Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Selb

"Musik ist Bildung"

Ein besonderes Konzert präsentiert Katharina Osterwald im Rosenthal-Theater. Am 13. April geht es musikalisch um den Lebensweg einer Frau.



Interview: mit Sopranistin Katharina Osterwald
Interview: mit Sopranistin Katharina Osterwald  

Selb - Die Sopranistin Katharina Osterwald und die Pianistin Chariklia Apostolu geben am Samstag, 13. April, ein Benefizkonzert im Rosenthal-Theater. Der Titel lautet "Frauenliebe und -leben".

 

Frau Osterwald, worauf dürfen sich Ihre Gäste an diesem Abend freuen?

Die Gäste dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, denn wir bedienen alle klassischen Genres, also Kunstlieder, Opernarien sowie Nummern aus Operetten. Da wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Wir werden sehr lustige, freche, heitere, sehnsüchtige, aber auch traurige und melancholische Stücke präsentieren. Das eine oder andere artet sogar in Wut aus, und ich denke, dass wir durch die verschiedenen Emotionen ein sehr spannendes Programm bringen werden, das trotzdem kurzweilig sein soll. Das Repertoire dieses Abends reicht von Mozart über Schumann, Brahms, Wolff, Mahler, Strauss bis hin zu Lehár.

 

Was verbirgt sich hinter dem Titel "Frauenliebe und -leben"?

Frauenliebe und -leben ist ein komponierter Liederzyklus mit acht Liedern von Robert Schumann auf Texte aus dem 1820 erschienenen gleichnamigen Gedichtzyklus von Adalbert Chamisso, in dem der Lebensweg einer Frau, begonnen von der ersten Liebe bis hin zum Tod des Ehemanns, nachvollzogen wird. Ich freue mich sehr darauf, am Samstag den ganzen Zyklus zu singen. Wir fanden den Titel sehr ansprechend und haben demnach die anderen Stücke in Bezug zu diesem Thema ausgewählt. In der Oper - und in der Operette sowieso - geht es ja oft auch um die Liebe.

 

Wem kommen die Einnahmen zugute und warum?

Einen Teil des Erlöses spenden wir an den Förderverein der Musikschule. Wir möchten den Nachwuchs fördern. Es soll nicht nur Kindern und Jugendlichen aus besser situierten Verhältnissen möglich sein, musikalische Förderung und Erziehung zu erhalten. Denn Musik ist Bildung, und die ist wichtig. Außerdem gibt Musik Halt, verbindet Menschen, tut Geist und Seele gut, und das ist in der heutigen Zeit meines Erachtens besonders wichtig. Daher möchten wir durch die Spende Kindern und Jugendlichen Instrumental- oder Gesangsunterricht finanzieren, denen dies durch das Elternhaus nicht ermöglicht werden kann.

 

Woher kennen Sie ihre Musikerkollegin?

Die Pianistin und Dirigentin Chariklia Apostolu kenne ich aus meinem Masterstudium "Oper und Musiktheater" am Mozarteum in Salzburg. Sie ist dort Dozentin und zuständig für die musikalische Einstudierung der Opernklasse. Sehr schnell lernte ich ihre sehr genaue Arbeitsweise zu schätzen und empfand die Arbeit mit ihr immer als gemeinsames Musizieren auf Augenhöhe und viel weniger als "Lehreinheit". Aus der gemeinsamen Arbeit in meiner Studienzeit hat sich eine Freundschaft entwickelt, und wir harmonieren sehr gut miteinander. Das ist natürlich absolut förderlich für gemeinsame Liederabende und Konzerte. Wir verstehen uns oft blind, und das erleichtert viel und macht großen Spaß.

 

Wie kam das Konzert zustande?

