Topthemen: Hofer VolksfestBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Selb

Falsche Polizisten zocken Rentnerin ab

Perfide Masche: Betrüger schüchtern in Selb eine ältere Frau so lange ein, bis sie einen Umschlag Geld vor der Haustür deponiert.



Selb – Die Täter bearbeiteten ihr Opfer regelrecht. Immer wieder Anrufe. Immer wieder bedrängten sie die ältere Dame. Immer wieder schüchterten sie sie ein. Bis sie ihr Ziel erreicht hatten: Unbekannte Betrüger haben sich als falsche Polizeibeamte ausgegeben und eine Rentnerin aus Selb um einen hohen Geldbetrag erleichtert. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. 

 Wie die Polizei mitteilt, riefen die Täter bereits seit vergangenem Dienstag die Rentnerin über mehrere Tage an und warnten sie vor einem bevorstehenden Überfall durch eine Einbrecherbande. Durch die geschickte Gesprächsführung erfragten die skrupellosen Betrüger die Vermögensverhältnisse des Opfers und brachten sie am Mittwoch dazu, den hohen Geldbetrag von ihrer Bank abzuheben. 

Durch weiteres, telefonisches Bedrängen und Einschüchtern gelang es den falschen Polizeibeamten, die arglose Frau zu überzeugen, „sicherheitshalber“ das Geld bei der Polizei zu hinterlegen. Dazu deponierte sie Donnerstagnacht den Umschlag mit dem Geld vor der Haustür, den daraufhin die Trickbetrüger abholten. 

Mit erneuten Anrufen in den folgenden Tagen wiegten die Täter die Seniorin in Sicherheit, bis ihr am Sonntag Zweifel kamen und sie bei der Polizeiwache Selb nachfragte. Dort flog der Betrug auf. Das Geld ist aber weg. Die Höhe des Betrags und das Alter des Opfers gibt die Polizei nicht bekannt – aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes und auch, um mögliche Nachahmungstaten zu zu verhindern. Die Kripo Hof sucht nun Zeugen, die am Donnerstag gegen 22 Uhr, in Selb im Bereich Schützenstraße, Sandstraße, Wunsiedler Straße und Körnerstraße verdächtige Personen oder ortsfremde Fahrzeuge wahrgenommen haben.

Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 09281/704-0 melden.

„Fragen Sie bei ihrer zuständigen Polizeidienststelle nach oder rufen sie dort zurück, wenn Ihnen ein Anruf komisch vorkommt. Sie dürfen auch die kostenlose Notrufnummer 110 benutzen“, betont die Polizei in einer Pressemitteilung. Die echte Polizei frage telefonisch nie nach Vermögensverhältnissen und fordere nie jemanden dazu auf, Geld oder andere Vermögenswerte zu deponieren. Beim persönlichen Kontakt weisen sich echte Polizeibeamte auf Nachfrage mit einem Dienstausweis aus. 

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, Geld an Abholer zu übergeben, auch wenn sie angeblich von Enkeln oder nahen Verwandten geschickt werden. Und sie rät vor allem: „Lassen Sie sich nicht unter Druck setzten!“

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 06. 2018
18:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gefahren Geldbeträge Polizei Polizistinnen und Polizisten Skrupellosigkeit Trickbetrüger
Hof Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Immer wieder schaffen es verheerende Waldbrände weltweit in die Schlagzeilen. Das Bild zeigt einen Feuerwehreinsatz in Australien, aber auch hierzulande stehen immer wieder Wälder in Flammen. Viele werden sich noch an den Brand auf dem Jochberg bei Kochel am See erinnern und an die Feuer in Brandenburg und Niedersachsen. Foto: Brendan Esposito/AAP/dpa

19.06.2018

Party wird leicht zum Spiel mit dem Feuer

Der Selber Fischereiverein entdeckt immer wieder die verkohlten Reste von Freiluftfeuern. Die sind aber ein gefährlicher Spaß. » mehr

Um das Thema Polizei in Selb drehte sich alles beim "Roten Stammtisch" der Selber SPD. Zu den Referenten und Besuchern gehörten (von links) Klaus Adelt als Mitglied des Innenausschusses des Bayerischen Landtags, Landtagsvizepräsidentin Inge Aures, SPD-Ortsvereinsvorsitzender Roland Graf, Kreisvorsitzender Jörg Nürnberger, Dorothea Schmid als zweite Bürgermeisterin der Stadt Selb und Walter Wejmelka, Fraktionsvorsitzender im Selber Stadtrat. Foto: Uwe von Dorn

01.11.2017

SPD stemmt sich weiter gegen Polizeireform

Seit einem Jahr gibt es in Selb statt einer Inspektion nur noch eine Wache. Die Sozialdemokraten üben Kritik, vor allem am Innenministerium. Das habe sein Wort gebrochen. » mehr

Goller attackiert Politiker

24.08.2017

Goller attackiert Politiker

Der Selber übt weiter Kritik an der Auflösung der Polizeiinspektion. Er greift Eck und Herrmann scharf an. » mehr

Diakon Helmut Lockenvitz (links) nahm die Spende von Geschäftsführerin Annett Kotterer gerne entgegen. Foto: Silke Meier

19.07.2018

Spende für eine nahezu geniale Einrichtung

Der Diakonieverein Selb übergibt 3000 Euro an das Schülercafé Oase. Der Treffpunkt wird von allen Seiten gelobt. » mehr

Die Schriftstellerin Martina Groh-Schad, Fotograf Robert Mück und die beiden Hauptdarsteller Juliana Mück und Hündin Gipsy.

28.06.2018

Gipsy hilft Kindern und Eltern

Martina Groh-Schad und Robert Mück bringen ein neues Kinderbuch mit ernstem Hintergrund heraus. Im Mittelpunkt stehen die Hündin Gipsy und ein böser Mann. » mehr

Bei Junkies immer beliebter: Aus den Schmerzpflastern mit dem Wirkstoff Fentanyl kochen die Süchtigen den Sud aus, injizieren ihn in die Venen. Foto: dpa

20.06.2018

Verwechslung: Der Exhibitionist, der gar keiner war

Am Dienstag gingen bei der Selber Polizei mehrere Meldungen ein, dass sich ein Mann im Stadtteil Vorwerk äußerst seltsam verhalten soll. Zunächst war von einem Exhibitionisten die Rede. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Backofenfest

Backofenfest | 18.08.2018 Münchberg
» 20 Bilder ansehen

Mondsichelnacht auf dem Selber Goldberg

Mondsichelnacht auf dem Goldberg | 18.08.2018 Selb
» 135 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - ASV Neumarkt 3:0

SpVgg Bayern Hof - ASV Neumarkt 3:0 | 18.08.2018 Hof
» 56 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 06. 2018
18:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".