Topthemen: Fall PeggyGrabung bei NailaHofer Filmtage 2018HöllentalbrückenKaufhof-PläneGerch

Selb

Krankenpflegehelfer feiern Examen

17 Absolventen entlässt die Berufsfachschule am Klinikum in Selb. Ein großer Teil setzt die Ausbildung im medizinischen Bereich fort.



Die Absolventen des Jahrgangs 2017/18 mit den Ehrengästen. Zwei Schüler hat die bayerische Staatsregierung ausgezeichnet.	Foto: pr.
Die Absolventen des Jahrgangs 2017/18 mit den Ehrengästen. Zwei Schüler hat die bayerische Staatsregierung ausgezeichnet. Foto: pr.  

Selb - In Selb hat der 53. Jahrgang der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe seine Abschlusszeugnisse erhalten. Zwei Absolventen erhalten eine Auszeichnung der Bayerischen Staatsregierung, teilt das Klinikum Fichtelgebirge mit.

Siebzehn Absolventen der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe des Klinikums Fichtelgebirge dürfen sich ab sofort staatlich geprüfte Pflegefachhelfer nennen. Zur Zeugnisübergabe und Examensfeier des Jahrgangs 2017/2018 fanden sich am Freitag vergangener Woche zahlreiche Ehrengäste im Klinikum Fichtelgebirge Haus Selb ein.

"Ich freue mich außerordentlich, dass in diesem Jahr siebzehn Schülerinnen und Schüler die Prüfung bestanden haben. Der Notendurchschnitt ist mit 3,09 auch hervorragend. Drei Absolventen haben sogar eine eins vor dem Komma", eröffnete Schulleiterin Manuela Rahn die Feierstunde.

Sechs Absolventen werden an die Krankenpflegeschule am Klinikum in Marktredwitz wechseln und dort die dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger absolvieren. Auch nach Münchberg und nach Hof wechseln vier Absolventen. Zwei Schülerinnen setzen ihre Ausbildung in der Altenpflege fort und gehen ab Herbst auf die Altenpflegeschule. Zum Rettungsdienst gehen ebenfalls zwei Absolventen und ein ehemaliger Schüler wird ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst ableisten, um die Zeit sinnvoll zu überbrücken, bis er das Mindestalter für seine Ausbildung zum Notfallsanitäter erreicht.

"An dieser Bandbreite sehen sie, dass die einjährige Ausbildung ein Türöffner für zahlreiche Berufe im Gesundheitswesen und in der Pflege ist", schloss Schulleiterin Manuela Rahn ihre Abschlussrede an ihre ehemaligen Schülerinnen und Schüler.

Landrat Dr. Karl Döhler dankte den Absolventen für ihre Berufswahl: "Unsere Gesellschaft braucht Menschen wie Sie. Menschen, die sich um Menschen kümmern."

Der Oberbürgermeister von Selb, Ulrich Pötzsch, ist stolz auf den Pflegenachwuchs aus der Region und betonte die Qualität der Ausbildung am Klinikum Fichtelgebirge: "Hier trifft eine hochwertige Ausbildung auf junge Menschen, die dieses Angebot auch gerne annehmen und in die Zukunft tragen."

Martin Schmid, Geschäftsführer des Klinikums Fichtelgebirge, wünschte einen guten Einstieg in das Berufsleben. Er freute sich, dass die Pflegeberufe zunehmend die verdiente Anerkennung innerhalb der Gesellschaft und in den Medien bekommen. Er wünschte sich, dass alle Absolventen in diesem Berufsfeld bleiben.

Der Ärztliche Leiter, Dr. Bertram Krüger, war ebenfalls sehr erfreut, dass zwei Drittel der Absolventen ihre Ausbildung in diesem Bereich fortsetzen werden und alle Absolventen im Berufsfeld bleiben.

