Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Selb

Das Triple ist geschafft

Katrin Horn stellt zum dritten Mal in Selb aus. Die Schönbrunnerin zeigt Fotos aus der Heimat, wie sie die meisten noch nie gesehen haben dürften.



Elke Schertel (links) führte stellvertretend für die gastgebende Arbeiterwohlfahrt in die Arbeiten der Fotokünstlerin Katrin Horn ein.	Foto: Silke Meier
Elke Schertel (links) führte stellvertretend für die gastgebende Arbeiterwohlfahrt in die Arbeiten der Fotokünstlerin Katrin Horn ein. Foto: Silke Meier  

Selb - Aller guten Dinge sind drei: Die Ausstellung mit Bildern aus dem Fichtelgebirge ist die dritte von Katrin Horn im Marie-Bauer-Sozialzentrum der Arbeiterwohlfahrt auf der Kappel. Nach dokumentarischen, bearbeiteten und leicht verfremdeten Fotos von Kuba und Indien zeigt die Schönbrunner Künstlerin diesmal eine Sammlung unter dem Titel "Die Magie des Fichtelgebirges".

Und die Schau wird ihrem Namen durchaus gerecht: Keller-Geister in Arzberg, Diamant-Felsen, Wintersonne, Dämonen im Berg, Pilz-Phantasien, ein "Eingang in die Unterwelt", Details von Bäumen, Landschaften und Sonnenuntergänge leuchten auf Leinwänden. Katrin Horn fotografiert vor der Haustüre, streift durch das Fichtelgebirge. Am heimischen Computer bearbeitet sie die Bilder dann; verfremdet einerseits, schält andererseits neue Facetten heraus.

Elke Schertel, Sozialdienstleiterin und ambitionierte Hobbyfotografin, erläuterte zur Vernissage die Werke der Künstlerin. Farbtreu, lebendig und mit viel Liebe zu winzigen Dingen arbeite Horn nach den Worten Schertels. An der Künstlerin beeindrucke sie die Lebensfreude. "Katrin Horn will etwas machen - und dann macht sie es."

In den Bildern werden Stimmungen transportiert. Der Betrachter wird willentlich getäuscht durch Spiegelungen und Bearbeitungen, die auch "schön gruselig" sind. Die Ausstellung bedarf genauer Beobachtung, um die Bildbearbeitung und Verfremdung in der Bildgestaltung zu erkennen, stellte Elke Schertel fest. Katrin Horn arbeite durch Verfremdung Strukturen heraus, die mit bloßem Auge nicht wahrgenommen werden. Beispielhaft verwies sie auf die Struktur des Grases und der Bäume, mit Raster und in Grün, die in die Tiefe gehe. "Ich schaue in die Bilder und bin ganz woanders", schwärmte Elke Schertel und beschrieb ein Bild mit grün-gelblichen Baumstümpfen im Wasser. Eine Stimmung am See sei "schwül und dramatisch". Die Bilder seien nicht bloße Fotografie, sondern Kunstwerk durch Bild und Farbe und Veränderung. Deshalb lohne es, "die Ausstellung Millimeter für Millimeter aus der Nähe und der Distanz zu betrachten." Katrin Horn wünschte den Bewohnern, Mitarbeitern und Gästen, nach der Ausstellung, mit verändertem Blick in die Landschaften zu gehen. Die Bilder können bis Mitte Juni betrachtet werden.

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
16:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeiterwohlfahrt Bilder Fotografien Heimat Künstlerinnen und Künstler Landschaften
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Selb stellt Gerhard Bock in seinen Vorträgen gegenüber. So wir hier die Ludwigsmühle, die Keimzelle der Firma Hutschenreuther in Selb. Das linke Bild zeigt den Komplex im Jahr 1925, das rechte den heutigen Zustand. Fotos: Gerhard Bock

07.12.2018

Liebevoller Blick auf die Heimat

Die Vorträge von Gerhard Bock sind schon lange kein Geheimtipp mehr: Mit fast 900 Bildern zeigt er die Historie und die Gegenwart der Stadt Selb. » mehr

Hanna Keding von der Arbeiterwohlfahrt Arzberg, Michaela Hermannsdörfer von der VHS Fichtelgebirge und Anne Franziska Tauber von der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaften für Demokratie (von links) präsentieren die Plakate und das Programm der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die heuer erstmals im ganzen Landkreis Wunsiedel stattfinden. Foto: Andreas Godawa

26.02.2019

Gemeinsamer Einsatz für Menschenwürde

Vom 11. bis 24. März organisiert ein breites Bündnis die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Erstmals findet diese Aktion im gesamten Landkreis statt. » mehr

Schon im Kindergarten lieben es die kleinen Zuhörer, wenn ihnen jemand etwas vorliest, wie hier Erzieherin Lena Komma.	Foto: Florian Miedl

09.11.2018

Schon die Kleinsten schmökern gern

Nächste Woche findet zum 15. Mal der bundesweite Vorlesetag statt. Auch in Selb beteiligen sich drei Einrichtungen daran. » mehr

Ein Auge fürs Detail beweist der Fotograf Florian Miedl auf seinen Bildern. Am 4. Februar stellt er in der Selber Galerie Goller aus.	Foto: Florian Miedl

11.01.2018

"Es ist ein Glück, hier geboren zu sein"

Fotograf Florian Miedl stellt Bilder zum Thema "Heimat" aus. Er sieht den Begriff positiv besetzt, das Fichtelgebirge begeistert ihn immer wieder neu. » mehr

Eine sichere Zuflucht wird das Frauenhaus in Selb auch in Zukunft bleiben. Symbolfoto: Maja Hitij/dpa

12.10.2018

"Wir lassen die Frauen nicht allein"

Elke Schlecht ist die neue Vorsitzende des Vereins "Hilfe für Frauen in Not". Sie will die erfolgreiche Arbeit mit ihrem neuen Team und ab 2019 mit der AWO fortsetzen. » mehr

Noch herrscht Ruhe auf dem Sportplatz hinter der Jahnturnhalle. Das könnte sich im Frühjahr ändern: Dann sollen die Bauarbeiten für das neue Pflegezentrum der AWO beginnen. Foto: Florian Miedl

05.10.2018

AWO bereitet Neubau vor

Die Planungen für das neue Pflegeheim des Bezirksverbandes gehen voran. Vorstandsmitglied Martin Vitzithum geht von einem Baubeginn im Frühjahr aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
16:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".