Topthemen: Hofer FilmtageKaufhof-UmbauZentralkauf weicht Hof-GalerieMordfall BeatriceGerch

Selb

Die älteste Selberin feiert ihren 102. Geburtstag

Ilse Simchen fühlt sich noch lange nicht alt. Am Donnerstag hat die Selberin ihren 102. Geburtstag gefeiert.



Mit Ehrengästen, Freunden und Angehörigen stellte sich Ilse Simchen (erste Reihe, Mitte) zum Gruppenfoto auf. Foto: Silke Meier
Mit Ehrengästen, Freunden und Angehörigen stellte sich Ilse Simchen (erste Reihe, Mitte) zum Gruppenfoto auf. Foto: Silke Meier  

Selb - "Auf das Wunder von Selb" hat Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch gestern in der Sedanstraße 5, in der Wohnung der ältesten Selber Bürgerin das Glas erhoben. Ilse Simchen feierte am Donnerstag bei guter Gesundheit 102. Geburtstag. Bis zu zwei Stunden geht sie jeden Tag spazieren, kein Fest in Selb lässt sie aus. Mittags trifft sie sich mit ihrer Freundin im Paul-Gerhardt-Haus und genießt mit ihr die Küche des Hauses beim gemeinsamen Mittagessen. Alt fühlt sich Ilse Simchen noch lange nicht, und überall wo was los ist, will sie dabei sein, erzählt sie den Ehrengästen, Freunden und Angehörigen.

Ilse Simchen stammt aus dem Sudetenland und kam nach der Vertreibung zu Fuß über das Erzgebirge. In Selb lebte sie mit ihrer Großmutter, später mit der Mutter. Beide Brüder und den Bräutigam hatte sie im Krieg verloren. Beruflich war Ilse Simchen bis zur Rente im technischen Büro bei Rosenthal beschäftigt. Im Fichtelgebirge hat die Jubilarin eine neue Heimat gefunden, wenngleich sie den Dialekt nie annehmen wollte. Die Natur, die Wanderwege und die Geselligkeit lernte sie im Fichtelgebirgsverein kennen.

"Es ist schön, Sie bei Festen und Veranstaltungen in Selb zu sehen", freute sich Pötzsch. "Und wenn man sie nicht sieht, kann man sie reden und lachen hören", ergänzte zweite Bürgermeisterin Dorothea Schmid, die sich mit der Jubilarin gerne in der Eisdiele trifft.

Ilse Simchen erfährt viel Wertschätzung in der Porzellanstadt, das bewiesen die zahlreichen Gratulanten, darunter auch Landrat Dr. Karl Döhler, die sie an ihrem Ehrentag mit Blumen und Präsenten besuchten.

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 08. 2017
17:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bürger Fichtelgebirgsverein Glas Ulrich Pötzsch Wohnungen Wunder
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein Orden für den präzisen Naturbeobachter: Mit Bruno Kraus (rechts) freuen sich Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Dr. Harald Maier, Leiter der Agrarmeteorologischen Niederlassung des Deutschen Wetterdienstes in Freising. Foto: Wolfgang Neidhardt

20.07.2017

Das ganz natürliche Ehrenamt

Bruno Kraus beobachtet seit 40 Jahren die Natur für den Deutschen Wetterdienst. Dafür erhält der Selber nun den deutschen Verdienstorden. » mehr

Sie drückten symbolisch den Startknopf: MTC-Geschäftsführer Bernd Ehrenberg, EDV-Leiter der Stadt Selb Lothar Schmid, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Telekom-Projektierungsleiter Achim Fickenscher, Andreas Rudloff als Ansprechpartner für den Infrastrukturvertrieb der Telekom und vom Telekom-Shop in Marktredwitz Christina Werner.	Foto: Uwe von Dorn

08.10.2017

Selb surft schnell

Die Stadt und die Ortsteile haben nun Zugang zum Hochgeschwindigkeits- Internet. Jetzt sind die Bürger am Zug. » mehr

Die Streusiedlung Dürrewiesen zwischen Selb und Längenau soll so bleiben, wie sie ist, wenn es nach dem Willen von Anwohnern geht.	Foto: Wolfgang Neidhardt

31.08.2017

Anwohner lehnen Neubau ab

In Dürrewiesen soll alles so bleiben wie es ist, meinen die, die dort wohnen. Ein Bürger will dort bauen, weiß aber nicht genau, wo. Der Ferienausschuss vertagt das Thema. » mehr

Die Polizei veruscht bereits die Raser in der Hofer in den Griff bekommen.

26.07.2017

Parkplatzpartys ärgern Anwohner

Abendliche Treffen zwischen Selber Hallenbad und Kappel sind laut. Der Stadtrat will die Bürger vor Lärm schützen. Nur wie, das ist ein Problem. » mehr

Ein Leerstand weniger: Der ehemalige NKD-Markt in der Ludwigstraße soll abgerissen werden - vielleicht auch mit Förderung durch das neue Programm. Foto: Wolfgang Neidhardt

28.01.2017

Millionen gegen die große Leere

Die Stadt Selb beteiligt sich am Förderprogramm des bayerischen Ministerrates. Das hilft Kommunen und Bürgern, die alte Gebäude neu beleben wollen. Die Zeit drängt. » mehr

Ziehen bei der Innenstadtentwicklung an einem Strang: Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (links) und Investor Patrick Müller. Foto: Florian Miedl

15.05.2017

Pötzsch will Bürger weiter beteiligen

Bei der Umsetzung des Masterplans sollen sich die Selber weiter aktiv einbringen können. Nach der Abschlusspräsentation haben sich interessierte Firmen gemeldet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMG_9411.JPG Rehau

Herbstkonzert mit Eberhard Hertel | 21.10.2017 Rehau
» 56 Bilder ansehen

Bierkögler Bowling Bahn Kirchenlamitz

Bierkögler Bowling Bahn Kirchenlamitz | 22.10.2017 Kirchenlamitz
» 29 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Lindau Islanders 4:3

Selber Wölfe - EV Lindau Islanders 4:3 | 22.10.2017 Selb
» 25 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 08. 2017
17:36 Uhr



^