Die Jahrgangsbesten Theresa Kirschneck und Lukas Wendler wurden mit einer Auszeichnung der bayerischen Staatsregierung geehrt. Diese Auszeichnung erhalten nur Absolventen, die eine Abschlussnote besser als 1,5 erreichen, schreibt das Klinikum Fichtelgebirge. Beide streben nun ein Medizinstudium an. Sie nutzten die Ausbildungszeit als sinnvolle Überbrückung der Wartezeit auf die begehrten Medizinstudienplätze. Je nach Hochschule wird eine abgeschlossene Ausbildung im medizinischen Bereich auf die Abiturnote angerechnet.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2018
16:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventen Berufsfachschulen Berufsfelder Kliniken Martin Schmid Ulrich Pötzsch
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Zeugnis in der Hand: Die Absolventinnen der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe mit Schulleiterin Manuela Rahn. Foto: pr.

08.08.2017

Glückwünsche für zwölf Absolventinnen

An der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe am Klinikum Fichtelgebirge findet die Examensfeier statt. Etliche der jungen Frauen bilden sich in Zukunft noch weiter. » mehr

Schulleiterin Kerstin Janke und Karin Wolf, Geschäftsführerin der Rapa (von links) überreichten den Rapa-Exzellenzpreis an Erik Sigl, Lisa Heber, Anika Beck, Mia-Lina Raithel und Anna Fröber.

22.07.2018

Realschüler ziehen in die Welt hinaus

Endlich geschafft: 76 junge Erwachsene schaffen den Realschulabschluss. Sie halten den Schlüssel, das Zeugnis, für ihre Zukunft in der Hand. » mehr

Wie lässt sich die Versorgung von Patienten in kleineren, defizitären Land-Krankenhäusern wie hier in Selb am besten aufrechterhalten? Darüber streiten Vertreter der deutschen Krankenhausgesellschaft mit den Verantwortlichen der kassenärztlichen Bundesvereinigung. Foto: Archiv Florian Miedl

17.10.2018

Groß-Ambulanzen sollen Kliniken ersetzen

Der Kassenärzte-Verband will 190 defizitäre kleine Krankenhäuser wie das in Selb umwandeln in Fachzentren mit Bett. Kritisch sehen das Geschäftsführer wie Martin Schmid. » mehr

Vom familiengeführten Handwerksbetrieb, links im Bild der Stand der Firma Stübiger, bis zu Firmen von Weltrang wie Rapa und Vishay reichte die Palette der Arbeitgeber.

28.01.2018

Werben um Mitarbeiter von morgen

Die Ausbildungsmesse in Selb stößt auf großes Interesse. 63 Firmen, Schulen und Einrichtungen präsentieren sich in der Bogner-Mittelschule. » mehr

Siegfried Benker, Manfred Mundel, Winfried Bethke, "Thalia"-Vorsitzender Reiner Thiem, Sängerbund-Präsident Robert Schricker und Rudi Pollak (von links) bei der Ehrung der langjährigen Sänger. Foto: Jürgen Henkel

vor 9 Stunden

Dank für 120 Jahre aktiven Chorgesang

Beim "Thalia"-Jubiläumskonzert werden verdiente langjährige Chorsänger geehrt. Für die Vereinskasse gibt es 500 Euro vom Oberbürgermeister. » mehr

Von Mittwoch an ist die Kreisstraße Wun 15, die Rosenstraße in Vielitz-Siedlung, wieder befahrbar. Am Freitag besichtigten (von links) Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Abteilungsleiter Siegfried Beck, Landrat Dr. Karl Döhler, Kämmerer Stefan Pommerenke, Michael Russ, Niederlassungsleiter der Firma Rädlinger, sowie Silvio Sonnefeld, Bauleiter des Unternehmens. Foto: Uwe von Dorn

19.10.2018

Von Mittwoch an wieder freie Fahrt in Vielitz-Siedlung

Die Sanierung der Kreisstraße in Vielitz-Siedlung ist fast abgeschlossen. Auftraggeber, Planer und die Baufirma freuen sich über die gut abgestimmten Arbeiten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Interkultureller Kirchweihsonntag in Helmbrechts Helmbrechts

Helmbrechtser Kirchweih | 21.10.2018 Helmbrechts
» 32 Bilder ansehen

Ü30-Party in Dörnthal Dörnthal

Ü30-Party in Dörnthal | 20.10.2018 Dörnthal
» 24 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Höchstadt Alligators 5:6 Selb

Selber Wölfe - Höchstadt Alligators 5:6 | 21.10.2018 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2018
16:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".