Topthemen: Arthurs Gesetz"Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Selb

Literaten locken die Leseratten

Beim Festival Mediaval liegt ein Schwerpunkt auf Büchern und Autoren. In diesem Jahr sind eine fränkische Krimikönigin und ein Tolkien-Experte dabei.



Tanja Kinkel ist eine der Autorinnen, die das Literaturzelt beim Festival Mediaval beehren werden. Foto: Markus Scholz/dpa
Tanja Kinkel ist eine der Autorinnen, die das Literaturzelt beim Festival Mediaval beehren werden. Foto: Markus Scholz/dpa  

Selb - Man kann eigentlich nur bewundernd den Hut ziehen, wenn man sich den Werdegang des Festivals Mediaval anschaut. Zum elften Mal wird es heuer stattfinden, vom 6. bis 9. September auf dem Selber Goldberg - und zuvor schon am 1. und 2. September in Tschechien auf dem Hainberg in As (Asch). Mehrere Tausend Gäste aus vielen europäischen Ländern kommen regelmäßig zu Besuch, Künstler aus der ganzen Welt geben Konzerte und zeigen ihre Shows. Und jedes Jahr kommt etwas Neues dazu, so bleibt es auch für die Stammgäste spannend.

Gleich ein Hit ist beim Festival Mediaval das Literaturzelt geworden. 2017 ins Leben gerufen, ist es schon ein fester Hort für Fans und Schöpfer fantastischer Literatur, aber auch für Sachthemen rund um die Welt des Mittelalters. Das soll auch in diesem Jahr so sein und die Festival-Macher haben bisher 15 prominente Autoren aus den Bereichen der Fantasy-, Horror-, Kinder- und historischen Literatur eingeladen. Darunter mit Tanja Kinkel eine mehrfache Literaturpreisträgerin und eine der großen deutschen Autorinnen historischer Romane. Die gebürtige Bambergerin versteht es gekonnt, geschichtliche Fakten mit spannenden Kriminalfällen zu verweben. Die Fränkin veröffentlichte bisher fünfzehn Werke, die in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt sind.

Hörenswert dürfte auch der Auftritt von Friedhelm Schneidewind werden, der als der deutsche-Tolkien-Experte schlechthin gilt. Er liest aus seinem Buch "Das neue große Tolkien-Lexikon". Bekannt ist auch Luci van Org, die mit ihrem Werk "Die Geschichten von Yggdrasil" die Edda in eine moderne Sprache übertragen hat. Und ein Zuckerl dürfte der Besuch Christian von Asters sein; der Schriftsteller und Regisseur ist für tiefgründige Romane ebenso bekannt wie für augenzwinkernde Schelmereien und seinen ironischen Blick auf das Leben.

Katharina Seck stellt im Literaturzelt ihre "Silberne Königin" vor, alte Hasen wie Tommy Krappweis und Astrid Rauner sowie Bernhard Hennen und Robert Corvus mit ihrer Phileasson-Saga sind vor Ort. Aber auch Newcomer bekommen ihre Chance: Horror bietet Elea Brandt und Nils Krebber serviert eine packende Piratengeschichte - Leseratten können die Eindrücke anschließend in der Goldbergbucht vertiefen, die wieder bei freiem Eintritt jedermann offen steht.

Die Bereiche Literatur und Musik zu verbinden, ist das Anliegen von Autor Markus Heitz und den Musikern von Corvus Corax. Ihr Fantastical "Der Fluch des Drachen" wird am Festival-Donnerstag zu sehen sein. Mit diesem Programm touren Corvus Corax derzeit durch Deutschland und Österreich, Johannes Steck liest den Text aus der Feder von Heitz. Erzählt wird ein klassisches Märchen: Schmied Adamas ist mit einer nahezu unzerstörbaren Drachenhaut gesegnet - oder verflucht - und zieht in die Welt, um Abenteuer zu erleben.

Der Vorverkauf läuft bereits, Tickets für einzelne Tage und das gesamte Festival sind unter anderem in der Selber Tourist-Info zu haben. Dort gibt es auch wieder die beliebten und verbilligten Einwohnertickets für alle Selber, Kinder bis einschließlich zwölf Jahre haben freien Eintritt.

