Topthemen: Hofer FilmtageKaufhof-UmbauZentralkauf weicht Hof-GalerieMordfall BeatriceGerch

Selb

Ein Quad für die Feuerwehr

Das geländegängige Fahrzeug hat die Hohenberger Wehr auch mit Spenden finanziert. Bei einem Besuch des CSU-Ortsverbandes stellen die Aktiven es vor.



Über das neue Sonderfahrzeug, ein gut gerüstetes Quad, freuen sich bei der Feuerwehr Hohenberg (von links): Gruppenführer Daniel Preckel, Stadträtin Ingrid Göhler, Heinz Brucker (CSU), Stadtrat Peter Fischer, Ausbilder Christian Tschöpel, Stadtrat Andreas Übler, Feuerwehrvorsitzender Siegfried Paulus, CSU-Ortsvorsitzender Werner Göhlert, stellvertretender Kommandant Florian Korb und zweiter Bürgermeister Christian Paulus. Foto: pr.
Über das neue Sonderfahrzeug, ein gut gerüstetes Quad, freuen sich bei der Feuerwehr Hohenberg (von links): Gruppenführer Daniel Preckel, Stadträtin Ingrid Göhler, Heinz Brucker (CSU), Stadtrat Peter Fischer, Ausbilder Christian Tschöpel, Stadtrat Andreas Übler, Feuerwehrvorsitzender Siegfried Paulus, CSU-Ortsvorsitzender Werner Göhlert, stellvertretender Kommandant Florian Korb und zweiter Bürgermeister Christian Paulus. Foto: pr.  

Hohenberg - Ihre neue Ausrüstung hat die Feuerwehr Hohenberg jetzt den Stadträten und Mitgliedern des CSU-Ortsverbands Hohenberg vorgestellt. Die neuen Geräte, darunter ein Quad, hatte die Wehr unter anderem aus Spenden finanziert.

Zu dem Informationsbesuch begrüßte der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Siegfried Paulus die CSU-Mitglieder in der Fahrzeughalle. Wie es in dem Bericht der Feuerwehr heißt, stellte der stellvertretende Kommandant Florian Korb anhand des Mottos "Löschen, Schützen, Retten und Bergen" die Arbeit der Feuerwehr vor. Anschließend moderierte er mehrere Vorführungen der Aktiven. Ausbilder Christian Tschöpel und Gruppenführer Daniel Preckel zeigten den interessierten Zuschauern, wie mit den aus Spenden angeschafften Stützen ein auf der Seite liegender Personenwagen stabilisiert wird, um gefahrlos die Insassen retten zu können.

Mit dem ebenfalls aus Spenden angeschafften Türöffnungssatz führte Ausbilder Tschöpel vor, wie mit diesem Spezialwerkzeug eine versperrte massive Tür, ohne größeren Schaden, in kurzer Zeit geöffnet werden kann. Meist sei es Sicherheitsschlössern bisher nötig gewesen, die Tür einzutreten, damit der Rettungsdienst zu den eingeschlossenen hilflosen Personen gelangen konnte. Dabei sei die Tür mehr oder weniger stark beschädigt worden. Mit dem neuen Werkzeug wird laut Tschöpel nur der Schließzylinder zerstört, das Türblatt sowie die Zargen bleiben unversehrt.

Dies waren nur zwei praktische Beispiele dafür, wie mit sinnvollen Ergänzungen der Ausrüstung schnelle und sichere Hilfe für in Not geratene Menschen geleistet werden kann, schreibt die Feuerwehr.

Eine weitere Anschaffung ist ein Sonderfahrzeug, ein geländegängiges Quad mit spezieller Feuerwehrausrüstung. Mit dem Fahrzeug, das mit Rettungs- und Löschgerät ausgestattet ist, kann auch in unwegsamem Waldgelände, wohin die großen Einsatzfahrzeuge nicht fahren können, schnell Hilfe geleistet werden. So wird die Zeit überbrückt, bis größeres Hilfsgerät herangeschafft werden kann und Schlauchleitungen verlegt sind. Auch dabei kann das Quad, etwa als Zugmaschine für die Schlauchhaspel, wertvolle Dienste leisten.

Lob gab es vom CSU-Ortsvorsitzenden Werner Göhlert. Nach seinen Worten ist die Feuerwehr gut ausgebildet und beherrscht ihre Gerätschaften. "Die Anschaffungen sind sinnvoll und kommen den Bürgern zugute", sagte Göhlert, der dem Vorsitzenden Siegfried Paulus eine Spende von 600 Euro zur Finanzierung des Quads überreichte. Ebenfalls positiv äußerte sich Stadtrat Andreas Übler und spendete 500 Euro "für die erkennbar sinnvollen und hilfreichen Ausrüstungen".

