Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Selb

Farberlebnisse auf der Leinwand

Mit einer ganz besonderen Technik erschafft Regina Saller ihre Kunstwerke: mit Marmormehl und Steinchen. Ab sofort laden ihre Bilder im Schönwalder Rathaus zu einem Besuch ein.



Die Bürgermeister der Nachbarstädte Schönwald, Klaus Jaschke, und Rehau, Michael Abraham (von links), freuen sich über die Ausstellung der Rehauer Künstlerin Regina Saller im Schönwalder Rathaus. Foto: sim
Die Bürgermeister der Nachbarstädte Schönwald, Klaus Jaschke, und Rehau, Michael Abraham (von links), freuen sich über die Ausstellung der Rehauer Künstlerin Regina Saller im Schönwalder Rathaus. Foto: sim  

Schönwald - Die interkommunale Zusammenarbeit zwischen den Nachbarstädten Schönwald und Rehau wurde am Samstagmittag mit der Ausstellungseröffnung der Rehauer Künstlerin Regina Saller im Schönwalder Rathaus bekräftigt. "So eine Ausstellung hatten wir noch nicht", freute sich Bürgermeister Klaus Jaschke, der unter zahlreichen Gästen auch den Rehauer Bürgermeister Michael Abraham begrüßte.

Regina Saller habe in ihren Arbeiten ihren eigenen Weg gefunden, erläuterte Jaschke. Die Künstlerin habe Abitur im Fach Kunst gemacht, danach Landschaftsarchitektur studiert und bisher in 60 Ausstellungen ihre Kunst der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Regina Saller betreut eine Malgruppe und will nicht nur selbst Freude an ihren Fähigkeiten haben, sondern diese auch weitergeben. "Jeder muss seinen Weg für sich selbst finden, der Künstler wie der Betrachter", stellte Jaschke fest.

Die Ausstellung sei nach seinen Worten "detailreich, fein und spannend." Saller skizzierte kurz ihren Werdegang vom Abitur und der anfänglichen Malerei mit Aquarellfarben bis hin zu den Landschaftsbildern. Die Ausstellung "von oben" soll dem Betrachter die Welt zeigen, als würde er darüberfliegen. Zu sehen sind, von oben aus betrachtet, Gletscher, Bergkämme, Täler, Flüsse und Wüsten. "Ich reise sehr gerne, das Fliegen fasziniert mich und die Eindrücke verarbeite ich", sagte Saller. Die Bilder in der Ausstellung seien Ausdruck, die Welt mit Distanz zu betrachten. Saller bildet sich regelmäßig an der Kunstakademie in Bad Reichenhall weiter. Die Technik habe sie in Reichenhall von einem Wüstenmaler erlernt, der vor Ort mit Sand und Farbe arbeite.

Saller spachtelt mit Acrylkleber Steinchen, Marmormehl und anderes auf den Untergrund. Die Farben sind aus Pigmenten und Acrylbinder selbst hergestellt. Mitunter verwendet die Künstlerin auch weiße Kreide und Farben, die sich unterschiedlich zueinander verhalten. Dadurch bleibe das Arbeiten spannend, denn man wisse zu Beginn nie, wie das Bild werde.

Es entwickle sich oft über viele Arbeitsgänge und in einem Prozess über einen längeren Zeitraum. In mehreren Schichten trägt Saller die Farben auf, und dabei experimentiert sie gerne. Farberlebnisse, aufgesogen bei Reisen in ferne Länder, fließen dabei ein. Die Ausstellung kann bis Ende Februar während der Schalterzeiten im Schönwalder Rathaus besucht werden.

