Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Selb

Der Perlenradweg wächst

Die ersten 1,6 Kilometer des Weges sind gebaut. Über 27 Kilometer soll die Verbindung einmal die Landkreise Wunsiedel, Hof und grenzübergreifend die Stadt Asch verbinden.



Flankiert von zwei Radfahrern durchschneiden das Band (von links): der leitende Baudirektor Lothar Winkler vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken, Hofs Landrat Dr. Oliver Bär, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Selb, Bürgermeister Klaus Jaschke, Schönwald, der Wunsiedler Landrat Dr. Karl Döhler, Albert Vollath vom Planungsbüro Wolf und Zwick sowie Stefan Kreuzer von der Firma Strabag. Foto: Herbert Scharf
Flankiert von zwei Radfahrern durchschneiden das Band (von links): der leitende Baudirektor Lothar Winkler vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken, Hofs Landrat Dr. Oliver Bär, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Selb, Bürgermeister Klaus Jaschke, Schönwald, der Wunsiedler Landrat Dr. Karl Döhler, Albert Vollath vom Planungsbüro Wolf und Zwick sowie Stefan Kreuzer von der Firma Strabag. Foto: Herbert Scharf  

Schönwald - In nur zweieinhalb Monaten und nicht einmal ein Jahr nach dem Startschuss für die sogenannte Perlenroute ist der erste Abschnitt von Schönwald bis Selb mit Kosten von über einer halben Million Euro fertig. Teilweise verläuft der Radweg, der auch den Brückenradweg aus dem Landkreis Wunsiedel anbinden soll, auf einem bereits bestehenden Schotterweg. Geplant sind insgesamt 27 Kilometer Radwege, die einmal Selb, Schönwald, Rehau und Oberkotzau mit der tschechischen Stadt Asch verbinden sollen.

Millionen-Projekt

Das freigegebene Teilstück von 1,6 Kilometern ist das erste Teilstück des 27 Kilometer langen Perlenradweges. Wenn die gesamte Strecke in einigen Jahren - die Politiker denken an mindestens fünf Jahre - fertiggestellt ist, summieren sich die Kosten auf eine zweistellige Millionensumme. Kräftig gebaut wird derzeit an einem weiteren Teilstück des Perlenradweges von über vier Kilometern bei Eulenhammer, das im kommenden Jahr fertig werden soll.


Am Donnerstagnachmittag trafen sich am Ende der Schönwalder Peuntstraße die Landräte Dr. Karl Döhler, Wunsiedel, und Dr. Oliver Bär, Hof, sowie Oberbürgermeister Ulrich Pötsch, Selb, der Schönwalder Bürgermeister Klaus Jaschke, der leitende Baudirektor Lothar Winkler vom Amt für ländliche Entwicklung, Albert Vollath vom Ingenieurbüro Wolf und Zwick und Oberbauleiter Stefan Kreuzer von der Baufirma Strabag zur feierlichen Freigabe des ersten Bauabschnitts in Schönwald.

Der Schönwalder Bürgermeister Jaschke sprach von einem "tollen Projekt, das die Stadt jetzt auch für Radfahrer mit der Nachbarstadt Selb verbindet". Die Planung und der Bau seien ein gutes Beispiel für eine interkommunale Zusammenarbeit. Sein Dank galt den Landkreisen Hof und Wunsiedel, aber auch dem Amt für ländliche Entwicklung, das den Radweg zu rund 50 Prozent gefördert habe. 35 Prozent der Kosten kamen aus dem europäischen Klimaschutzprogramm "Jülich". Lob und Dank richtete der Bürgermeister auch an den Planer Vollath und die Anlieger.

Der Wunsiedler Landrat Döhler freute sich über die neue Verbindung zwischen den Landkreisen und später sogar grenzübergreifend bis Asch. Derzeit tue sich in der Region viel in Sachen Radwegen. So plane man im Landratsamt weitere Routen für eine bessere Anbindung des Radwegenetzes mit dem des Landkreises Tirschenreuth.

Der Selber Oberbürgermeister Pötzsch sprach von einem "guten Beispiel interkommunaler Zusammenarbeit, das allen Beteiligten zugute kommt". Das Thema Radfahren werde seit Jahren immer wichtiger im Hinblick auf den Umweltschutz und die Gesundheit. Deshalb freue er sich schon heute auf die Fertigstellung des Radcamps am Kornberg.

