humorvolle und motivierende Art Bedenken und Ängste vor falschen Handgriffen. Die stabile Seitenlage übten sie ebenso praktisch wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung und der Umgang mit dem Defibrillator. "Wer den direkten Kontakt bei der Mund-zu-Mund-Beatmung nicht möchte, kann sich für die Tasche eine Pocket-Maske zulegen." Prävention und Hilfen im Alltag und auch das Verbändeanlegen wurden besprochen und demonstriert.

Das Re-Aktiv-Team organisiert am Sonntag, 15. April, einen "Gesundheitstag der Generation 60-plus". Er geht von 13 bis 17 Uhr im Schulzentrum Rehau über die Bühne. Mit von der Partie sind Ärzte, Therapeuten, Dienstleister sowie das BRK mit Erste-Hilfe-Übungen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 02. 2018
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Beine Erste Hilfe Hilfe Lernen Notfälle Schulungen Sportzentren
Rehau Regnitzlosau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ob Dachdecker, Schreiner oder Elektriker: Facharbeiter in der Bauwirtschaft sind heiß begehrt. Diese Entwicklung ist eine Folge des Bau- und Immobilienbooms, der in ganz Deutschland deutlich zu spüren ist. Symbolfoto: Ingo Wagner/dpa; Portraitfoto: Florian Miedl

02.02.2018

Die Schattenseiten des Bau-Booms

Die gute Konjunktur beschert Handwerkern in der Region volle Auftragsbücher. Doch diese Entwicklung hat nicht nur positive Auswirkungen. » mehr

So sieht die Idealvorstellung aus: Kinder scharen sich in der Leseecke und suchen sich mit Lust neuen Lesestoff. Foto: Arne Dedert/dpa

12.01.2018

Wer lesen kann ...

Immer mehr Grundschüler lesen einer Studie zufolge schlechter als noch vor einigen Jahren. Das stellt Lehrer vor neue Heraus-forderungen - auch in Regnitzlosau und Rehau. » mehr

Nur noch der Dreizack und das Kleid fehlen: Markus und Katrin Rödel sind das Prinzenpaar der Fastnachtsfreunde Rehau. Mit ihnen wird die Session ein ganzes Stück bunter. Foto: Gödde

04.01.2018

Gestatten, Triton!

Von Mainstream keine Spur: Markus und Katrin Rödel sind das neue Prinzenpaar der Rehauer Fastnachtsfreunde. Bei ihnen dreht sich alles ums Wasser. » mehr

Aussendungsfeier der Sternsinger in Hof

03.01.2018

Die Sternsinger können doch kommen

Wer gerne Besuch von Sternsingern bekommt, kann erleichtert aufatmen. » mehr

Immer weniger Kinder möchten sich als Sternsinger verkleiden und von Tür zu Tür gehen. In Rehau müssen diejenigen, die den Besuch der Sternsinger wünschen, nun einen Termin vereinbaren.

27.12.2017

Sternsinger werden immer weniger

Die Kirchengemeinden beklagen, dass immer weniger Kinder als Sternsinger durch die Orte ziehen wollen. Am Freitag kommen mehr als 400 Sternbotschafter nach Hof. » mehr

BRK-Ausbilder Burkhard Hauenstein zeigt, wie die Atemluft des Helfers ihren Weg in die Lunge des Hilfebedürftigen findet.

08.05.2017

Gewusst wie: Senioren lernen Leben retten

Elf Teilnehmer eignen sich Kenntnisse in Erster Hilfe beim BRK in Regnitzlosau an. Für die einen ist es das erste Mal. Für die anderen war es höchste Zeit für eine Auffrischung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnhausbrand

Wohnhausbrand in Geroldsgrün | 25.02.2018 Geroldsgrün
» 8 Bilder ansehen

Starkbierfest Marktredwitz

Starkbierfest Marktredwitz | 25.02.2018 Marktredwitz
» 24 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:6

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:6 | 25.02.2018 Weiden
» 32 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 02. 2018
00:00 Uhr



^