Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Selb

Dickes Lob für professionelle Arbeit

Die Mitglieder der Selber Feuerwehr leisten im vergangenen Jahr über 6000 Stunden. Dafür dankt Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch.



Die Führungskräfte der Selber Feuerwehr und des Landkreises zusammen mit den geehrten und beförderten Mitgliedern und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (rechts im Bild). Foto: Silke Meier
Die Führungskräfte der Selber Feuerwehr und des Landkreises zusammen mit den geehrten und beförderten Mitgliedern und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (rechts im Bild). Foto: Silke Meier  

Selb - Genau 367 Einsätze hat die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Selb im Jahr 2018 absolviert. Zusammengenommen leisteten dabei 4104 Frauen und Männer 6156 Stunden tätig gewesen. Diese Zahlen gab Kommandant Mario Hoffmann bei der Jahreshauptversammlung der Wehr in der Werner-Schürer-Wache bekannt.

Beförderungen

Befördert wurden Enrico Valguarnera zum Feuerwehrmann, Tobias Klier zum Oberfeuerwehrmann sowie Fabian Brandhofer, Andreas Friedel, Ronny Hein, Andreas Vogel und Philip Wunderlich zum Hauptfeuerwehrmann. Geehrt wurden für 20 Jahre Uwe Brückner, Ronny Friedrich und Wieland Frank, für 30 Jahre Mario Pöhlmann und für 40 Jahre Joachim Walter.


Die Aktiven der Wehr waren bei 83 Bränden im Einsatz, leisteten 176-mal technische Hilfe und stellten 108-mal Sicherheitswachen. Stadtbrandinspektor Hoffmann dankte allen Feuerwehrleuten für die Einsatzbereitschaft im Ehrenamt sowie den Arbeitgebern, die die Retter und Helfer für die Einsätze freistellen.

Wie Hoffmann weiter ausführte, hielt die Selber Wehr an 21 Sonn- und Feiertagen Wache im Gerätehaus gehalten. 189 Feuerwehrmänner- und Frauen absolvierten 1134 Stunden Wachdienst. Zu großen Veranstaltungen, etwa dem Wiesenfest oder dem Festival Mediaval wurden Sicherheitskonzepte erstellt und Sicherheitswachen organisiert.

In 15 Wachdiensten von 135 ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden fielen 1000 Wachstunden an. Zudem fanden 2018 laut Hoffmann 50 Übungen statt. Er dankte den Dienstgraden und Ausbildern, die Übungen vorbereiteten und durchführten.

Hoffmann und sein Stellvertreter Johannes Hackl nahmen an der Dienstversammlung im Landkreis teil, gaben Stellungnahmen zu Bauvorhaben ab und führten Begehungen von Industriebetrieben durch.

Der Ausbildungsstand der Wehrleute wurde durch Übungen, Unterricht und die Teilnahme an Lehrgängen verbessert. 34 Aktive bildeten sich auf Landkreisebene und an den staatlichen Feuerwehrschulen weiter. Hoffmann dankte den Mitarbeitern im Ordnungsamt sowie Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, dem Stadtrat, Bauamt und der Landkreisführung, dem Technischen Hilfswerk und dem Roten Kreuz für die gute Zusammenarbeit.

Der Feuerwehrverein, mit Maria Hoffmann an der Spitze, hatte zum Jahresende 172 Mitglieder: 70 aktive, 56 passive und 46 fördernde. Im vergangenen Jahr fanden die Ostereiersuche mit "Angrillen" auf dem Gelände der Wehr statt, ebenso ein Besenbrennen und in der Wache ein Karpfenschmaus und Weinforum. Der Tag der Hilfsorganisationen und der Jugendleistungsmarsch auf Landkreisebene wurden organisiert, ebenso eine Weihnachtsfeier.

Über die Anschaffungen und den Kassenstand berichtete Kassenwart Michaela Schmidt. Schmidt und Hoffmann dankten allen Firmen, Privatpersonen und fördernden Mitgliedern, die mit Spenden und Zuwendungen die Vereinskasse entlasten. Die Kasse prüften Natalie Höfer und Philipp Roos. Die Kassenrevisoren wurden turnusgemäß neu gewählt und im Amt bestätigt.

Der Jugendfeuerwehr gehören zwölf Jungen und fünf Mädchen an. Jugendleiter Michael Zeidler berichtete von Jugendübungen und Wettkämpfen und hob den Jugendleistungsmarsch des Landkreises hervor, der in Selb stattfand. Zur Jugendfahrt besuchten die Teilnehmer die Firma Lentner. Bei einer Werksführung sahen die Jugendlichen, wie ein Feuerwehrauto gebaut wird. Anschließend wurden das "Sealife" in München und der Olympiapark besucht. Zur Weihnachtsfeier gehörte dann auch eine Übernachtung im Gerätehaus. Zudem war die Jugendfeuerwehr beim Weltkindertag und auf dem Weihnachtsmarkt vertreten.

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch dankte für das große Engagement für die Stadt Selb. Die Ehrenamtlichen sorgen nach seinen Worten für Sicherheit, Feuerschutz und technische Hilfeleistung. Allerdings gebe es auch hier Veränderungen. Neue Einsatzmöglichkeiten, neue Techniken und Veränderungen im Straßenverkehr seien Herausforderungen. Sehr professionelle seien die Sicherheitskonzepte, die federführend von der Feuerwehr erstellt werden. Pfarrer Andreas Münster und Pfarrerin Andrea Münster kümmern sich als Notfall-Seelsorger um die Einsatzkräfte, die von schweren Eindrücken belastet sind. "Alle Veränderungen sind gut begleitet, dafür kann eine Stadt nur dankbar sein."

