Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Selb

Das WGG stellt sich vor

Beim "Tag der offenen Tür" erkunden zukünftige Fünftklässler das Selber Gymnasium. Die Fachschaften stellen dabei die Unterrichtsinhalte vor.



Zusammen mit ihren Eltern erkundeten die zukünftigen Fünftklässler das Walter-Gropius-Gymnasium beim "Tag der offenen Tür". Dabei stellten sich die Fachschaften und Wahlkurse vor. Foto: pr.
Zusammen mit ihren Eltern erkundeten die zukünftigen Fünftklässler das Walter-Gropius-Gymnasium beim "Tag der offenen Tür". Dabei stellten sich die Fachschaften und Wahlkurse vor. Foto: pr.  

Selb - Kaum sind die einen Fünftklässler am Walter-Gropius-Gymnasium (WGG) angekommen, schon dürfen sich die nächsten auf den Weg an ihre künftige Schule machen: Vier Monate nachdem die Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgangsstufe ihren ersten Schultag am Gymnasium erlebt hatten, durften sich die aktuellen Viertklässler darüber informieren, was das WGG für sie alles bereithält. So öffnete das Gymnasium seine Pforten und zeigte die vielen Facetten der Schule beim "Tag der offenen Tür" mit anschließender Infoveranstaltung zu den Wegen, die die Kinder am Gymnasium nehmen können.

Von 17.30 Uhr an präsentierten sich die Fachschaften sowie verschiedene Wahlkurse und Angebote den Besuchern, die mit Hilfe der Tutoren - Schülerinnen und Schülern aus den zehnten Klassen - bei einer Schulführung die Räume erkunden oder sich auf eigene Faust auf Entdeckungstour machen konnten. Spiele, Leckereien oder Ausstellungen lockten ebenso wie Shows in Physik und Chemie, teilt das WGG mit.

Im Atrium des WGG liefen Filme über die Skilageraufenthalte der sechsten und siebten Klassen, während im Erdgeschoss die Film-AG ihrer Arbeit vorstellte und im zweiten Stock der Begabtenkurs zeigte, dass im Gymnasium nicht nur der tagtägliche Unterricht eine große Rolle spielt, sondern auch die Möglichkeit besteht, das erworbene Wissen in neuen Themengebieten anzuwenden.

In den Fachräumen konnten sich die Familien einen Überblick über die verwendeten Materialien verschaffen und mit den Lehrkräften ins Gespräch kommen.

Um 19 Uhr durften die Kinder in Begleitung der Tutoren spannende Stationen besuchen, an einer Schulhausrallye teilnehmen oder die neue Turnhalle des Gymnasiums ausprobieren; ihre Eltern machten sich derweil auf den Weg in das Atrium, um Informationen zum Übertritt und die verschiedenen Wege zu erhalten, die sich einem Schüler am WGG bieten.

Beratungslehrerin Bettina Lohse klärte über die Richtungen auf, die am Selber Gymnasium angeboten werden: In der fünften Jahrgangsstufe sind die Fächer für alle Schüler gleich; für die sechste Jahrgangsstufe entscheiden sie sich zwischen Latein und Französisch als zweiter Fremdsprache. Auch hier entspricht die Fächerkombination noch dem naturwissenschaftlich-technologischen Zweig; Schülerinnen und Schüler, die Latein gewählt haben, können ab der achten Jahrgangsstufe in den neusprachlichen Zweig wechseln, wenn sie Französisch als dritte Fremdsprache wählen. Das WGG bietet zusätzlich als "spätbeginnende Fremdsprache" Spanisch an, das dann bis zum Ende der Schulzeit belegt wird. Diese erreichen die Kinder nach neun Jahren und haben so mehr Zeit und Ruhe.

Die Beratungslehrerin erläuterte zudem die Unterstützungsangebote, auf die Schüler und Eltern bei Schwierigkeiten zurückgreifen können, und wies auf die offene Ganztagesschule hin, die das Walter-Gropius-Gymnasium in Zusammenarbeit mit dem Schülercafé Oase betreibt.

