Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Selb

33 neue Bauplätze in Stopfersfurth

Die Stadt Selb erweitert das bestehende Baugebiet in dem Ortsteil. Die Nachfrage ist offenbar sehr groß: Über die Hälfte der Parzellen ist bereits reserviert.



Mehr Platz für Bauherren (von links): Tiefbauingenieur Martin Huhnt, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Bauamtsleiter Helmut Resch und Christopher Jakob, Ansprechpartner für Grundstücksinteressenten, erläuterten an Ort und Stelle die Planungen. Foto: Silke Meier
Mehr Platz für Bauherren (von links): Tiefbauingenieur Martin Huhnt, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Bauamtsleiter Helmut Resch und Christopher Jakob, Ansprechpartner für Grundstücksinteressenten, erläuterten an Ort und Stelle die Planungen. Foto: Silke Meier  

Selb - Privater Baugrund ist in Selb seit Jahren sehr gefragt. Um der hohen Nachfrage auch weiterhin gerecht werden zu können, hat sich der Stadtrat der Stadt Selb dazu entschieden, das bereits bestehende Wohnbaugebiet im Stadtteil Stopfersfurth um 33 Parzellen zu vergrößern. Bei einem Termin an Ort und Stelle erläuterten Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Bauamtsleiter Helmut Resch, Tiefbauingenieur Martin Huhnt und Christopher Jakob, der Ansprechpartner für Bauinteressenten, die neue Planung.

Wie Pötzsch sagte, ergibt sich mit der Erweiterung des Baugebietes auch in Zukunft die Möglichkeit, in Selb "in äußerst attraktiver Lage" sein Eigenheim zu bauen. "Stopfersfurth ist eine der beliebtesten Wohnsiedlungen in Selb. Ich bin froh, dass wir gerade hier die Möglichkeit haben, das Gebiet zu vergrößern. Ein großer Dank gilt den bisherigen Eigentümern der Flächen, ohne deren Verkaufsbereitschaft die Erweiterung nicht zu realisieren gewesen wäre. Außerdem danke ich den Anwohnern, dass sie die Unannehmlichkeiten dieses Bauprojekts erdulden", sagte Pötzsch.

Das Baugebiet liege am Stadtrand, aber dennoch nicht "weg vom Schuss". Die Lage sei hervorragend und zeichne sich vor allem durch die direkte Nähe zur Natur aus. Und noch einen Vorteil habe das jetzt erweiterte Baugebiet: Es liege nah am Schulzentrum sowie zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten.

Losgehen kann es schon in nächster Zukunft: Die Fertigstellung ist laut Pötzsch für Frühjahr 2020 geplant. Somit sei es für Bauinteressenten mit Kindern durchaus möglich, noch vom Baukindergeld, das bis Ende 2020 angeboten wird, zu profitieren, warb der Oberbürgermeister.

Im Zuge der Erweiterung wurden und werden nach Angaben des Bauamtes bis zur geplanten Fertigstellung im kommenden Frühjahr rund 3040 Quadratmeter Verkehrsflächen asphaltiert, dazu kommen noch einmal 150 Quadratmeter Mehrzweckstreifen ebenfalls in Asphaltbauweise, etwa 500 Quadratmeter Gehwege, die mit Betonplatten belegt sind sowie natürlich die Straßenbeleuchtung, bei der die Stadt auf energiesparende LED-Beleuchtung setzt.

Zusätzlich sind alle benötigten Hausanschlüsse für Ver- und Entsorgung bereits bis in die geplanten Bauparzellen verlegt worden. Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 530 und 1.030 Quadratmetern.

Interessenten sollten sich allerdings beeilen: Wie Pötzsch und Resch betonten, ist über die Hälfte der Bauparzellen bereits reserviert. Nähere Informationen zum Baugebiet und einzelnen Parzellen gibt es telefonisch unter der Nummer 09287/883-112 sowie per E-Mail an die Adresse bauland@selb.de. sim

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 11. 2019
16:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baubehörden Baugrund Baugrundstücke Baukindergeld Bauprojekte Bürgermeister und Oberbürgermeister Eigenheim Ortsteil Stadträte und Gemeinderäte Städte Ulrich Pötzsch
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Es lässt sich gut wohnen in Selb. Allerdings gibt es gerade in der Innenstadt, in Selb-Ost und im Vorwerk einen großen Anteil an unsanierten Gebäuden. Auch der Bedarf an Neubauten ist groß. Foto: Florian Miedl

02.12.2019

Gute Chancen, viel Bedarf

Das Planungsbüro UMS legt dem Stadtrat sein Wohnungsmarktkonzept vor. Oberbürgermeister Pötzsch sieht die Stadt auf dem richtigen Weg. » mehr

Glück für den Eishockey-Nachwuchs: Am Mittwoch sah es noch so aus, als ob die Spieler die Kabinen im Untergeschoss des Eisstadion-Gebäudes nicht mehr nutzen dürften. Am Donnerstagmorgen fanden Stadtverwaltung und VER eine Lösung des Problems. Archivfoto: Andreas Godawa

28.11.2019

VER-Vorschlag verhindert Schließung

Eine Brandschutztür in Standardmaßen könnte die Lösung für die Umkleidekabinen im Stadiongebäude sein. Deren Schließung stand am Mittwochabend noch im Raum. » mehr

Möglicherweise gibt es in Zukunft einige zusätzliche Hotelzimmer in Selb.	Symbolfoto: Tobias Hase/dpa-tmn

vor 17 Stunden

Pläne für weiteres Hotel in Selb

Der Bauausschuss stimmt einer Bauvoranfrage zu. Im Bereich "Ludwigsmühle" ist ein Neubau mit insgesamt 30 Zimmern angedacht. » mehr

Im Untergeschoss der Gaststätte "Eisstadion" (vorne) befinden sich die Umkleidekabinen. Um sie weiter nutzen zu dürfen, hatte die Stadt dem VER Selb einige Auflagen gemacht.

14.11.2019

Stadt fordert, VER soll Auflagen einhalten

Darf der Verein den Kabinentrakt noch nutzen? An der Frage scheiden sich im Stadtrat die Geister. Noch haben die Sportler nicht alle Auflagen des Brandschutzes erfüllt. » mehr

Das Ziel vor Augen: Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Thomas Frank vom Bauhof, Projektleiter Uwe Hofmann vom Bauamt und Johanna Marx, die Geschäftsstellenleiterin der BN-Kreisgeschäftsstelle, studieren den Plan zur Neugestaltung des Rosenthal-Parks. Foto: Florian Miedl

30.10.2019

Startschuss für die Selber Parks

In den kommenden Wochen beginnen die Neugestaltung des Rosenthal-Parks und des Grafenmühlweihers. Attraktiv und trotzdem naturnah sollen sie werden. » mehr

Schnelles Internet per Glasfaser will die Stadt Selb in den Schulen sowie im Rathaus einrichten lassen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

29.11.2019

Glasfaser für die Schulen und das Rathaus

Die Schülerinnen und Schüler sollen in den Genuss des schnellen Internets kommen. Die Kosten bleiben dank eines Förderprogrammes überschaubar. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 11. 2019
16:58 Uhr



^