Zweiter Bürgermeister Christian Paulus meinte: "Zu einer guten Wehr gehört auch eine gute Ausrüstung, damit sie gezielt und effektiv helfen kann." Im Namen des Kommandanten Klaus Hoffmann, der aus beruflichen Gründen nicht anwesend sein konnte, und der gesamten Wehr, bedankte sich Vorsitzender Siegfried Paulus für die großzügigen Spenden. "Dies zeigt die Verbundenheit der Bürger mit ihrer Wehr. Wir werden die Spenden nur zu sinnvollen Ergänzungsanschaffungen verwenden", versicherte er. Rainer Gleißner

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2017
17:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Ausbilder CSU-Ortsverbände Fahrzeuge und Verkehrsmittel Finanzierungen Klaus Hoffmann Spenden
95352 Hohenberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nach den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Hohenberg (von links): Bürgermeister Jürgen Hoffmann, Hauptbrandinspektor Franz Wiesbauer, Armin Zeitler (30 Jahre), Ehrenlandesfeuerwehrrat Helmut Warta, Kommandant Klaus Hoffmann, Thomas Zeitler (40 Jahre aktive Dienstzeit), Ehrenkommandant Erwin Zeitler ( 65 Jahre Mitglied), Michael Raithel (30 Jahre Mitglied), Erich Schmidbauer (50 Jahre Mitglied) Lothar Reul (65 Jahre Mitglied), Vorsitzender Siegfried Paulus. Aus gesundheitlichen Gründen nicht mit auf dem Bild: Julius Übler (70 Jahre Mitglied), Alfred Schricker (75 Jahre Mitglied). Foto: pr.

09.03.2017

Vom Kreisbrandrat bitter enttäuscht

Unverständnis herrscht in Hohenberg wegen des geplanten Ersatzes für ein 25 Jahre altes Fahrzeug. Auch eine kostengünstige Lösung findet bei Wieland Schletz keinen Anklang. » mehr

Im Kastanienrund auf dem Festplatz zeigen die Hohenberger Kinder zum Wiesenfest ihre Tänze. Gerade für sie möchte der Stadtrat neue Attraktionen schaffen. Foto: Silke Meier

12.09.2017

Veränderung mit Fingerspitzengefühl

Attraktiver gestalten möchte Hohenberg das Wiesenfest. Ein großes Remmidemmi soll es nicht geben. Denkbar ist aber ein kleines Fahrgeschäft für die Kinder. » mehr

Eine Abordnung der Hohenberger Feuerwehr verbrachte beim "deutsch-tschechischen Feuerwehrtreffen" anlässlich des Jahresfestes der Stadt Libá einige gemütliche Stunden mit ihren Kameraden der dortigen "Spor Dobrovolných Hasicu" (Freiwilligen Feuerwehr). Das Bild zeigt den Bürgermeister von Libá, Milos Vondrásek (Fünfter von links), den zweiten Bürgermeister Karel Halla (Zweiter von rechts), Hohenbergs Bürgermeister Jürgen Hoffmann (Vierter von rechts) und Kommandant Klaus Hoffmann (Fünfter von rechts) mit einem Teil der Hohenberger Feuerwehrabordnung und Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Libá.

21.08.2017

Freundschaften überwinden Grenzen

Die Feuerwehrleute aus Hohenberg besuchen ihre Kameraden in Libá. Die Sprachbarriere ist für die Retter kein Problem. » mehr

Atemschutzgeräteträger bereiten sich auf ihren Einsatz vor.

16.10.2017

Eine Wehr mit Top-Ergebnis

Fit für den Einsatz -so zeigt sich die Hohenberger Feuerwehr bei einer Prüfung am Wochenende. Bürgermeister Jürgen Hoffmann ist stolz auf die Leistung der Gruppe. » mehr

Die Hohenberger "Kontrahenten" mit den ausgetauschten Plakaten (von links): die SPD-Männer Hans-Jürgen Wohlrab, Maik Mainhardt und Jörg Nürnberger sowie Andreas Übler von der CSU, der die Sache gelassen nahm.	Foto: Berndt Amann

18.08.2017

Dritter Akt der Hohenberger Wahlplakat-Posse

Dass es in Hohenberg zu Beginn des Bundestagswahlkampfes nicht immer ganz ernst zugeht, darüber hat die Frankenpost schon berichtet. » mehr

Blüten-Tattoos standen bei den Kindern der Grundschule Marktleuthen hoch im Kurs. Foto: pr.

07.06.2017

Naturerlebnisse für Jung und Alt

"Umweltbildung für alle" bietet das ÖBI Hohenberg in Grundschulen und Altenheimen im Landkreis an. Seit vergangenem Jahr sind zwei Umweltassistentinnen dabei. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Schülerakademie mit Gereon Jörn Hof

Schülerakademie mit Gereon Jörn - "Menschen lesen" | 12.10.2017 Hof
» 20 Bilder ansehen

WG: R.I.O. - Gewinner Bastards Breed

R.I.O.-Bandcontest | 14.10.2017 Hof
» 17 Bilder ansehen

Deggendorfer SC - Selber Wölfe 4:1

Deggendorfer SC - Selber Wölfe 4:1 | 15.10.2017 Deggendorf
» 23 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2017
17:36 Uhr



^