Noch keine Karten zu kaufen gibt es für das Festival in Asch, es dürfte aber nicht mehr lange dauern. "Übrigens ist ein nahtloser Übergang vom tschechischen Festival zum Festival-Mediaval in Selb problemlos möglich", versprechen die Veranstalter: Der Selber Campingplatz wird in diesem Jahr schon am Montag, 3. September, öffnen. Wer mag, kann also direkt vom Hain- zum Goldberg übersiedeln.

Wie berichtet, wird die Ascher Ausgabe des Festivals kleiner sein. Doch auch hier erwarten die Gäste ein Mittelaltermarkt, Lager- und Fechtgruppen sowie eine Marktbühne für Gaukler, Feuershow und Kleinkunst und natürlich eine Hauptbühne für die Musiker. Zum Beispiel die von Omnia, die damit ihre einzigen zwei Festivalauftritte in diesem Jahr exklusiv in der Region haben werden. Als Highlight am Sonntagabend treten die Musiker von Kroke aus dem polnischen Krakau auf: Eine polnische Weltmusikband, die im Genre der jiddischen Musik und des Jazz zu verorten ist.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 01. 2018
17:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Autor Festival Mediaval 2018 Historische Romane Kunst- und Kulturfestivals Leseratten Luci van Org Romane Tanja Kinkel Tommy Krappweis
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Irish-Folk-Musiker von Fiddler's Green haben schon 2016 den Selber Goldberg gerockt. Zum Festival Mediaval 2018 kommen sie wieder.	Foto: Florian Miedl

05.10.2017

Plan für Festival Mediaval 2018 steht

Zum elften Mal wird das Musikevent nächstes Jahr in Selb stattfinden. Bläcky Schwarz und sein Team wollen den Besucherrekord erneut knacken. » mehr

Ein Händedruck nach der Vertragsunterzeichnung als Zeichen der Zusammenarbeit: Festival-Mediaval-Geschäftsführer Karl-Heinz Schwarz (links) und der Ascher Bürgermeister Dalibor Blažek (rechts). Foto: Silke Meier

27.12.2017

Festival Mediaval an zwei Orten

Auch in Asch werden die Mittelalter-Fans im kommenden Jahr auf ihre Kosten kommen. Die Veranstalter rechnen mit mindestens 3000 Besuchern. » mehr

Auf das zehnte Festival Mediaval freuen sich das Veranstalterteam (von links) Sascha Hoffmann, Bläcky Schwarz und Stefan Strößenreuther ebenso, wie Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Wirtschaftsförderin Nadja Hochmuth.	Foto: Tamara Pohl

03.03.2017

Festival Mediaval wächst in drei Ländern

Zum zehnten Jubiläum der Veranstaltung in Selb hat der Organisator Bläcky Schwarz Neuigkeiten zu verkünden: Die betreffen Österreich - und Selb. » mehr

Markus Heitz ist einer der Autoren, die beim Festival Mediaval lesen.

14.02.2017

Fantasyautoren lesen in Selb

Beim Festival Mediaval werden dieses Mal Bücher eine besondere Rolle spielen. Unter anderem ist der Autor Markus Heitz zu Gast im Literaturzelt. » mehr

Bei den Dreharbeiten zu "Seelenspiel": von links Kameramann Eike Janetzko, Hauptdarsteller Felix Geiwagner, Tonassistent Denis Weidner, Regisseur Max Körner und Darsteller Klaus Karl-Kraus. Foto: Konstantin Seebacher

17.02.2018

Franconia Films bekommt Preis aus New York

Der Selber Max Körner freut sich mit seinem Team über die Auszeichnung. Mit "Seelenspiel" wirbt er auch für die Heimat. » mehr

Bei der großen Session zum Finale standen die Akteure des Abends gemeinsam auf der Bühne und die Zuschauer im Saal.	Fotos: Silke Meier

30.10.2017

Musiker reißen alle vom Hocker

Das "Irish Folk Festival" im Selber Rosenthal-Theater endet im Stehen. Bei den packenden Shows hält es keinen auf den Plätzen.. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnhausbrand

Wohnhausbrand in Geroldsgrün | 25.02.2018 Geroldsgrün
» 8 Bilder ansehen

Starkbierfest Marktredwitz

Starkbierfest Marktredwitz | 25.02.2018 Marktredwitz
» 24 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:6

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:6 | 25.02.2018 Weiden
» 32 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 01. 2018
17:12 Uhr



^