Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Rehau

Zeugnisse der Grenzlage

In Regnitzlosau dreht sich zur Kärwa und eine Woche danach alles um die Grenzöffnung vor 30 Jahren. Zu einer Ausstellung gesellen sich Vortragsabende.



Wolfgang Zeeh (links) und Dieter Hau vom Team Freizeit und Tourismus Regnitzlosau sind zwei der treibenden Kräfte, die sich für die Ausstellung "30 Jahre Grenzöffnung" eingesetzt haben. Foto: Gödde
Wolfgang Zeeh (links) und Dieter Hau vom Team Freizeit und Tourismus Regnitzlosau sind zwei der treibenden Kräfte, die sich für die Ausstellung "30 Jahre Grenzöffnung" eingesetzt haben. Foto: Gödde  

Regnitzlosau - Solche Selbstläufer wie diese Ausstellung kann das Team Freizeit und Tourismus in Regnitzlosau besonders in diesem Jahr gut gebrauchen. Für die Ausstellung "30 Jahre Grenzöffnung" fügte sich eins ins andere, wie Wolfgang Zeeh und Dieter Hau, zwei der sechs Teammitglieder, sagen. Nachdem es dieses Jahr um die Stele für das Dreiländereck, wie berichtet, beinahe schon possenhafte Schwierigkeiten gegeben hatte, die nicht in der Macht des ehrenamtlichen Teams lagen, hat das Sextett mit Unterstützung der Kommune, der Kirchengemeinde und den beiden Seniorenbeauftragten die Wanderausstellung "30 Jahre Grenzöffnung" nach Regnitzlosau geholt. Die Ausstellung, die das Leben am Eisernen Vorhang während der deutschen Teilung beleuchtet, hatte der Freundes- und Förderkreis des Julius-Mosen-Gymnasiums in Oelsnitz initiiert. Über die Arbeiten an der Dreiländereck-Stele haben die Regnitzlosauer den Kontakt zu den Initiatoren jenseits der bayerisch-sächsischen Grenze hergestellt. Die Ausstellung ist vom 9. bis 17. November in der Grotte zu sehen und besteht aus 20 Roll-ups. "Sie zeigen, wie es vor, während und nach der deutschen Teilung im Grenzgebiet ausgesehen hat", sagt Wolfgang Zeeh.

Flankiert wird die Ausstellung von einem voluminösen Reigen von Vortragsabenden, die sich auf unterschiedlichste Weise mit den beiden parallelen deutschen Staaten beschäftigen, - und der Regnitzlosauer Kirchweih.

Die Vernissage ist am kommenden Samstag nur für geladene Gäste. Dabei wird der Oldenburger Schauspieler Ralf Kahlen sein, der in drei längeren Etappen das Grüne Band erwandern möchte. Er wird in der Grotte von seinem Projekt, das er per Kamera begleiten will, berichten. "Das lockert die ganze Geschichte auf", sagt Dieter Hau.

Tags drauf, am Sonntag, zeigt Team-Mitglied Heinz Thiede einen Film über die Grenze bei Posseck und Nentschau, wo sich einst im Dezember 1989 ebenfalls die Schlagbäume hoben. Los geht es um 13 Uhr.

Werner Pöllmann spricht am Montag, 11. November, von 19 Uhr an über die sächsisch-bayerische Landesgrenze. Der ehemalige Lehrer aus dem vogtländischen Markneukirchen beschäftigt sich intensiv mit Denkmälern und weiß über einige im Grenzgebiet zu berichten.

Menscheln wird es am Dienstag, 12. November. Von 19 Uhr an berichtet Bernhard Wölfl von seiner Begegnung mit Andreas Schumann. Schumann war 1988 nahe dem Dreiländereck in die BRD geflüchtet und fand bei den Wölfls, die dort leben, Unterschlupf. Schumann wird ebenfalls aus Bochum anreisen und berichten.

Der ehemalige Grenzer Burkhard Hauenstein, der seinerzeit schon Touristen an der Grenze entlangführte, erinnert sich am Mittwoch, 13. November, von 19 Uhr an die Zeit der deutschen Teilung. Er hat einen Filmvortrag im Gepäck.

Am Donnerstag, 14. November, gibt es keine Abendveranstaltung. Dieser Tag gehört der Grundschule Regnitzlosau, deren dritte und vierte Klasse am Vormittag hier ihren Projekttag zum Thema Grenzöffnung bestreiten.

