Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Selb

Bach gibt "Perlenradweg" seinen Namen

Heuer hat der Bau des "Perlenradweges" begonnen. Er startet in Oberkotzau und führt über die Orte Rehau, Schönwald und Selb-Plößberg nach Asch, die tschechische Nachbarstadt von Selb.



Selb - Der Weg verbindet so den Saale-Radweg mit dem Radweg an der Weißen Elster (Weiße-Elster-Radweg), der in der Nähe von Asch beginnt. In Selb schließt er an den "Brückenradweg" an.

Der "Perlenradweg" trägt seinen Namen wegen des "Perlenbaches". Der Weg führt und der Bach fließt durch ein Tal. Im Abschnitt von Reichenbach bis Rehau, in dem eben dieses Tal liegt, wird das Gewässer so genannt. Der "Perlenbach" trägt jedoch nur rund zwölf Kilometer seinen Namen. Er geht auf frühere Zeiten zurück, in denen es darin Perlmuscheln gegeben hat. Davon zeugt übrigens auch der Name des "Perlenhauses" an der B 15 zwischen Schönwald und Eulenhammer. Dort hat einmal der "Perlenförster" gewohnt. Im Auftrag des Bayreuther Markgrafen hatte er die Aufsicht über die Gewässer, in denen die Perlmuscheln vorkamen.

Ab Rehau allerdings ist der Bach dann unter dem Namen "Schwesnitz" bekannt und mündet bei Oberkotzau in die Saale. Der Ursprung dieses Baches liegt in der Nähe des Ascher Westendes und der Prexhäuser. Von dort fließt er nach Lauterbach, nimmt zuvor aber noch ein kleineres Gewässer auf und heißt "Lauterbächlein". Unterhalb von Lauterbach kommt bei der "Larn" ebenfalls ein kleiner Wasserlauf hinzu. In Reichenbach verstärkt den Bach zudem der "Lohbach". Dieser kommt aus der Ascher "Bahnloh" in der Nähe der städtischen Wasserwerke. Der "Lohbach" nimmt in Neuhausen ein kleines Wässerchen auf, das vom Erbhaus kommt, anschließend das "Schildener Bächlein" und ein kleines Gewässer, das aus Richtung der Holzhäuser fließt. Von Schönwald kommt zuvor noch der "Stockbach" hinzu, der wiederum den "Aubach" und das "Plössberger Bächlein" aufnimmt.

Ab dort heißt der Bach, der inzwischen etwas stärker geworden ist, "Perlenbach" . In dem umgebenden schönen Tal fließt von Schönlind der "Reutersbach" und noch ein weiteres kleines Bächlein dazu. Der "Perlenbach" fließt am Schönwalder Freibad und an der Grünauermühle und an der "Sophienquelle" vorbei.

Oberhalb und unterhalb des "Perlenhauses" an der B 15 fließen zwei weitere Gewässer in den Perlenbach, der bei Eulenhammer den "Bocksbach" aufgreift. In Rehau verstärkt ihn der "Höllbach", der aus dem Waldgebiet "Hölle" über der Grenze aus dem ehemaligen Dorf Mähring kommt. Der Höllbach nimmt das von Faßmannsreuth kommende "Entenbächlem" und den "Mähringerbach" sowie die "Löwitz" auf. Ab dem Zusammenfluss des Höllbaches mit dem "Perlenbach" in Rehau heißt der Bach "Schwesnitz". Er führt über Wurlitz nach Oberkotzau.

Die Teilstrecke des "Perlenradwegs" zwischen Schönwald und Rehau soll 2020 fertig sein. Der Abschnitt zwischen Schönwald und dem Selber Ortsteil Vielitz-Siedlung ist bereits weitgehend abgeschlossen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bäche Faßmannsreuth Gewässer Wasserläufe Wurlitz
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nur noch das Schild kurz hinter dem Grenzübergang erinnert an das inzwischen überwucherte „Selber Brünnerl“.	Foto: Florian Miedl

17.10.2018

"Brünnerl" soll wieder schön werden

Die Freunde der Selbbachquelle arbeiten eng mit der Selb 2023 gGmbH zusammen. Gemeinsam wollen sie an die Quelle des Baches erinnern. » mehr

Die Truppe beim Aufhängen einer der Nisthöhlen. Oben die beiden Mitarbeiter des Forstbetriebs, Peter Sperlich und Jörg Brandhofer, unten (von rechts) der Leiter des Reviers Rehau, Christian Rahm, stellvertretender Forstbetriebsleiter Hubert Fellermeyer, Michaela Domeyer vom Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern und Siegfried Hösch vom Ökologischen Arbeitskreis Fichtelgebirge-Frankenwald. Foto: Gisela König

26.03.2019

Nisthöhlen für die "Neubürger"

Den Habichtskauz will der Verein für Landschafts- pflege und Artenschutz wieder im Fichtelgebirge heimisch machen. Der Forstbetrieb hilft mit Nisthöhlen im Wald. » mehr

Fast schnurgerade und kaum zugänglich fließt der Selbbach hinter dem Rathaus vorbei. Hier und an einigen nahe gelegenen Stellen flussabwärts will das Wasserwirtschaftsamt den Bach wieder den natürlichen Charakter verleihen, den er früher einmal gehabt hat.	Foto: Michael Fichtner

02.11.2017

Mehr Leben und Erleben am Selbbach

Vom kommenden Jahr an will das Wasserwirtschaftsamt den Bachlauf renaturieren. Tiere sollen im Innenstadtbereich wieder einen Lebensraum erhalten, Menschen sich erholen. » mehr

Diese Saiblinge wiegen ungefähr 50 Gramm. Wenn sie um noch einmal so viel zugelegt haben, werden sie in die Außenanlagen versetzt.

24.10.2018

Selb/Unterweißenbach: Dieb angelt sich 250 Fische

Aus einem Gewässer im Selber Ortsteil Unterweißenbach hat ein Unbekannter zirka 250 Forellen und Saiblinge gefischt und ist damit entkommen. Die Polizei sucht Zeugen. » mehr

Die Grünen ärgert, dass die Rettungsdienste nicht rechtzeitig in die Planungen der städtischen Baustellen einbezogen worden sind. Foto:Patrick Seeger/dpa

vor 54 Minuten

Grüne kritisieren mangelnden Notfallplan

Der Ortsverband der Partei geht zuversichtlich in die Kommunalwahl. Anfang September ist eine Vornominierung geplant. » mehr

Polizeifahrzeuge

vor 56 Minuten

Polizei-Präsenz in Selb - "ein Jammertal"

Jochen Goller wendet sich wegen der Situation in der Stadt an den Ministerpräsidenten Markus Söder. Er beklagt die Entscheidungen der "Oberen" in Sachen Sicherheit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:00 Uhr



^