Unterstufenbetreuer Jens König stellte die Aktivitäten und Programme vor, die die künftigen Fünftklässler an ihrer neuen Schule erwarten: auch im Schuljahr 2019/20 werden Tutoren den jüngsten Gymnasiasten zur Seite stehen; der Schullandheimaufenthalt gehört genauso zum festen Ablauf des Jahres wie die Gewöhnung an die neuen Arbeitsschritte mit Hilfe des Projekts "Lernen lernen". Die Kinder sollen sich von Beginn an als Teil der Schulfamilie am WGG fühlen können, dazu beitragen kann die große Zahl der Veranstaltungen, die das Gymnasium jährlich bietet. Beispielhaft dafür steht "Kultur im Atrium"- heuer am 14. März. —————

Die Anmeldung der neuen Fünftklässler ist vom 6. bis 10. Mai im Sekretariat des WGG möglich.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 02. 2019
16:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fremdsprachen Ganztagsschulen Gymnasien Jens König Latein Physik Schüler
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In Elektroautos findet man viele Vishay-Produkte. Ingenieur Mustafa Dinc erklärt beim MINT-Tag dem Nachwuchs, wie sein Unternehmen arbeitet. Darüber hinaus stand er für Fragen zur Verfügung. Fotos: Florian Miedl, Matthias Will, Rapa

05.02.2019

Eintauchen in die Welt der Technik

Mathe, Physik & Co. - viele Schüler empfinden diese Fächer als eine Strafe. Dabei können sie sehr spannend sein, wie der Selber MINT-Tag bewiesen hat. » mehr

Ein Rundgang durch den Erweiterungsbau der neuen Produktionshalle von Netzsch-Gerätebau beeindruckte die Mitglieder des Lions Clubs. Foto: Hanna Cordes

01.04.2019

Lions Club kommt bei Netzsch ins Staunen

Wie spannend Physik und Chemie sein können, erfahren die Gäste bei einem Rundgang. Dabei ist von der Suche nach Außerirdischen und Unterschriftsfälschung die Rede. » mehr

Petra Möhwald, Vorsitzende des Fördervereins, und Schulleiterin Kerstin Janke (von links) überreichten den Jahrgangsbesten ihre Zeugnisse.	Fotos: Silke Meier

22.07.2018

Realschüler ziehen in die Welt hinaus

Endlich geschafft: 76 junge Erwachsene schaffen den Realschulabschluss. Sie halten den Schlüssel, das Zeugnis, für ihre Zukunft in der Hand. » mehr

Konrektor Matthias Grimm, Kunstlehrerin Susanne Becher und Schulleiterin Tabea-Stephanie Amtmann betrachten die Figurinen-Modelle aus dem "Triadischen Ballett" von Oskar Schlemmer, die Schüler für das Bauhaus-Jahr gemacht haben. Foto: Kerstin Starke

26.09.2018

Selb entwickelt sich zur Bauhaus-Bastion

Das Walter-Gropius-Gymnasium macht seinem Namensgeber alle Ehre. Zum 100. Jubiläum der Kunstrichtung bereiten Schüler und Lehrer Workshops und mehr vor. » mehr

Sie freuen sich über die gemeinsamen Wochen, den Schnee und den Winter im Fichtelgebirge (von links): Gastschülerin Ana Clara Böelter Ferreira aus Brasilien, Lena Rogler aus Spielberg, Chiara Gräf aus Niederlamitz und Santiago Reinke Eseuela Alemon aus Argentinien. Foto: Silke Meier

31.01.2019

Après-Ski statt Sonnenbad

Am Selber Gymnasium lernen derzeit auch zwei Gastschüler aus Brasilien und Argentinien. Ihnen gefällt es im Fichtelgebirge. Auch das Essen schmeckt. » mehr

Sie diskutierten im Gymnasium über Depression und darüber, wie Menschen am besten damit umgehen können: (von links nach rechts) Dr. Lothar Franz, Anja Franke, Norbert Rohn, Claudia Gliemann und Heidi Popp. Foto: pr.

14.03.2018

Freunde, Familie und Ärzte müssen helfen

Depressive Menschen brauchen ein intaktes Umfeld. Bei einer Diskussion im Gropius-Gymnasium wird aber auch klar: Sie müssen auch bereit sein, sich selbst zu helfen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark | 22.04.2019 Marktredwitz
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 02. 2019
16:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".