Topthemen: Hofer VolksfestBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Selb

Köhler öffnen Meiler mit großem Fest

Selb hat richtig viel Kohle und ist reich an Menschen, die sich begeistern lassen. Wie die Mitglieder des Vereins ENKL, die in der Häuselloh altes Handwerk wieder aufleben lassen.



"Der Schirmherr hat heuer gute Dienste geleistet." Hermann Summa, Vorsitzender im Verein ENKL
"Der Schirmherr hat heuer gute Dienste geleistet." Hermann Summa, Vorsitzender im Verein ENKL  

Selb - Selb hat Kohle. Richtig viel Kohle. Eine Woche schwelte der Meiler auf der Häuselloh. Die Köhler im Verein Europäische Natur- und Kulturlandschaft (ENKL) Häuselloh wachten Tag und Nacht über den Bau. Am Samstag wurde die schwarze Holzkohle geerntet und der Erfolg mit einem großen Meilerfest gefeiert. Zur Marschmusik des Selber Spielmanns- und Fanfarenzugs zogen die Jungköhler mit Schaufel und Rechen auf den Festplatz ein.

02.06.2018 - Meilerfest in Selb - Foto: Silke Meier

Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018
Meilerfest 2018

"Der Schirmherr hat heuer gute Dienste geleistet", sagte Hermann Summa, ENKL-Vorsitzender, an Landrat Dr. Karl Döhler gewandt. Das Wetter in der Meilerwoche sei optimal gewesen. Die Temperaturen zum Meilerfest passten. Hunderte von Besuchern gönnten sich die leckeren Speisen. Den Ausschank übernahm der FGV Selb-Plößberg. "Wenn ich die Straße entlang schaue, sehe ich eine Völkerwanderung hier hinter ziehen", stellte Döhler fest. Das Fest ziehe nach den Worten des Schirmherrn die Menschen an, weil auf der Häuselloh erlebt werden könne, wie früher gelebt, gearbeitet und geschuftet wurde. 315 Mitglieder zähle der Verein. Ehrenamtliche, Vorsitzende und Ehrenvorsitzender Hans Popp haben den Verein mit viel Herzblut aufgebaut.

Die Köhler betreiben ihr Hobby in der Freizeit und engagieren sich Jahr für Jahr für ein erfolgreiches Meilerfest. "Die Menschen wollen fühlen, wie es einmal war", betonte Döhler und ließ sich einweisen, wie es geht, die Schubkarren mit den Kohlen zu entleeren. Nicht nur eine Schippe fuhr der Landrat. Ein ums andere Mal zog Döhler die Karre, ab der dritten Runde im passenden Outfit, mit schwarzem Hemd und Köhlerhut.

Ein Markt mit Handwerkskunst, Gutem und Selbstgemachten gehörten ebenso auf den Festplatz wie Schmied und Töpfer, Lagerleben und die Teerbrennerei. Dunkle Rauchschwaden, freudestrahlende, aber kohleschwarze Gesichter, gute Speisen aus der Fledermaushütte und von lokalen Anbietern, süffiges dunkles Bier und zünftige Musik: Darauf freuen sich die Liebhaber des Köhlerhandwerks und des Meilerfestes lange. Die Egertaler Blaskapelle und das Freie Fränkische Bierorchester spielten zum Fest auf.

Selb hat die Kohle und Selb ist reich an Menschen, die sich begeistern lassen und mit dem ENKL-Verein ein Fest auf die Beine stellen, der nächstes Jahr ein Jubiläum feiern wird. 1999 gründete sich der Verein, der auch Moor- und Steinbruchführungen anbietet, Schülern die Gesetze und Kreisläufe der Natur vermittelt und den nächsten Generationen die Geschichte der Heimat näher bringt.

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 06. 2018
12:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Festplätze Handwerk Kohle Kohle als Heizstoff Vereine Völkerwanderung
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Delegation von Leben und Lernen in Kenia mit Projektleiterin Eunice Auma, Kenneth Branda, Schulleiter in Nakuru, Udo Benker-Wienands, Dirk Klemesch, Nicholas Liavoga Uni Nairobi, Martin Wienands, Brigitte Ostrowski, und Francis Kabue, Uni Nairobi (von links). Foto: pr.

20.07.2018

Umweltfreundlich kochen mit Rinder-Exkrementen

Eine Selber Delegation unterstützt ein neues Projekt in Kenia. Drei Rinder reichen für die Versorgung einer Biogasanlage in den Ronda-Slums von Nakuru. » mehr

Tanzten mit den Kindern Reigen: die zweite Selber Bürgermeisterin Dorothea Schmid und ihre Tochter Natalie Keller.

05.07.2018

Auftakt schon vor Wiesenfest

Der neu gegründete Kulturverein erregt Aufsehen mit einem bunten Programm. Im Marktplatz 1 gibt es viele Ideen. » mehr

Gemeinsam für mehr Leben in der Selber Innenstadt: ein Teil der Mitglieder des Vereins "Selbkultur" in ihrem neuen Domizil im Haus Marktplatz 1 mit der Vorsitzenden Anneliese Schade (mit Plakat). Foto: Florian Miedl

27.06.2018

"Selbkultur" geht an den Start

In der Porzellanstadt haben 14 Frauen und Männer einen Kulturverein gegründet: Sie wollen die Innenstadt mit Ausstellungen, Lesungen und Konzerten beleben. » mehr

Ehrung für eine ganze besonders gute Arbeit (von links): der ehemalige Landrat Dr. Peter Seißer, Kursleiterin Dr. Christine Wlasak-Feik, Schulleiterin Tabea-Stephanie Amtmann, die Abiturientin Sophia Pusch, der frühere Regierungspräsident Dr. Wilhelm Wenning und Dieter Arzberger, Leiter der Regionalgruppe Selb im Historischen Verein Oberfranken. Foto: Silke Meier

21.06.2018

Historischer Verein ehrt Sophia Pusch

Die Abiturientin des Walter-Gropius-Gymnasiums setzt sich mit der Stellung der Juden im mittelalterlichen Toledo auseinander. Ihre Arbeit schreibt sie allerdings auf Spanisch. » mehr

Oberbürgermeister Pötzsch (links) bei der Spendenübergabe in der "Forscherwerkstatt" mit Ulrike Schumacher (Zweite von rechts) und Kerstin Müller (rechts) vom Verein "Bambus Bildung". Mit dabei Familie Rubner, deren Pflegekind im Rahmen des Projekts gefördert wird. Foto: Jürgen Henkel

20.06.2018

Investition in die Zukunft von lernschwachen Kindern

Der Verein "Bambus Bildung" freut sich über eine Spende in Höhe von 2500 Euro. Das Geld fließt in die pädagogische Arbeit mit Kindern, die sich schwer konzentrieren können. » mehr

Im November 2014 waren die Straßen des Rhonda-Slums noch voll von Plastikmüll und anderen Abfällen.

20.06.2018

Kampf gegen den Kunststoffmüll

Vermüllte Straßen gehören in Kenia der Vergangenheit an. Der Verein "Leben und lernen in Kenia" fordert die EU auf, dem Beispiel zu folgen und Plastiktüten zu verbieten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rundgang über die Hofer Großbaustellen |
» 8 Bilder ansehen

Taubertal Festival 2018 - Sonntag

Taubertal-Festival - Sonntag | 13.08.2018
» 146 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - DJK Don Bosco Bamberg 1:1

SpVgg Bayern Hof - DJK Don Bosco Bamberg 1:1 | 16.08.2018
» 100 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 06. 2018
12:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".