Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Selb

Keramikteile in höchster Präzision

Der Lions Club besucht das Unternehmen Kyocera, das die Firma H.C. Starck übernommen hat. 230 Mitarbeiter fertigen 32.000 verschiedene Produkte.



Mitglieder und Gäste des Lions Clubs Selb an der Porzellanstraße besuchten die Firma Kyocera Fineceramics Precision in Selb. Geschäftsführer Dr. Carsten Rußner (links) führte durchs Unternehmen, Lions-Präsident Felipe Wolff-Fabris (Zweiter von links) dankte für die Informationen. Foto: Hanna Cordes
Mitglieder und Gäste des Lions Clubs Selb an der Porzellanstraße besuchten die Firma Kyocera Fineceramics Precision in Selb. Geschäftsführer Dr. Carsten Rußner (links) führte durchs Unternehmen, Lions-Präsident Felipe Wolff-Fabris (Zweiter von links) dankte für die Informationen. Foto: Hanna Cordes  

Selb - "Hochleistungskeramik für die Welt von morgen" steht in Großbuchstaben an der Wand in der Fertigungshalle. Kyocera Fineceramics Precision GmbH ist der Name des Unternehmens, das in diesem Jahr die Selber Firma H.C. Starck Ceramics GmbH übernommen hat. Das Unternehmen in Selb wurde 1985 als "Hutschenreuther Technische Keramik" gegründet und im Jahr 2001 in den Konzern H.C. Starck integriert.

"Ich wollte Zukunft für Selb", begründet Geschäftsführer Dr. Carsten Rußner die Langzeitstrategie zum Verkauf an den "europäischen Japaner". Der Hightech-Konzern Kyocera aus Kyoto mit weltweit 76.900 Mitarbeitern habe die Produktionskapazität in Japan und den USA erhöht, verfügte jedoch bisher nicht über ein Werk für Feinkeramikbauteile in Europa. Persönlichen Beziehungen sei es zu verdanken, dass Kyocera nun in Deutschland auf den Fertigungsanlagen der ehemaligen H.C. Starck schneller für Kunden in Europa produzieren könne.

Als Hersteller von Werkstoffen höchster Qualität gelte das Selber Unternehmen als einer der Weltmarktführer auf dem Gebiet von Großbauteilen aus technischer Keramik für die Halbleiterindustrie, erläuterte Dr. Rußner. Die überragenden Materialeigenschaften von Keramik seien der Grund, dass Keramikbauteile nach und nach bestimmte Komponenten im Halbleiterfertigungsprozess ersetzten, die bisher aus verschiedenen Metallen oder Hochleistungsgläsern hergestellt wurden. Das Produktangebot sei in die fünf Sparten Halbleiter, Maschinen- und Anlagenbau, Gießerei, Dental und Pulver unterteilt, sagte der Geschäftsführer. Das Unternehmen in Selb mit rund 230 Mitarbeitern beliefere weltweit Kunden mit hochpräzisen Bauteilen und fertige diese mit innovativsten Technologien.

Den Produktionsprozess vom Grünkörper bis zum fertigen Bauteil verfolgten die Mitglieder und Gäste des Lions Clubs Selb bei einem Rundgang durch die Fertigungshallen. Geschäftsführer Dr. Carsten Rußner und Prokurist Jürgen Hollering führten durch die weitläufigen Produktionsanlagen und erläuterten die Fertigungsschritte in der Presserei, Dreherei, Schleiferei und der Ofenhalle. Auf einer Fläche von 16.000 Quadratmetern werden 32.000 verschiedene Produkte hergestellt. Von den Bereichen Automotive, Information und Kommunikation, Umwelt und Energie bis zu Komponenten für die Medizintechnik reiche die Produktpalette. Modernste Maschinenausstattung und gut ausgebildetes Fachpersonal gewährleisten dabei höchste Qualitätsansprüche.

"Wir haben super Leute hier in Selb", zeigte sich Geschäftsführer Dr. Rußner überzeugt. "Allerdings suchen wir dringend weitere engagierte Fachkräfte", ermunterte er sowohl junge als auch erfahrene Bewerber und Bewerberinnen. Der Erfolg des Konzerns beruhe auf dem Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters in einem Unternehmen, dessen Firmenmotto zugleich Ansporn ist: "Respektiere das Göttliche und liebe die Menschen".

