Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Selb

Abriss der alten Heinrich-Fabrik: Bagger weiter in Aktion

Die alte Heinrich-Fabrik verschwindet zusehends. Laut Investor Patrick Müller liegen die Arbeiten im Großen und Ganzen im Zeitplan.



Der frühere Eingang in den Fabrikhof ist mit Bauschutt versperrt.
Der frühere Eingang in den Fabrikhof ist mit Bauschutt versperrt.   » zu den Bildern

Selb - Ende Oktober wird von der früheren Heinrich-Fabrik in Selb außer der großen Ofenhalle und dem historischen Bau zur Heinestraße hin nichts mehr stehen. Wie Investor Patrick Müller, Geschäftsführer der Munitor-Gruppe, am Montag auf Nachfrage der Frankenpost sagte, wird das Gelände dann freigeräumt sein.

Die Arbeiten des Abrissunternehmens liegen laut Müller "im Großen und Ganzen" im Zeitplan. Und natürlich werde man versuchen, gleich im Anschluss an den Abriss mit dem Bau der neuen Gebäude zu beginnen. An der Zeitplanung habe sich nichts geändert. Bis zum Herbst 2020 soll das neue Outlet fertig sein und in Betrieb gehen. Die Verhandlungen mit potenziellen Mietern laufen laut Müller sehr gut: "Wir sind hochzufrieden." Bereits jetzt habe man über 50 Prozent der Flächen belegt. Im Endausbau werden es rund 65 Geschäfte sein, die im Outlet ihre Waren anbieten. "Das hängt auch von den Wünschen der Mieter ab, die vielleicht zwei Einheiten zu einer zusammenlegen wollen."

Auch die Kundenresonanz sei sehr gut. Gerade am vergangenen Wochenende zum Porzellinerfest seien sehr viele Besucher ins Outlet gekommen. Das sei angesichts der momentanen Zustände und der schlechten Zugangsmöglichkeiten auf der Baustelle durchaus in Ordnung. Für genaue Besucherzahlen und -statistiken sei es noch zu früh, sagte Müller. Die seien zum jetzigen Zeitpunkt eher verwirrend. Sinn ergäben Statistiken erst, wenn alle Gebäude stehen und auch die Parkplätze fertiggestellt sind.

Etwas unzufrieden ist der Investor mit dem Fortgang der Arbeiten an dem Wohnhaus in der Schillerstraße. Das beauftragte Unternehmen hänge noch an der Statik fest. Er hoffe, dass diese Planungen schnell abgeschlossen werden und dass es dann demnächst losgehen kann, sagt Müller. Er würde sich durchaus einen schnelleren Baufortschritt wünschen, sagt Patrick Müller. Leider sei die Situation auf dem Bausektor aber so, dass man auch Ingenieurleistungen nicht so schnell bekomme wie gewünscht.

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
16:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Baubranche Baustellen Fest der Porzelliner Selb Frankenpost Gebäude Storg-Umbau in Selb
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Bauarbeiter räumen zurzeit die Stockwerke in den alten Fabrikgebäuden. Fotos: Andreas Godawa

21.06.2019

Selb: Alte Heinrich-Fabrik verschwindet

Der Abriss der alten Heinrich-Fabrik schreitet voran. Währenddessen bereitet sich das Outlet-Center in der Ofenhalle auf weitere Eröffnungen vor. » mehr

Ausgangspunkt der Selber Planungen. Aus dem ehemaligen Kaufhaus Storg sollte einmal ein Outlet-Center werden. Jetzt verändert sich die komplette Innenstadt. Mehrere Jahre haben die Planer an ihren Überlegungen gefeilt. Foto: Florian Miedl

31.05.2019

Selb macht Weg für neue Innenstadt frei

Die Firma Munitor plant Großes. Damit verändert sich die Porzellanstadt. Die Entwürfe finden Lob in allen Fraktionen. Mancher warnt vor Abhängigkeiten. » mehr

Seit Montag rücken die Abrissbagger dem Haus Weißenbacher Straße 18 zuleibe: Das seit Jahren leer stehende Haus wird abgerissen. Foto: Florian Miedl

18.06.2019

Schandfleck verschwindet

Die Stadt lässt das Gebäude Weißenbacher Straße 18 abreißen. Das seit Jahren leer stehende Haus war in einem desolaten Zustand. Das Areal soll wieder privat bebaut werden. » mehr

Bis zum Umbau des leer stehenden Kaufhauses Storg in der Selber Innenstadt wird es nach Aussage von Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch noch eine Weile dauern. Foto: Florian Miedl

06.11.2018

Selb: Der Storg muss noch warten

Wann das leer stehende Kaufhauses umgebaut wird, steht in den Sternen. Oberbürgermeister Pötzsch will die Verkaufsflächen erhalten und setzt auf eine Gesamtplanung. » mehr

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (links) gratulierte den Eheleuten Krämer persönlich.	Foto: pr.

14.08.2019

3000 Gäste am Wohnmobilplatz

Das Angebot im Papiermühlweg in Selb ist stark nachgefragt. Ulrich Pötzsch gratuliert einem Ehepaar aus Niedersachsen. » mehr

Zwei, vielleicht sogar drei Spielzeiten lang darf der VER die Umkleidekabinen im Untergeschoss der Gaststätte "Eisstadion" noch nutzen.

07.08.2019

VER Selb: Keller bleibt vorerst Kabine

Der VER Selb darf die Umkleiden im Untergeschoss der Gaststätte Meyer noch mindestens zwei Jahre nutzen. Das irritiert zumindest zwei Stadträte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
16:44 Uhr



^