Landrat Bär nannte den Weg ein "wertvolles Stück Infrastruktur". Radwege kämen schließlich der eigenen Bevölkerung und dem Tourismus zugute. Sinnvoll sei auch der geplante Anschluss an den Brückenradweg aus dem Landkreis Wunsiedel.
Abteilungsdirektor Lothar Winkler sprach der gemeinsamen Planung mit den Kommunen sein Lob aus. Auch die Unterschreitung der Bauzeit um einige Wochen sei nicht selbstverständlich. "Radwege", betonte er, "sind ein Beitrag zum Klimaschutz und dienen der Stärkung des ländlichen Raums." Er unterstrich, dass der Weg, auf einem vorhandenen Schotterweg gebaut, auch landwirtschaftlich genutzt werde.

Planer Albert Vollath teilte mit, dass die Baufirma nicht nur die Bauzeit unter-, sondern die Kosten auch nicht überschritten habe. Mit einer Kronenbreite von vier Metern sollte auch die gemeinsame Nutzung mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen kein Problem werden.

Mit dem feierlichen Durchschneiden des Bandes gaben die Politiker und Planer dann das Teilstück für die Nutzung frei. Gerade rechtzeitig für eine Radfahrerin, die aus Rehau kam und auf dem Nachhauseweg von der Arbeit war.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 10. 2019
18:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Bauunternehmen Bürgermeister und Oberbürgermeister Ingenieurbüros Landräte Radfahrer Radwege Strabag Städte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Zustände rund um die Wertstoffcontainer bemängelte der SPD-Fraktionsvorsitzende Walter Wejmelka in der Sitzung des Selber Ferienausschusses. Unser Bild zeigt die Situation neben dem Skatepark. Foto: Florian Miedl

29.08.2019

Container beschäftigen Ferienausschuss

Die wilden Müllablagerungen gäben kein gutes Bild ab, heißt es im Stadtrat. Er will mit dem Entsorger Kufi in einer der nächsten Sitzungen nach einer Lösung suchen. » mehr

In Selb haben die Bürger das Wort. Einen richtigen Aufreger gab es bei der gut besuchten Versammlung in der Jahnturnhalle nicht. Fotos: Florian Miedl.

17.10.2019

Alle Zeichen stehen auf "Bau"

Gut besucht ist die Selber Bürgerversammlung. Ein Hauptthema ist die "Neue Mitte". Doch keine Veranstaltung, in der nicht auch die Polizei aufs Tapet kommt. » mehr

Der Perlenradweg zwischen Schönwald und Rehau ist ein Großprojekt mit vielen Beteiligten (von links): Sonja Fröber und Bauleiter Gerald Specht vom Bauunternehmen Fröber in Selb, Planer Albert Vollath vom Ingenieurbüro Wolf & Zwick, Förster Markus Erhard, der Rehauer Bürgermeister Michael Abraham, Louis von der Borch und Bürgermeister Klaus Jaschke vor der bereits freigeräumten Trasse. Fotos: Andreas Godawa

09.08.2019

Strecke für Gäste und Einheimische

Im kommenden Jahr wird der Perlenradweg zwischen Schönwald und Rehau fertig sein. Die Bürgermeister freuen sich über die gute Zusammenarbeit und den Gewinn für die Bürger. » mehr

Gaben den Startschuss für den Bau eines Teilstücks des Perlenradwegs (von links): Sebastian Köllner, Radverkehrsbeauftragter im Landkreis Wunsiedel, Klaus Jaschke, Bürgermeister der Stadt Schönwald, Albert Vollath, Geschäftsführer im Ingenieurbüro Wolf und Zwick, Landrat Dr. Karl Döhler, Christoph Reger, Diplom-Ingenieur, Stefan Kreuzer, Oberbauleiter der Strabag, Frank Melzer von der Strabag und Ulrich Pötzsch, Oberbürgermeister der Stadt Selb. Bis Ende August soll das Teilstück fertig sein. Foto: sim

07.06.2019

Perlenradweg wächst Richtung Selb

Die Arbeiten haben begonnen. Von Schönwald aus geht es auf 1,5 Kilometer in die Nachbarstadt. Radler und Landwirte teilen sich die Trasse. » mehr

Gemeinsam für das Kommunale Kino mit Design-Café (von links): Dagmar Franke von den Grenzland-Filmtagen, Jennifer Ruckdeschel, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Bauamtsleiter Helmut Resch und Nicole Abraham, Haupt- und Rechtsamtsleiterin.

06.11.2019

Große Pläne für das Kommunale Kino

Weil sich neue Fördermöglichkeiten ergeben haben, will die Stadt Selb das Gebäude komplett sanieren. Deswegen finden die Grenzlandfilmtage 2020 im Rosenthal-Theater statt. » mehr

In der Selber Hartmannstraße laufen die Arbeiten an einer neuen Erschließungsspange.	Foto: Florian Miedl

11.04.2019

Stadt beginnt mit Bebauung der Hartmannstraße

Die Stadt Selb erschließt derzeit ein "Filetstück für Wohnraumbebauung". » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 59 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 10. 2019
18:12 Uhr



^