Den Abschluss der Vortragsreihe bestreitet am Freitag schließlich Gerhard Hopperdietzel mit dem Thema "Sitten und Moral im Dreiländereck". Laut Dieter Hau dürfen die Besucher einen launigen Abend erwarten, bei dem nicht alles bierernst genommen werden sollte.

Die Verantwortlichen haben laut Zeeh und Hau an einem Strang gezogen, Akteure für die Vorträge fanden sich wie von selbst. So etwas dürfe es aus ihrer Sicht öfter geben. "Wir hoffen, nach der Kommunalwahl noch mehr Unterstützung, etwa aus dem Rathaus, zu bekommen."

Autor
Patrick Gödde

Patrick Gödde

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausstellungen und Publikumsschauen Denkmäler Kirchweih Kommunalwahlen Ländergrenzen Nentschau Staaten Touristen Vernissagen Wanderausstellungen
Regnitzlosau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Freitagabend beim "Losauer Lichterzauber" und Kärwa-Auftakt war die Hopfenmühle gut gefüllt. Da tanzten die Besucher gut gelaunt. Mehr Fotos finden Sie im Internet auf www.frankenpost.de .

11.11.2019

Losau feiert grenzenlose Kirchweih

Ein neuer Ansatz lockt viele Besucher an. Vom Lichterzauber bis zur Ausstellung über die Grenzöffnung ist viel geboten. » mehr

Bei Lore und Theo Beckstein (vorn) in Regnitzlosau trafen sich vor wenigen Tagen die Initiatoren des "Lichtergrußes nach Posseck", der heute vor 30 Jahren stattfand. Gerda Rödel, Sigmund Puchta und Udo Benker-Wienands (von links) erinnerten sich gemeinsam mit Ilona Groß (Mitte), der damaligen Possecker Bürgermeisterin und heutigen Kommunalchefin der Nachbargemeinde Triebel, an das Ereignis. Foto: Beier

09.12.2019

Grenzenloser Gruß

Heute vor 30 Jahren schickten Regnitzlosauer einen Lichtergruß nach Posseck. Vielerorts war die innerdeutsche Grenze bereits offen, bei Posseck aber noch nicht. » mehr

Regnitzlosauer Kirchweih im Zeichen der Grenzöffnung

09.11.2019

Regnitzlosauer Kirchweih im Zeichen der Grenzöffnung

30 Jahre Grenzöffnung - das ist ein historischer Meilenstein für die Gemeinde Regnitzlosau als Kommune im Dreiländereck Bayern/Sachsen/Tschechien. Aus diesem Anlass feiert die Gemeinde noch bis einschließlich Sonntag nac... » mehr

Diese Fotomontage wurde den Besuchern des deutsch-tschechischen Freundschaftsfestes anstelle der Original-Stele präsentiert.

08.07.2019

Grenzkommission sagt Nein

Eine grenzüberschreitende Initiative wollte am Samstag im Dreiländereck eine Stele errichten. Sie hat dafür aber keine Erlaubnis bekommen. Nun folgt ein zweiter Anlauf. » mehr

Bürgermeister Abraham im Gespräch mit Claudia Schleicher vor den Bildern "Blauer Ozean - Plastik" und "Erhaltet mir meinen Lebensraum". Foto: Metzner

01.10.2019

In der Natur-Erlebniswelt

Claudia Schleicher aus Regnitzlosau stellt im Rehauer Rathaus aus. Ihre Bilder handeln von der Natur - und von deren Zerstörung. » mehr

Die Regnitzlosauer CSU-Gemeinderatskandidaten mit Parteifreunden und Gästen. Foto: Preißner

25.11.2019

Fritz Pabel will ins Regnitzlosauer Rathaus

Die CSU kürt ihre Kandidaten und stellt ihre Pläne vor. Unter anderem will der Ortsverband ein Gesundheitshaus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weihnachtsbasteln mit dem AZV Hof 2019 Helmbrechts

Weihnachtsbasteln mit dem AZV 2019 |
» 18 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

EC Peiting - Selber Wölfe

EC Peiting - Selber Wölfe | 08.12.2019 Peiting
» 36 Bilder ansehen

Autor
Patrick Gödde

Patrick Gödde

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2019
00:00 Uhr



^