Lions-Präsident Felipe Wolff-Fabris dankte im Namen der Clubmitglieder für den aufschlussreichen Einblick in das Unternehmen: "Wir sind stolz, in Selb solche Firmen zu haben", sagte er.

Autor

Hanna Cordes
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
15:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anlagenbau Fachkräfte Fachpersonal Geschäftsführer Gießereien H.C. Starck GmbH Kunden Lions Club Maschinen- und Geräteteile Mitarbeiter und Personal Produktionsunternehmen und Zulieferer Unternehmen
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Leitung der Kyocera Fineceramics Precision mit Geschäftsführer Dr. Carsten Rußner (Fünfter von links) und General Manager Masaki Hayashi (Achter von links), der extra aus Japan angereist war. Foto: pr.

20.05.2019

H.C. Starck gehört zu japanischem Konzern

Die Selber Firma ist nun Teil eines der größten Technologieunternehmen für Technische Keramik. Der General Manager heißt alle Mitarbeiter in der Gruppe willkommen. » mehr

Höhe- und Mittelpunkt des Porzellinerfestes ist der Porzellanflohmarkt am Samstag und - in etwas verkleinerter Form - am Sonntag. Foto: Florian Miedl

31.07.2019

Porzelliner feiern am Wochenende

Am Samstag und Sonntag verwandelt sich ganz Selb wieder in einen riesigen, ganz besonderen Flohmarkt. Auch sonst ist unglaublich viel geboten. » mehr

Bei der Preisverleihung im Rathaus (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Professor Ralf Moos, Niklas Krug, Anna Lena Seibel, Professor Gerhard Fischerauer, Sebastian Gick und Kathrin Kirchmeier sowie Werner Gebhardt und Norbert Pieper von Vishay. Foto: Silke Meier

21.05.2019

Vishay-Technologiepreis an vier Studenten

Im Rathaussaal in Selb übergibt Geschäftsführer Werner Gebhardt die Auszeichnungen. Er lobt die Preisträger für ihr großes Engagement. » mehr

Dicht umlagert war am Dienstag der Opel Vivaro, mit dem die Firma Mikar das Car-Sharing-Projekt in Selb betreibt. Fotos: Florian Miedl

26.06.2019

Ein Neunsitzer zum Ausleihen

In Selb startet das Car- Sharing der Firma Mikar. Für Oberbürgermeister Pötzsch ist dieses Projekt richtungsweisend. Insgesamt 34 Sponsoren beteiligen sich daran. » mehr

Auf ihren eigenen "Ochsenkopf" klettern können ab sofort die Schüler der Siebensternschule Selb. Das freut auch (von links) Dr. Hermann Kunze vom Förderverein der Siebensternschule, Andreas Pöhlmann, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hochfranken, Helmut Resch vom Lions Club Selb, Kai Hammerschmidt von der Firma KaGo & Hammerschmidt, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Schulleiter Jörg Herzig. Foto: Gerald Lippert

24.05.2019

Ein Stückchen Ochsenkopf am Pausenhof

Der Kletterfelsen mit Rutsche erweitert das Freizeitangebot der Siebensternschüler. 20 000 Euro kostet der zweithöchste Berg des Fichtelgebirges im Kleinformat. » mehr

Schon in den Vorjahren hatten die Teams einiges Geschick bewiesen, um mit High-Tech-Seifenkisten an den Start gehen zu können.	Archivfoto: Silke Meier

27.06.2019

Seifenkisten auf der Jagd nach Bestzeiten

Tollkühne Männer und Frauen wagen sich in ihren rollenden Kisten auf die Strecke. Am Sonntag wird die Hohenberger Straße zur Rennstrecke. Es gibt ein großes Rahmenprogramm. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rettungsboot-Taufe in Lichtenberg

Rettungsboot-Taufe in Lichtenberg | 16.09.2019 Lichtenberg
» 11 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Hanna Cordes

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
15:52 Uhr



^