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 12. 2018
18:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausstellungen und Publikumsschauen Besuch Bilder Kunstwerke Künstlerinnen und Künstler Michael Abraham Rathäuser Technik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der gelernte Porzellanmaler Horst Weidner (am Pult) führte bei der Ausstellungseröffnung im Rathaus in das Werk und Schaffen von Hans Achtziger ein. Foto: Andreas Godawa

01.07.2018

Die Werke eines Meisters

Im Rathaus in Selb sind Bilder, Figuren und Service von Hans Achtziger zu sehen. Der herausragende Porzelliner hat die Branche geprägt. » mehr

Freuen sich auf den künftigen Radweg (von links): Planer Albert Vollath, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, der Landrat Oliver Bär, Hof, Bürgermeister Michael Abraham, Rehau, Bürgermeister Klaus Jaschke, Schönwald, Stadtrat Michael Rehwagen und Landrat Dr. Karl Döhler, Wunsiedel. Foto: Herbert Scharf

09.10.2018

Radweg wird ein Stück Lebensqualität

Die Strecke am Perlenbach entlang soll Oberkotzau, Rehau, Schönwald und Selb verbinden. Mittel für den ersten Bauabschnitt sind zugesagt. Baubeginn ist im Frühjahr 2019. » mehr

Fantasievolle Motive formten sich zu faszinierenden Bildern auf einer beleuchteten Glasplatte und wurden dann auf eine große Leinwand übertragen.

08.11.2018

Kunstwerke, in Sand gemalt

Svetlana Telbukh verzaubert das Publikum in Selb mit ihren Bildern. Musik und Licht helfen bei der Illusion von sich wie schwerelos verändernden Motiven. » mehr

Erste Vernissage bei der Selbkultur (von links): Redner Sigurd Bischoff, Künstlerin Marion Lucka sowie der Selber Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch. Foto: Meier

07.10.2018

Freundliche Formen aus weichen Wellen

Marion Lucka aus Thierstein zeigt in Selb einen Querschnitt ihrer Bilder. Der Betrachter ist zum Mitdenken eingeladen. » mehr

Mike Schwalbach vom FAC Mainleus/Kulmbach bekam für mehrfache hervorragende fotografische Erfolge den Bayerischen Löwen in Bronze, ebenso Fiona Schönberg vom Fotoclub Arzberg. Ihnen gratulierte Bezirksleiter Klaus Wöhner (zweite Reihe, von links). Andreas Schönberg vom Fotoclub Arzberg wurde mit dem Bayerischen Löwen in Gold ausgezeichnet. Gerhard Syha vom Fotoclub Arzberg sowie Robert Büchner vom Fotoclub Coburg bekamen den Bayerischen Löwen in Silber (vorne, von links). Foto: Uwe von Dorn

26.04.2018

Fotoschau zeigt Oberfrankens Spitze

Die besten Werke des Bezirks sind bis Sonntag im Rosenthal-Theater zu sehen. Am erfolgreichsten ist der Arzberger Club, Selb schafft Platz drei. Die Jury lobt die Motiv-Vielfalt. » mehr

Horst Adler - hier mit der ihm verliehenen Rudolf-Lodgman-Plakette - wurde als Zweijähriger aus seiner Heimat vertrieben. Der gebürtige Niederreuther (Kreis Asch) lebt heute in Tirschenreuth. Mit im Bild (von rechts) Bundesvorsitzender Bernd Posselt und der Wiesauer Bürgermeister Toni Dutz. Foto: Werner Robl

22.06.2017

Ehrung für verdienten Brückenbauer

Horst Adler stammt aus Asch und hat viel für die Völkerverständigung getan. Dafür erhält er die Rudolf-Lodgman-Plakette. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_181216_ID14553_7.jpg Weißenstadt

Tödlicher Unfall bei Weißenstadt | 16.12.2018 Weißenstadt
» 4 Bilder ansehen

Cordula Grün Party Schwingen Nightlife 15.12.2018

Cordula-Grün-Party Schwingen | 16.12.2018 Schwingen
» 57 Bilder ansehen

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V.

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V. | 14.12.2018 Waldkraiburg
» 49 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 12. 2018
18:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".