Das Konzert kam zustande, nachdem wir letztes Jahr bereits einen Liederabend bei Louis von der Borch in Sophienreuth gegeben hatten. Der ist so gut angekommen, da haben wir beschlossen, weiterzumachen und unser Repertoire zu erweitern. Das Rosenthal-Theater in Selb ist ein tolles Theater mit optimalen Rahmenbedingungen für musikalische Wirksamkeit, und ich bin sehr dankbar, dass wir dort gemeinsam musizieren dürfen. Seit nun etwa fünfeinhalb Jahren bin ich mit Selb verbunden und freue mich sehr darauf, hier im heimischen Theater aufzutreten.

Die Fragen stellte Andreas Godawa

—————

Karten gibt es im Vorverkauf bei Leos Tee & Mehr sowie an der Abendkasse.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 04. 2019
17:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freude Gesangsunterricht Johannes Brahms Konzerte und Konzertreihen Lied als Musikgattung Mozarteum Musikschulen Musiktheater Oper Operette Operetten Opernarien Robert Schumann Wolfgang Amadeus Mozart
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Sängerin Eva Enders - unser Bild zeigt sie als Schülerin der Musikschule Selb an der Gitarre - gibt am 6. Oktober mit einer Sänger-Kollegin ein Konzert im Musikschul-Saal.	Foto: Archiv

12.09.2018

Lieder von Müttern und Hexen

Zwei junge Altistinnen geben ein Konzert an der Musikschule Selb. Eine von ihnen kehrt damit zu ihren musikalischen Wurzeln zurück. » mehr

Konrad, Sarah und Moritz Sitte-Zöllner (von links) treten bei der Kunstnacht am 6. April um 20 Uhr auf der Schaubühne im Innenhof der Firma Stübiger auf. Foto: B.E.N.

22.03.2019

"Ohne Luise" kommt wieder zurück nach Selb

Ihre Kindheit und Jugend haben Konrad, Sarah und Moritz Sitte-Zöllner in der Porzellanstadt verbracht. Zur Kunstnacht geben sie als Band ein Konzert. » mehr

Blumen nach dem Konzert (von links): Eva Enders, Pianistin Renate von Hörsten und Nina Hreus. Foto: Silke Meier

08.10.2018

Eva Enders zurück in der Musikschule

Die Studentin singt gemeinsam mit Nina Hreus in ihrer Heimatstadt. Das Publikum spendet den Altistinnen lang anhaltenden Beifall. » mehr

Für alle eine Überraschung: Die irdischen Strolche sind plötzlich im Himmel. Was sie dort erleben, schildert die Kinderoper.	Foto: Opernwerkstatt am Rhein

19.02.2019

Drei Strolche landen im Himmel

Die "Opernwerkstatt am Rhein" gastiert am Samstag im Rosenthal-Theater. Sie präsentiert eine Oper für Kinder ab vier Jahren - mit den passenden Erläuterungen. » mehr

Mit "Star of County Down" überzeugte das Volksmusikensemble der Musikschule Schirnding-Hohenberg mit (von links) Marlene Landgraf, Hermann Paulus, Annika Rupprecht und Anja Flache. Fotos: Uwe von Dorn

23.12.2018

Große Töne junger Künstler

Eine Tradition ist das Weihnachtskonzert der Musikschule Schirnding-Hohenberg. Bei den oft überraschenden Stücken kommt Stimmung auf. » mehr

Das Kammertrio bei der gemeinsamen Zugabe: Jakob Johannes Schröder an der Bratsche, Jakob Schröder am Klavier und Kinga Schröder am Violoncello bei ihrem beeindruckenden Konzert in der Selber Musikschule. Foto: Jürgen Henkel

20.11.2018

Kammermusik mit intensivem Ausdruck

Die Musikerfamilie Schröder brilliert bei klassischen und modernen Stücken mit atmosphärischer Dichte und perfekter Technik. Die Gäste in der Musikschule sind begeistert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eierwalchen in Naila Naila

Eierwalchen in Naila | 20.04.2019 Naila
» 21 Bilder ansehen

Renovierungsparty Teestumm Rehau

Renovierungsparty Teestumm Rehau | 20.04.2019 Rehau
» 17 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) Hof

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) | 20.04.2019 Hof
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 04. 2019
17:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".