Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHitzewelleMit Video: HöllentalbrückenGerch

Selb

Buben und Mädchen kneten Hunderte von Saatkugeln

22 Kindertagesstätten aus dem Landkreis Wunsiedel machen mit bei der "Blumenkracher-Aktion" für mehr Artenvielfalt. Die ESM spendet dafür Samen und Substrat.



Auch die Kinder der Hortgruppe Herz Jesu in Marktredwitz stellten "Blumenkracher her", ihnen half Stefan Rosenbaum von der ESM. Foto: ESM
Auch die Kinder der Hortgruppe Herz Jesu in Marktredwitz stellten "Blumenkracher her", ihnen half Stefan Rosenbaum von der ESM. Foto: ESM  

Selb/Marktredwitz - Schmetterlinge, Bienen und Insekten können sich auf einen reich gedeckten Tisch freuen: Jungen und Mädchen aus 22 Kindertagesstätten im Fichtelgebirge haben für sie Saatkugeln gebastelt. Sie sollen die Gärten, Straßenränder und Brachflächen in blühende Oasen für Insekten verwandeln.

Hinter der Aktion steckt die Energieversorgung Selb-Marktredwitz (ESM). Bei der Firma konnten sich die Betreuungseinrichtungen kostenlos fertig gemischtes Substrat abholen, um daraus die "Bl umenkracher" zu basteln. Die Idee stammt aus der Guerilla-Gardening-Bewegung, bei der heimlich Pflanzen ausgesät werden, um trostlose Flächen in Städten zu verschönern, heißt es in einer Mitteilung der ESM . "Wir engagieren uns seit vielen Jahren für den Umweltschutz. Ein intaktes Ökosystem ist eine Bereicherung für die Lebensqualität und ein aktiver Beitrag für den Trinkwasserschutz", schreibt Geschäftsführer Klaus Burkhardt.

Den Kindern macht das ESM-Engagement sichtlich Spaß: Fertiges Substrat nehmen, Wasser dazu und loskneten. Mit den Händen wurde die Mischung aus Ton, Erde und Samen zu einer Art Teig verarbeitet und zu Kugeln geformt. Die wurden dann noch drei Tage getrocknet. Anschließend können die Mini-Gärtner ihre "Blühkracher" mit nach Hause nehmen und im Garten oder auf Grundstücksbrachen verteilen. "Nach dem ersten Regenguss fängt die Samenmischung an zu sprießen", erklärt Klaus Burkhardt. Nach wenigen Wochen wachsen dann Malven, Sonnenblumen, Margeriten und Kornblumen.

Die Samenmischung sei darauf ausgelegt, dass Insekten energiereichen Nektar sammeln könnten. Für Bienen seien vor allem die Pollen wichtig. "Auch in eher ländlich geprägten Gebieten nimmt die Artenvielfalt ab, dagegen wollen wir zusammen mit der nachfolgenden Generation ein buntes Zeichen setzen", sagt der ESM-Chef. Nahrung finden Insekten bereits auf vielen Flächen der ESM: Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen an seinem Wasserwerk in Oberweißenbach Streuobstbäume, eine Blütenwiese und Sträucher gepflanzt. Das Miteinander mit Landwirten ist dem Unternehmen ein Anliegen: für die Landschaftspflege und die nachhaltige Bewirtschaftung von Flächen in und um die Wasserschutzgebiete. Auf diese Weise müsse weniger gedüngt werden, was das Trinkwasser vor Belastungen schütze.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2019
17:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Artenvielfalt Mädchen Pflanzen und Pflanzenwelt Sträucher Umweltschutz Wasser Wasserschutzgebiete Wasserwerke Wirtschaftsbranche Energieerzeugung und -Versorgung Ökosysteme
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Von seiner Reise durch das "Grüne Band" berichtete Mario Goldstein im Rosenthal-Theater.	Foto: Silke Meier

11.04.2019

Unterwegs im "Grünen Band"

In Selb berichtet Mario Goldstein von seiner Reise im einstigen Todesstreifen. Der Weltenbummler geht zurück zu seinen Wurzeln. » mehr

Leon, der seinen Bundesfreiwilligendienst bei der Umweltstation leistet, hilft den Schülern beim Entdecken und Schleudern der Honigwaben. Foto: David Trott

06.06.2019

Erfolgsprojekt versüßt den Unterricht

Richtig viel Spaß bei der Arbeit haben die Kinder der Mittelschule Selb beim Projekt "Jeder ist wichtig". An Insekten im Ökosystem lernen sie, wie bedeutend eine starke Gruppe ist. » mehr

Ein Siedler von Kindesbeinen an: Rudolf Limmer aus Selb. Foto: Florian Miedl

14.06.2019

Auf Rudolf Limmer warten große Aufgaben

Der Selber ist neuer Präsident des Landes- verbandes Bayern. Seine vorrangigen Ziele sind Mitgliederwerbung und die Jugendarbeit. » mehr

Bienen und Menschen freuen sich über das Biotop beim Wasserwerk auf dem Karrenbühl (von links): Jessica Zeh, Klimaschutzbeauftragte im Landratsamt Wunsiedel, Stefan Schürmann von der Unteren Naturschutzbehörde, Wolfgang Kießling von der Gärtnerei Kießling, ESM-Geschäftsführer Klaus Burkhardt, Landwirt Erich Prell, Christian Fischer, Betriebsingenieur Trinkwasser, Wassermeister Christian Fraas, Andi Sprenger, technischer Leiter der ESM und Wassermeister Helmut Johannes-Schütz. Foto: Silke Meier

16.05.2018

Insektenparadies auf dem Karrenbühl

Ein Paradies für Bienen und Insekten hat die Energieversorgung Selb-Marktredwitz (ESM) rund um ihr Wasserwerk bei Oberweißenbach angelegt. » mehr

Freuen sich auf die Blühwiese: Reinhard Rasp vom Maschinenring, Landwirt Walter Ahrendt, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Stadtgärtner Thomas Frank und Udo Benker-Wienands vom Arbeitskreis "Blühendes Fichtelgebirge". Foto: sim

07.06.2019

Selb zeigt Herz für Blumen und Bienen

Die Stadt sät für Insekten eine Schauwiese an. Der Oberbürgermeister und das Bauhof-Team nehmen Umweltschutz sehr wichtig. » mehr

Gesperrt ist zurzeit die Hohenberger Straße. Dort erneuern ESM und AWS die Versorgungsleitungen.

22.05.2019

Neue Baugrundstücke, neue Leitungen

In Selb haben Bauarbeiter im Moment viel zu tun. Auf der Kappel richten sie das neue Baugebiet her, in der Hohenberger Straße verlegen sie Kabel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wunsiedel

Brunnenfest in Wunsiedel | 22.06.2019 Wunsiedel
» 221 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2019
17:46 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".