Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Selb

Einsatz für kleine Forscher

Ulrike Schumacher stellt die Forscherwerkstatt ScienceLab in Selb dem Lions Club vor. Präsident Wolff-Fabris unterstreicht die Bedeutung des kindlichen Lernens.



Präsident Dr. Felipe Wolff-Fabris dankte Ulrike Schumacher, Kursleiterin der ScienceLab Forscherwerkstatt Selb, für ihren Vortrag beim Lions Club "Selb an der Porzellanstraße". Foto: Hanna Cordes
Präsident Dr. Felipe Wolff-Fabris dankte Ulrike Schumacher, Kursleiterin der ScienceLab Forscherwerkstatt Selb, für ihren Vortrag beim Lions Club "Selb an der Porzellanstraße". Foto: Hanna Cordes  

Selb - Warum schwimmen Eiswürfel oben im Saftglas? Was hat die Fliehkraft mit dem Kettenkarussell zu tun? Was zeigen uns Erdbohrungen im Marmorkuchen? Diesen Fragen und noch vielen anderen gehen neugierige Forscherkinder bei ScienceLab auf den Grund. Kursleiterin Ulrike Schumacher hat jetzt den Mitgliedern des Lions Clubs "Selb an der Porzellanstraße" die Ziele der Forscherwerkstatt Selb vorgestellt.

Wie Schumacher sagte, ist ScienceLab als unabhängige und gemeinnützige Bildungseinrichtung von Dr. Heike Schettler im Jahr 2002 gegründet worden und eröffnet Kindern die Grundlage für lebenslanges und eigenständiges Lernen. Ziel sei es, Kinder auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen, um Antworten auf ihre Fragen aus Natur, Technik und Umwelt zu finden.

"Es ist ein wichtiges Anliegen, frühzeitig das Interesse für Naturwissenschaft und Technik zu wecken", zeigte sich Kursleiterin Ulrike Schumacher überzeugt: "Beim Experimentieren entdecken die Kinder spielerisch, die Welt besser zu verstehen." Mit Neugier und Eifer seien die Jungen und Mädchen dabei, ihre Umwelt zu beobachten und zu erforschen. Die Themen reichten von der Elektrizität bis zum Magnetismus, von Wasser und Luft bis zur Energieerzeugung und dem menschlichen Körper. Die Kindergarten- und Grundschulprojekte richteten sich an Kinder von vier bis zwölf Jahren.

"Sehr wichtig ist mir der Bezug zur Realität", betonte Frau Schumacher, die seit zehn Jahren die Forscherkurse in Selb leitet. Die ausgebildete Heilpädagogin betrachtet ihre Forscherwerkstatt in Selb als festes Bildungs- und Freizeitangebot. "Der Landkreis Wunsiedel ist sehr wertschätzend", freute sie sich und dankte zugleich für die gute Zusammenarbeit mit Firmen und Instituten.

Die Begeisterung der Kursleiterin für ihre Aufgaben ist spürbar: "Es macht mir als Mutter von vier Kindern viel Freude, mit kleinen Forschern die Welt zu entdecken. Meine Forscherkinder bringen mich mit ihren Ideen immer wieder zum Staunen. Das Interesse an der Welt ist angeboren und muss nur aufgegriffen werden und den nötigen Raum bekommen".

Präsident Dr. Felipe Wolff-Fabris unterstrich die Bedeutung von frühzeitiger Orientierung und Förderung naturwissenschaftlicher Bildung. Im Namen der Clubmitglieder dankte er für den aufschlussreichen Vortrag, dem sich eine angeregte Diskussion anschloss.

Autor

Hanna Cordes
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
17:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Energiegewinnung Forschung Institute Kinder und Jugendliche Lions Club Mädchen Mütter Natur Naturwissenschaften Stromtechnik Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wilfried Erhard (rechts), bisheriger Präsident des Lions Clubs "Selb an der Porzellanstraße", heftet seinem Nachfolger Dr.-Ing. Felipe Wolff-Fabris die Präsidenten-Nadel an. Foto: Hanna Cordes

01.07.2019

Lions Club unter neuer Führung

Wilfried Ehrhard übergibt das Amt an Dr. Felipe Wolff-Fabris. Der stellt sein Programm unter das Motto "Wissenschaft und Technik für ein besseres Leben. » mehr

Jacqueline Lochmüller

18.07.2019

Premierenlesung im Selber Jugendzentrum

Jacqueline Lochmüller stellt am 26. Juli ihr drittes Buch "Tod im Fichtelgebirge" vor. Organsiert hat den Abend Walter Wejmelka. » mehr

Das Gruppenbild zeigt die Teilnehmer an der Osterfreizeit beim "Ackerl" zusammen mit Revierförster Matthias Fuchs vom Forstbetrieb Selb (rechts) und einen der Betreuer und erfolgreichen Orientierungsläufer, Stefan Kirsch aus Wunsiedel (links neben Fuchs). Fotos: Gisela König

25.04.2019

Sportlicher Virus im Einklang mit der Natur

Im Selber Forst probieren sich Jugendliche aus ganz Bayern im Orientierungslauf aus. Dabei lernen sie, ganz nebenbei, den Umgang mit Kompass und Karte. » mehr

Vor der Handwerkskammer könnte der "Notkindergarten" entstehen. Wie Oberbürgermeister Pötzsch sagt, wird darüber aber noch mit den möglichen Trägern diskutiert. Foto: Florian Miedl

03.05.2019

Mehr Kita-Plätze für Selber Kinder

Die Zahl der Mädchen und Jungen nimmt wieder zu. Mit dem Bau einer Kindertagesstätte als Übergangslösung will der Stadtrat das "positive Problem" lösen. » mehr

Mitglieder des Lions Clubs "Selb an der Porzellanstraße" informierten sich über die Aufgaben im Schülercafé "Oase" (von links): Club-Präsident Wilfried Erhard; Hilary Pallangyo, Diakon Helmut Lockenvitz und Heidi Strunz, hauswirtschaftliche Mitarbeiterin. Foto: Hanna Cordes

20.01.2019

Eine Oase für alle Schüler

Der Lions Club "Selb an der Porzellanstraße" besucht das Schülercafé. Dort treffen sich Kinder aus sechs Schulen. » mehr

Auf ihren eigenen "Ochsenkopf" klettern können ab sofort die Schüler der Siebensternschule Selb. Das freut auch (von links) Dr. Hermann Kunze vom Förderverein der Siebensternschule, Andreas Pöhlmann, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hochfranken, Helmut Resch vom Lions Club Selb, Kai Hammerschmidt von der Firma KaGo & Hammerschmidt, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Schulleiter Jörg Herzig. Foto: Gerald Lippert

24.05.2019

Ein Stückchen Ochsenkopf am Pausenhof

Der Kletterfelsen mit Rutsche erweitert das Freizeitangebot der Siebensternschüler. 20 000 Euro kostet der zweithöchste Berg des Fichtelgebirges im Kleinformat. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 22 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1 | 17.07.2019 Hof
» 47 Bilder ansehen

Autor

Hanna Cordes

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
17:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".