Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Selb

Ein Stückchen Ochsenkopf am Pausenhof

Der Kletterfelsen mit Rutsche erweitert das Freizeitangebot der Siebensternschüler. 20 000 Euro kostet der zweithöchste Berg des Fichtelgebirges im Kleinformat.



Auf ihren eigenen "Ochsenkopf" klettern können ab sofort die Schüler der Siebensternschule Selb. Das freut auch (von links) Dr. Hermann Kunze vom Förderverein der Siebensternschule, Andreas Pöhlmann, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hochfranken, Helmut Resch vom Lions Club Selb, Kai Hammerschmidt von der Firma KaGo & Hammerschmidt, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Schulleiter Jörg Herzig. Foto: Gerald Lippert
Auf ihren eigenen "Ochsenkopf" klettern können ab sofort die Schüler der Siebensternschule Selb. Das freut auch (von links) Dr. Hermann Kunze vom Förderverein der Siebensternschule, Andreas Pöhlmann, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hochfranken, Helmut Resch vom Lions Club Selb, Kai Hammerschmidt von der Firma KaGo & Hammerschmidt, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Schulleiter Jörg Herzig. Foto: Gerald Lippert  

Selb - Darauf haben die Schülerinnen und Schüler der Siebensternschule Selb lange gewartet: Endlich steht der neue Kletterfelsen mit Rutsche auf dem Pausenhof des Privaten Sonderpädagogischen Förderzentrums (SFZ) und wird vor allem von den Kindern der unteren Klassen nicht nur in den Pausen ausgiebig genutzt.

Schulleiter Jörg Herzig sagte bei der Einweihungsfeier des stattlichen Spielgerätes, dass man im Kollegium zusammen mit den Schülern lange überlegt habe, wodurch das alte Klettergerüst, das aus Alters- und Sicherheitsgründen entfernt werden musste, ersetzt werden solle. Am Ende überzeugte das Spielgerät der Firma KaGo & Hammerschmidt aus Wunsiedel-Schönbrunn.

Um klettern zu können, müssen die Kinder nicht ins Fichtelgebirge fahren, sondern können nun direkt auf dem Pausenhof ihren "Ochsenkopf" erklimmen. Denn so lautet die neue Produktlinie des Unternehmens KaGo, erläuterte Kai Hammerschmidt. Der robuste Kunstfelsen wurde aus einer betonartigen Modelliermatrix gefertigt und hat den Vorteil, dass anders wie bei Holz- oder Metallkonstruktionen, keine Folgekosten anfallen. Zudem konnte beim Bau des 2,5 Tonnen schweren Objektes auf ein Fundament verzichtet werden. Rund um den Felsen wurden 32 Tonnen Kies aufgeschüttet, wobei die Schüler kräftig mithalfen. Auf eine Leiter wurde bewusst verzichtet, sodass die Kinder erst mit Hilfe der eingearbeiteten Griffmulden hinaufklettern müssen, um anschließend rutschen zu können.

Die Kosten in Höhe von rund 20 000 Euro trägt die Schule nicht allein, erläuterte Jörg Herzig. So kam die Herstellerfirma der Schule preislich entgegen. Herzig bedankte sich außerdem bei der Sparkasse Hochfranken, die der Stadt Selb finanzielle Mittel für das Projekt zur Verfügung stellte, beim Lions Club "Selb an der Porzellanstraße" und beim Förderverein der Siebensternschule.

Vertreter aller Sponsoren haben sich zur Einweihung des Miniatur-Ochsenkopfs auf dem Pausenhof versammelt. Die Schüler sind von der neuen Attraktion schon jetzt begeistert und der Schulleiter war sich sicher: "Davon können wir noch mehr gebrauchen."

Autor

Gerald Lippert
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 05. 2019
16:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Folgekosten Fördervereine Kosten Lions Club Preise und Preisentwicklung Produktionsunternehmen und Zulieferer Schulen Schulhöfe Schulrektoren Schülerinnen und Schüler Siebensternschule Selb Wunsiedel-Schönbrunn
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Großen, lang anhaltenden Applaus erhielten im Rosenthal-Theater alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Schulspieltag der Schulen im Landkreis. Foto: pr.

17.07.2019

Märchen, ganz neu gesehen

Beim Schulspieltag der Schulen im Landkreis interpretieren Schüler die wohlbekannten Geschichten auf moderne Art. Das ist lustig - und lehrreich. » mehr

Hier soll es entstehen, das neue Designstudio für das Berufliche Schulzentrum für Produktdesign und Prüftechnik. Allerdings fehlen immer noch die Finanzierungszusagen aus München. Foto: Florian Miedl

27.06.2019

Schulleiter drückt aufs Tempo

Der Chef des Schulzentrums für Produktdesign plädiert für einen baldigen Baubeginn des Designstudios. Den Stadtrat Selb hat er auf seiner Seite. » mehr

Mit einem Lied eröffneten die Kinder das Schulfest (rechtes Bild). Bei Geschicklichkeitsspielen bewiesen die Mädchen und Jungen dann, dass gemeinsam ein Ziel leichter zu erreichen ist.	Fotos: Wolfgang Neidhardt

07.07.2019

Erkersreuther Schulfamilie feiert das Team

Erkersreuth - "Gemeinsam sind wir stark", unter diesem Motto haben Schüler, Lehrer, Eltern und zahlreiche Gäste gemeinsam im Pausenhof der Erkersreuther Schule gefeiert. » mehr

Sehen den "Franken-aktiv"-Tag als sinnvolle Ergänzung zum Schulsport (von links): Martin Tupy, BLSV-Bezirksgeschäftsführer, Carsten Kunstmann, Schulleiter der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Laura Doligkeit, Projektleiterin "Franken aktiv", Landrat Dr. Karl Döhler, Schulrat German Gleißner, Heinz Fraas, BLSV-Kreisvorsitzender, und Schulamtsdirektor Günter Tauber. Foto: sim

17.07.2019

"Franken aktiv" macht Station in Selb

Mehr als 1200 Schüler lassen sich vom Angebot mitreißen. An zahlreichen Stationen stellen sie ihre Geschicklichkeit unter Beweis. » mehr

Im Regenbogenhaus von Rosenthal ist die Ausstellung noch bis einschließlich Mittwoch zu sehen. Weitere Bilder unter www.frankenpost.de . Fotos: Silke Meier

14.07.2019

Designer beschäftigen Zukunfts-Themen

So viele Absolventen der Selber Fachschule wie noch nie präsentieren ihre Abschlussarbeiten - und nutzen Gestaltung als Sprachrohr. » mehr

Mit dem Lied "Freude an der Luitpoldschule" eröffneten der Schulchor und die Flöten-AG das Schulfest der Luitpoldschule am Samstag. Weitere Bilder gibt es im Internet unter www.frankenpost.de . Fotos: Gerald Lippert

01.07.2019

Luitpoldschule feiert Jubiläum

111 Jahre: Beim Fest am Wochenende stellen die Kinder ihre Schule früher und heute dar. An den Spielstationen und bei der Rallye steht der Spaß im Vordergrund. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwerer Unfall bei Lösau

Schwerer Unfall bei Lösau | 21.07.2019 Lösau
» 11 Bilder ansehen

Nacht der Sinne 2019

Nacht der Sinne 2019 | 20.07.2019 Hof
» 104 Bilder ansehen

Cube-Triathlon

Cube-Triathlon | 21.07.2019
» 19 Bilder ansehen

Autor

Gerald Lippert

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 05. 2019
16:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".