Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Selb

Integration an der Werkbank

Zwei Iraner sind in der Ausbildung zum Anlagenführer. Die Firma Rapa kooperiert eng mit der Arbeitsagentur.



Haben allen Grund zur Freude (von links): Brigitte Hennig, Agentur für Arbeit Selb, Andrea Bachmann-Jung, Teamleiterin Arbeitgeber-Service Selb-Marktredwitz der Bundesagentur für Arbeit, Klaus Menger, bfz Hochfranken, Sharam Sadeghi und Mohammed-Hossein Khazael mit dem Zertifikat, Stephan Meixner, Leiter der Personalabteilung bei Rapa und Sven Gohl, stellvertretender Leiter des bfz Hof und Leiter von Procedo by GPS. Foto: Silke Meier
Haben allen Grund zur Freude (von links): Brigitte Hennig, Agentur für Arbeit Selb, Andrea Bachmann-Jung, Teamleiterin Arbeitgeber-Service Selb-Marktredwitz der Bundesagentur für Arbeit, Klaus Menger, bfz Hochfranken, Sharam Sadeghi und Mohammed-Hossein Khazael mit dem Zertifikat, Stephan Meixner, Leiter der Personalabteilung bei Rapa und Sven Gohl, stellvertretender Leiter des bfz Hof und Leiter von Procedo by GPS. Foto: Silke Meier  

Selb - Mohammad-Hossein Khazael und Shahram Sadeghi haben es geschafft. Sie stehen in einer der Produktionshallen der Firma Rapa und halten ihr Zertifikat in den Händen. Damit wurde den beiden Iranern bescheinigt, erfolgreich an dem Programm "Teilqualifizierung plus" im Rahmen des Projektes "Eingliederungsorientierter Personalservice" teilgenommen zu haben.

Khazael und Sadeghi sind berechtigt, Baugruppen herzustellen und zu montieren. Das ist ein Teil der Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer, die nach weiteren Modulen und nach bestandener Prüfung abgeschlossen werden kann. Dieser bedeutende Schritt zur Integration in die Berufswelt gelang durch professionelle Zusammenarbeit zwischen der Firma Rapa, dem Unternehmen Procedo als einer Gesellschaft für personale und soziale Dienst (Procedo by GPS) und dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft mit der Tochtergesellschaft, dem Beruflichen Fortbildungszentrum (bfz). Um Geringqualifizierte mit Migrations- und Flüchtlingshintergrund die Chance auf einen qualifizierten Arbeitsplatz zu ermöglichen, wurde das Programm "Teilqualifizierung plus" im Rahmen des Projektes "Eingliederungsorientierter Personalservice" installiert. Das "Plus" steht für Spracherwerb und Integration. Der Personaldienstleister "Procedo by GPS" arbeitet mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft bei der Umsetzung des Projektes zusammen. Die Agentur für Arbeit übernimmt den Großteil der Kosten. Derzeit nehmen sieben Männer mit Migrationshintergrund und Teilqualifizierung in den Berufen Maschinen- und Anlagenbauer und Fachlagerist teil.

Innerhalb von sechs Wochen erwerben die Teilnehmer Grundkompetenzen in Mathematik und berufsbezogenem Deutsch. "Wir haben Mathematik, Technisches Zeichnen, Elektronik, Deutsch und Sicherheit gelernt und es war ein besonderer Unterricht", berichten Sadeghi und Khazael. Im praktischen Unterricht lernten sie mit dem Werkzeug zu arbeiten. Andrea Bachmann- Jung, Teamleiterin im Arbeitgeber-Service der Bundesagentur für Arbeit Selb, bescheinigt den beiden Iranern hohe Motivation und Durchhaltevermögen. "Die jungen Männer mussten ihr Land verlassen, weil sie zum Christentum konvertiert sind", stellt Bachmann- Jung klar. Mohammad-Hossein Khazael studierte in der Heimat Elektronik und Pharmakologie. Beide Abschlüsse wurden in Deutschland nicht anerkannt. Auch die Ausbildung von Sharam Sadeghi zum Schweißer, einschließlich fünf Jahren Berufserfahrung, wurde nicht anerkannt. "Die Selber Neubürger sind zuverlässig, ehrgeizig und integrationswillig", betonte Andrea Bachmann-Jung und: Rapa engagiere sich aktiv für die Integration und Aus- und Weiterbildung von Migranten.

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 06. 2019
15:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsagenturen Arbeitsplätze Beruf und Karriere Berufe Berufserfahrung Bundesagentur für Arbeit Fortbildungszentren Geringqualifizierte Personaldienstleister Unternehmen Weiterbildung
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dieter Batrla

23.07.2019

VHS verzeichnet steigende Teilnehmerzahlen

Die Volkshochschule Fichtelgebirge ist vor allem in der beruflichen Bildung erfolgreich. Das Budget schließt mit einem Plus. » mehr

Mitglieder und Gäste des Lions Clubs Selb an der Porzellanstraße besuchten die Firma Kyocera Fineceramics Precision in Selb. Geschäftsführer Dr. Carsten Rußner (links) führte durchs Unternehmen, Lions-Präsident Felipe Wolff-Fabris (Zweiter von links) dankte für die Informationen. Foto: Hanna Cordes

16.08.2019

Keramikteile in höchster Präzision

Der Lions Club besucht das Unternehmen Kyocera, das die Firma H.C. Starck übernommen hat. 230 Mitarbeiter fertigen 32.000 verschiedene Produkte. » mehr

Eine Kindergarten- und eine Krippengruppe sollen kurzfristig im Haus der Kirche der evangelischen Gemeinde in der Von-der-Tann-Straße entstehen.

06.08.2019

Mehr Plätze für die Kinderbetreuung

Im Haus der Diakonie will der Stadtrat kurzfristig eine Kindergarten- und eine Krippengruppe einrichten. Damit reagiert das Gremium auf den großen Bedarf in Selb. » mehr

Nach 48 Berufsjahren geht Elli Netzsch in den Ruhestand und schließt die Drogerie Dittmar.

02.08.2019

Traditionshaus schließt Ende August

Nach 60 Jahren macht in Selb die Drogerie Dittmar zu. Inhaberin Elli Netzsch geht Ende August mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Ruhestand. » mehr

Höhe- und Mittelpunkt des Porzellinerfestes ist der Porzellanflohmarkt am Samstag und - in etwas verkleinerter Form - am Sonntag. Foto: Florian Miedl

31.07.2019

Porzelliner feiern am Wochenende

Am Samstag und Sonntag verwandelt sich ganz Selb wieder in einen riesigen, ganz besonderen Flohmarkt. Auch sonst ist unglaublich viel geboten. » mehr

Tanja Licha, die Betreiberin des gleichnamigen Mietautounternehmens, hat sich nicht träumen lassen, dass sie eines Tages als fast einzige in der Branche in Selb dasteht. 	Fotos: Florian Miedl

31.07.2019

Mietauto Licha kritisiert Hentschel

Ganz und gar nicht einverstanden ist Tanja Licha, die Geschäftsführerin des gleichnamigen Mietwagenunternehmens, mit der Haltung von Carsten Hentschel, dem Fraktionsvorsitzenden von CSU und FWS im Stadtrat, zum Thema Tax... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klosterspitzen

Klosterspitzen | 15.08.2019 Kulmbach
» 8 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

DJK Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof Bamberg

DJK Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof | 11.08.2019 Bamberg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 06. 2019
15:56 Uhr



^