Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Selb

Ein musikalisches Highlight nach dem anderen

Noch einmal kommen die größten Stars der vergangenen Jahre nach Selb. 2019 beginnt dann eine neue Ära auf dem Goldberg.



Diese Bühne ist schon fast zur zweiten Heimat der Band Omnia geworden. Bereits zum elften Mal treten sie dieses Jahr auf dem Festival Mediaval in Selb auf. Foto: Herrmann, Festival-Mediaval
Diese Bühne ist schon fast zur zweiten Heimat der Band Omnia geworden. Bereits zum elften Mal treten sie dieses Jahr auf dem Festival Mediaval in Selb auf. Foto: Herrmann, Festival-Mediaval  

Selb - "Ich wollte nach einem sehr gelungenen Jubiläum noch eins draufsetzen", sagt Veranstalter Karl-Heinz Schwarz. Deshalb haben er und sein Team die bekanntesten und beliebtesten Bands der vergangenen Festival-Jahre eingeladen. Auf zwei Bühnen treten Musiker der verschiedensten Musikrichtungen auf, die sich sowohl in Deutschland als auch international behaupten können.

Mit Top-Ten-Platzierungen in den Charts, ausverkauften Tourneen und einer Echo-Nominierung steht die Münchener Band "Schandmaul" ganz oben auf der Liste der Mittelalter-Rockmusik. Auf dem Festival Mediaval tritt sie sogar doppelt auf: Am 8. September erklingen bei einem Akustik-Konzert ruhigere Töne, während sie am darauffolgenden die Bühne richtig rockt.

Aber nicht nur deutsche Musikertalente treten auf den beiden Bühnen in Selb auf. Die Künstler kommen aus ganz Europa. Mit dabei sind unter anderem die Band "Euzen" aus Norwegen und Dänemark, "The moon and the nightspirit" aus Ungarn und "Daemonia Nymphe" aus Großbritannien und Griechenland. Die weiteste Anreise aber nahm das Duo "Dandelion wine" auf sich. Die beiden Musiker kommen aus Melbourne in Australien nach Selb und geben auf der Bühne ihre einzigartige Mischung aus Punk und Smooth-Jazz zum Besten.

Neben den rund 25 weiteren Bands aus verschiedenen Folk-Richtungen treten auf dem Festival auch die Künstler Alan Stivell und Carlos Núñez auf. Der Franzose und der Spanier schließen sich zusammen und präsentieren gemeinsam ihr "Celtic-Power-Concert".

Ein ebenfalls einzigartiges Live-Event bietet "Corvus Corax". Die Musiker liefern gemeinsam mit Schauspielern und einem Erzähler eine außergewöhnliche Bühnenperformance ab. In ihrer Show "Der Fluch des Drachens" erzählen sie eine "Geschichte von Liebe und Leid, Freundschaft und Feindschaft, Mut und Macht", wie die Band beschreibt. Bereits am 6. September ist die Show auf der Schlossbühne zu sehen.

Auch wenn "Corvus Corax" mit fünf Jahren Mediaval-Erfahrung ganz weit vorne liegt - das Mediaval-Urgestein heißt trotzdem "Omnia". Die niederländische Band spielte von der Gründung des Festivals an jedes Jahr hier. Mit besonderen Musikinstrumenten wie der Drehleiher oder dem Didgeridoo geben sie ihren einzigartigen Pegan-Folk zum Besten. Das Festival Mediaval in Selb und sein "Tochter-Festival" in Tschechien bieten die einzige Gelegenheit, "Omnia" in diesem Jahr auf einem Konzert zu erleben.

Heuer findet die Serie der "Omnia"-Auftritte auf dem Goldberg aber trotz des großen Erfolgs ein Ende, wie Karl-Heinz Schwarz berichtet: "Die zweite Serie des Festivals Mediaval beginne ich ausschließlich mit Bands und Künstlern, die noch nie hier waren." Somit gibt es 2019 einiges an frischem Wind in der Welt des Festivals Mediaval. Doch vorher lässt Schwarz die vergangenen Jahre noch einmal Revue passieren und zeigt seinen Gästen die Magie der vergangenen Festivals.

-----

Nähere Informationen und Auftrittszeiten der Bands gibt es unter www.festival-mediaval.com

Autor

Marina Richtmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 08. 2018
17:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Festival Mediaval Selb Karl Heinz Musikarten und Stilrichtungen Musiker Musikgruppen und Bands Musikinstrumente Schauspieler Stars Tourneen
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Besucher des Festivals Mediaval gehören zu allen Altersgruppen und stammen aus verschiedenen Ländern und Regionen. Sie alle verbindet die Leidenschaft für das Mittelalter. Foto: Florian Miedl

29.08.2018

Das Beste aus zehn Jahren

Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Zelte stehen zum Großteil. Bald geht es wieder rund auf dem Goldberg. Momentan herrscht noch die Ruhe vor dem Sturm. » mehr

Schandmaul traten gleich zweimal beim elften Festival Mediaval auf und bescherten ihrem Publikum unvergessliche Abende. Foto: Christopher Michael

09.09.2018

Zehntausende zieht es auf eine Zeitreise ins Mittelalter

Im Jahr nach dem offiziellen Jubiläum bricht die elfte Auflage des Festivals Mediaval erneut alle Rekorde. Für das nächste Jahr planen die Organisatoren völlig Neues. » mehr

Gekleidet wie ein echter Ritter: Vom Schild bis zum Kettenhemd gibt es hier alles, was dafür nötig ist. Foto: Lutz, Festival-Mediaval

29.08.2018

Feiern mit Raclette und Bogenschießen

Was hier geboten ist, gibt es in Selb nicht alle Tage: Das Festival ist an außergewöhnlichen Attraktionen nicht zu übertreffen. » mehr

"Kommt, seid mit uns": Die Fans tun Subway to Sally den Gefallen und feiern am Donnerstag bis zur Erschöpfung.

07.09.2018

Gekürztes Märchen, grandiose Altmeister

Corvus Corax und Subway to Sally krönen den ersten Abend des Mittelalterspektakels auf dem Goldberg. Jubelstürme erntet auch die Band Elfenthal. » mehr

Bunt, laut, unvergesslich: So soll auch das "Festival Mediaval CZ" am Samstag und Sonntag, 1. und 2. September, in Asch werden.	Foto: Festival Mediaval/Lutz

30.08.2018

Mediaval überschreitet Grenzen

Selb ist noch nicht genug: In diesem Jahr feiert das Festival seine Premiere im tschechischen Asch. Einwohner der Porzellanstadt erhalten auch hier ermäßigte Tickets. » mehr

Kurz vor der Schlacht um die Goldbergbucht am Sonntag kapern zwei Orks Ulf Schertel (Zweiter von links), den Erfinder des Piratenfloßes, und den Festivalleiter Karl-Heinz Schwarz. Foto: Silke Meier

11.09.2018

Mittelalter-Flair verzaubert ganz Selb

Die Veranstalter sind mehr als zufrieden mit dem Festival Mediaval. Doch Leiter Karl-Heinz "Bläcky" Schwarz hat schon Pläne für 2019. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Schwerer Unfall B2 zw Töpen und Juchöh 12.11.2018

Tödlicher Unfall auf der B2 bei Töpen | 12.11.2018 Töpen
» 4 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor

Marina Richtmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 08. 2018
17:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".