Kreisbrandinspektor Armin Welzel lobte die gute Ausbildung sowie die professionelle Arbeit und die Schnelligkeit der Selber Wehr. Themen, die Wehren beschäftigen, seien auch Gewalt gegen Einsatzkräfte, Katastrophen, neue Gerätschaften, neue Materialien und Techniken am Bau sowie die Schutzkleidung. In der Selber Wehr werde eine "klasse Kameradschaft, klasse Ausbildung und vernünftiger Umgang miteinander gepflegt", hob Welzel hervor und dankte für den Dienst der Brandschutzerziehung und der Notfallseelsorge: "Wir reinigen Gebäude und Geräte, denkt aber auch an eure Seelen".

Wolfgang Kemnitzer, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Marktredwitz, betonte die konstruktive und fruchtbare Zusammenarbeit mit der Selber Wehr, die gut ausgebildet und schnell ist.

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 03. 2019
15:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Feuerwehren Joachim Walter Jugendfeuerwehren Michael Zeidler Mitglieder Ostereiersuche Polizeiinspektion Marktredwitz Rotes Kreuz Sicherheitskonzepte Technisches Hilfswerk Ulrich Pötzsch Weihnachtsfeiern
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ehrungen und Beförderungen standen bei der Feuerwehr Selb an (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Kreisbrandinspektor Marc Schmidt, Feuerwehrmann Philipp Klerner, Vorsitzender und Kommandant Mario Hoffmann, stellvertretender Vorsitzender Christian Schmidt, Feuerwehrmann Tobias Pratsch, Feuerwehrfrau Michaela Schmidt, Feuerwehrmann Marco Valguarnera, Christian Pausch (30 Jahr), die scheidenden Vorsitzenden Rainer König und Mario Pöhlmann sowie Polizeihauptkommissar Robert Roth und Dekan Johann Klier. Foto: Gerd Pöhlmann

12.03.2018

Mario Hoffmann auch Vorsitzender

Der Kommandant der Selber Wehr führt jetzt auch den Verein. Die Feuerwehrfrauen und -männer leisten 2017 5298 Einsatzstunden. » mehr

Die beförderten und ausgezeichneten Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Selb mit den Verantwortlichen (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Kreisbrandinspektor Marc Schmidt, Vorsitzender Mario Pöhlmann und Rainer König, ausgezeichnet mit dem Feuerwehrehrenkreuz des Bezirksverbands Oberfranken. Rechts Stadtbrandinspektor und Kommandant Mario Hoffmann. Foto: Silke Meier

13.03.2017

Feuerwehr rückt zu 271 Einsätzen aus

Die Aktiven bekämpfen auch 50 Brände. Bei der Hauptversammlung in Selb gibt es viel Anerkennung sowie etliche Ehrungen und Beförderungen. » mehr

Das Feuerwehr-Gelände ist am Samstag Schauplatz für den Tag der Hilfsorganisationen. Foto: pr.

09.09.2018

Tag der Hilfsorganisationen

Am Samstag geben viele freiwillige Helfer den Blick hinter die Kulissen frei. Die Jugend bricht zum Leistungsmarsch auf. » mehr

Die Jubilare des VDK Selb zusammen mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Pfarrerin Daniela Schmid, dem ehemaligen VdK-Vorsitzenden Toni Lang und der stellvertretenden VdK-Vorsitzenden Hertha Schricker. Foto: Uwe von Dorn

10.12.2018

VdK Selb ehrt 62 Jubilare

Der Sozialverband begeht seine Weihnachtsfeier im Pfarrheim Herz Jesu. Dabei geht es nicht nur um die treuen Mitglieder, sondern auch die aktuelle Politik. » mehr

Der sichere Umgang mit der Rettungsschere gehört auch zu den festen Ausbildungsinhalten: Er rettet im Notfall Leben.

11.03.2019

Das "Blaue Virus" ist ansteckend

Beim THW tun zahlreiche Ehrenamtliche Dienst zum Wohl ihrer Mitmenschen. Die Selber Helfer rücken auch zu Einsätzen in der Ferne aus. » mehr

Dicke Rauchschwaden drangen in der Nacht zum Dienstag aus einer Produktionshalle der Firma H. C. Starck Ceramics in Selb. 120 Feuerwehrleute aus dem ganzen Landkreis hatten den Brand eines Staubfilters dann aber relativ schnell unter Kontrolle. Fotos: Feuerwehr Selb

12.03.2019

Großeinsatz bei H. C. Starck

Der Staubfilter der Abluftreinigung einer Produktionshalle gerät in der Nacht zum Dienstag in Brand. 120 Feuerwehrleute aus dem ganzen Landkreis sind im Einsatz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo gegen Artikel 13 in Hof

Demo gegen Artikel 13 in Hof | 23.03.2019 Hof
» 11 Bilder ansehen

Kulmbacher Ballnacht Kulmbach

Kulmbacher Ballnacht | 23.03.2019 Kulmbach
» 49 Bilder ansehen

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga) | 24.03.2019 Hof
» 84 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 03. 2019
15:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".