Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Selb

Dekanat Selb stellt sich hinter Schüler-Demos

Dekan Volker Pröbstl teilt die Anliegen der Jugendlichen. Er fordert eine echte Wende in der Klimapolitik.



Selb - Gut 250 Schüler sind am Freitag in Wunsiedel für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen. Damit sind sie genau auf der Linie des evangelischen Dekanats Selb. Wie Dekan Dr. Volker Pröbstl sagt, sind die Forderungen der Jugendlichen nach mehr Klimaschutz auch das Anliegen der evangelischen Kirche.

05.04.2019 - "Fridays for Future" in Wunsiedel - Foto: Florian Miedl

Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel
Wunsiedel

Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung: Mit diesen Forderungen begann der sogenannte konziliare Prozess bei der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen 1983 in Kanada. "Diese drei Forderungen sind eng miteinander verknüpft", schreibt Pröbstl in einer Pressemitteilung. Die Kirchen auf der ganzen Welt setzten sich seit Langem für diese Ziele ein.

"Die weltweite Kirche steht daher in der Verantwortung vor Gott und der Welt: Sie hat den Auftrag, diese Erde und die ganze Schöpfung zu bewahren und den nachfolgenden Generationen so weiterzugeben, dass auch sie gut und wohlbehalten darin leben können", sagt Pröbstl.

Er sei daher erfreut, dass seit Wochen nun Jugendliche auf der ganzen Welt auf die Straße gingen und eine drastische, ernsthafte Wende in der Klimapolitik forderten. "Denn sie werden diejenigen sein, die unter dem Klimawandel zu leiden haben."

Das evangelisch-lutherische Dekanat Selb stellt sich nach Mitteilung von Pröbstl hinter die Forderungen der Jugendlichen. "Ihr werteorientiertes Eintreten für die Bewahrung der Schöpfung ist auch unser Anliegen. Alle wissenschaftlichen Untersuchungen weisen darauf hin, wie dringend jetzt drastische Maßnahmen zu mehr Klimaschutz umgesetzt werden müssen, um die Lebensgrundlagen der jungen Menschen für die Zukunft zu erhalten. Es gehört zum Kernbestand unseres Glaubens, dass wir das ,ängstliche Harren der Kreatur’ (Römer 8,19) ernst nehmen. Unser Auftrag ist es, für die Schwachen einzutreten und damit auch für die Natur - und für die nächsten Generationen, die nach uns diese Welt bewohnen wollen", heißt es in dem Schreiben des Dekans.

Die Proteste der Schülerinnen und Schüler machten den Erwachsenen schmerzlich bewusst: Es reiche nicht, sich auf dem Erreichten auszuruhen. Volker Pröbstl mahnt an, die eigene Arbeit deutlich klimafreundlicher zu gestalten. Es reiche offenbar auch nicht, auf freiwilliges Engagement einzelner zu setzen, sondern die ganze Gesellschaft müsse neue Prioritäten setzen.

Pröbstl weiter: "Wir fordern daher nicht nur unsere Gemeindeglieder, sondern alle Menschen auf, ihr eigenes Verhalten zu überprüfen und ernsthafte Schritte hin zu mehr Klimaschutz zu unternehmen. Wir alle sind gefordert, unser Leben möglichst umweltverträglich zu gestalten. Ebenso fordern wir die Verantwortlichen in der Politik auf allen Ebenen auf: Leiten Sie eine echte, deutliche und wirksame Wende in allen Politikbereichen zur Kohlendioxid-Reduzierung ein: In allen Bereichen: Energie, Verkehr, Wohnen, Landwirtschaft und Industrie. Unser persönliches und privates Handeln, auch im Rahmen der Kirchengemeinden, ist ein wichtiger Beitrag. Aber ohne die Weichenstellungen der Politik wird keine nachhaltige Wende möglich sein."

 

 

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
18:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Evangelische Kirche Kinder und Jugendliche Klimapolitik Klimaschutz Politikbereich Schöpfung Umweltverträglichkeit
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Spielerisch näherten sich die Selber Schüler der verschiedenen Jahrgangsstufen dem Erbe von Walter Gropius.

12.04.2019

Das Bauhaus aus Sicht von Jugendlichen

Das Walter-Gropius-Gymnasium Selb fordert seine Schüler auf, über den Namensgeber der Schule nachzudenken. 610 Jugendliche bearbeiten in Kursen das Thema. » mehr

Die erste Maßnahme zur Sanierung des Selber Rathauses ist abgeschlossen. Foto: Florian Miedl

22.11.2018

Historisches in neuem Glanz

Selb saniert das Rathaus. Die Maßnahmen kommen dem Klimaschutz, der Barrierefreiheit und nicht zuletzt der Innenstadt zugute. Im nächsten Jahr geht es weiter. » mehr

Hilary Charles Pallangyo fliegt am 20. April nach seinem Freiwilligenjahr in Selb zurück nach Tansania. Im September würde er aber gerne wiederkommen. Foto: Andreas Godawa

09.04.2019

Große Pläne für die Heimat

Hilary Charles Pallangyo beendet sein Freiwilligenjahr in Selb. Seine Arbeit im Schülercafé Oase hat dem Tansanier sehr gut gefallen - und eine Idee in ihm reifen lassen. » mehr

Für alle eine Überraschung: Die irdischen Strolche sind plötzlich im Himmel. Was sie dort erleben, schildert die Kinderoper.	Foto: Opernwerkstatt am Rhein

19.02.2019

Drei Strolche landen im Himmel

Die "Opernwerkstatt am Rhein" gastiert am Samstag im Rosenthal-Theater. Sie präsentiert eine Oper für Kinder ab vier Jahren - mit den passenden Erläuterungen. » mehr

Rodelblitz dampft durch die Region

18.02.2019

Kinder ermitteln in Farb-Krimi

Im Science Lab in Selb experimentieren erneut Sechs- bis Zehnjährige. Angeleitet werden sie von Mitarbeiterinnen des Europäischen Zentrums für Dispersionstechnologien. » mehr

Bereits nach wenigen Tagen hat sich der junge Tansanier in der "Oase" heimisch gefühlt. Er möchte mit seiner Arbeit in Selb viel bewegen. Foto: Katharina Melzner

16.07.2018

Eine Oase für kulturellen Austausch

Hilary Pallangyo aus Tansania leistet seinen Bundesfreiwilligendienst im Selber Schülercafé. Neben Sprachbarrieren kämpft er mit der deutschen Pünktlichkeit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eierwalchen in Naila Naila

Eierwalchen in Naila | 20.04.2019 Naila
» 21 Bilder ansehen

Renovierungsparty Teestumm Rehau

Renovierungsparty Teestumm Rehau | 20.04.2019 Rehau
» 17 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) Hof

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) | 20.04.2019 Hof
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
18:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".