Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Selb

Neue Wege in bekanntem Gelände

Am Dienstag startet Renate Wölfel ihre neue Tätigkeit als Geschäftsführerin des "Forums Selb erleben". Dort arbeitet sie schon 15 Jahre ehrenamtlich mit.



Spielzeug war gestern, Forum ist morgen: Renate Wölfel freut sich auf ihre neue Aufgabe.	Archivfoto: Wolfgang Neidhardt
Spielzeug war gestern, Forum ist morgen: Renate Wölfel freut sich auf ihre neue Aufgabe. Archivfoto: Wolfgang Neidhardt  

Selb - Sie kennt sich aus, betritt zugleich auch ein wenig Neuland und sieht eine Menge Aufgaben vor sich: Am kommenden Dienstag wird Renate Wölfel ihre neue Stelle antreten als Geschäftsführerin des Forums Selb erleben. Dort arbeitet die Selberin, die an Weihnachten ihr Spielzeuggeschäft hinter der Kirche für immer geschlossen hat, schon seit etwa 15 Jahren ehrenamtlich mit. Aus beiden Tätigkeiten bringt sie eine Menge Wissen in ihre künftige Arbeit ein.

Im Vorstand des Forums hat sie viele Veranstaltungen begleitet und mitgestaltet. Aus ihrem Geschäft weiß Renate Wölfel, wie schwer es heute Einzelhändler haben und was sie für ihre Kollegen künftig tun kann: etwa die sozialen Medien stärker nutzen - ein Bereich, den das Forum bisher wenig bearbeitet hat. "Mir schweben schon einige Ziele im Kopf herum", geht die Geschäftsführerin kreativ an ihre neue Aufgabe heran. In bekanntem Gelände will sie einige neue Wege beschreiten.

Der Alltag dürfte sie dabei bisweilen einholen. Denn schon Mitte März, an Laetare, findet die große Handwerkermesse statt, die gründlich vorbereitet sein will. Auch bei der Hochzeitsmesse in wenigen Wochen arbeitet das Forum mit. Und dann sind auch schon die ersten Anträge von Ausstellern beim Porzellanflohmarkt zu beantworten. "Dabei gibt es fast in jedem Jahr etwas Neues", weiß Renate Wölfel aus Erfahrung. Etwa im Vorjahr, als der Markt wegen neuer Fluchtwege-Vorschriften in die Wittelsbacher Straße ausgedehnt werden musste. Für 2018 muss das Forum erst einmal sicherstellen, dass es, wie bisher und trotz Umbauten, das Gelände des Factory In nutzen kann. "An diesem Großereignis kann man immer etwas weiterentwickeln", stellt die künftige Geschäftsführerin fest.

Was sie in ihrem neuen Elan bekräftigt, sind unter anderem zwei gelungene Aktionen des Forums in den vergangenen Wochen: "Selber helfen Selbern" beim Weihnachtsmarkt und eine Gutschein-Aktion für die Geschäftsleute. "Die haben die Kunden sehr gut angenommen. Wir haben das Ziel erreicht, das Geld in der Stadt Selb zu bündeln." In ihrem Spielzeugladen hat Renate Wölfel eine Menge versucht bis zur Beteiligung am Online-Handel. Nicht alles hat funktioniert, aber die Erfahrungen gibt sie nun gerne in offizieller Mission an die Einzelhändler weiter.

Während sie hier in ihrem Element ist, muss sie für einen anderen wichtigen Bereich ihrer neuen Tätigkeit dazulernen und hat dies auch bereits getan: Wenn im April das Geschäftsjahr endet, dann steht der Abschluss der Bilanz an. "Ich bin mehr als bisher auch betriebswirtschaftlicht tätig." Und weil Renate Wölfel dieses Fach nicht gelernt hat, lässt sie sich bereits seit einigen Wochen in der Geschäftsstelle einweisen: drei Mal pro Woche jeweils mittags. Die haben zuletzt zwei Damen per Minijob betreut: Edita Rockmann und Doris Oldham. Letztere wird bleiben und der neuen Geschäftsführerin zuarbeiten, erstere sich nach und nach zurückziehen.

Besonderen Wert legt Wölfel auf die Einheit von haupt- und ehrenamtlicher Tätigkeit: "Dass ich nun die Geschäftsführung übernehme, ist nur möglich durch die Rückendeckung des sehr engagierten Vorstandes." Mit Martin Pape, dem langjährigen Sprecher der Forums-Führung, habe sie immer sehr eng und gut zusammengearbeitet. Pape werde sich zwar zurückziehen, habe aber versichert, dass er in Selb "nicht unsichtbar werde."

Auch mit der Stadt arbeite das Forum sehr gut und intensiv zusammen, nicht zuletzt in den Stunden, wo Mitarbeiter des Forums die Tourist-Information in der Ludwigstraße betreuen. "Da muss ich dann auch wissen, was zu tun ist, wenn jemand Karten für das Festival Mediaval haben will", sieht Renate Wölfel auch etliche neue Aufgaben vor sich. Mit Nadja Hochmuth, der städtischen Wirtschaftsförderin, will sie sich noch im Januar ausführlich beraten. Das Leitmotiv des Forums ist für Renate Wölfel Programm: "Wir engagieren uns für eine lebendige, lebenswerte und liebenswerte Stadt, fördern und unterstützen Handwerk, Industrie und die Stadt durch gezielte Aktionen und Projekte zum Wohle der Bürger."

Das Wohl der Bürger hat die bisherige Geschäftsfrau in den vergangenen Wochen häufig zu spüren bekommen. Viele Kunden kamen zum Abschiedsbesuch ins Spielwarengeschäft, brachten kleine Geschenke mit, Kekse oder Pralinen und dankten Renate Wölfel dafür, dass sie ihre Kinder beim Aufwachsen begleitet hat. "Ich habe ganz viel positive Resonanz gespürt." Nun folgt auf einen "sehr guten Abschluss" ein neuer Anfang.

Autor

Wolfgang Neidhardt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 12. 2017
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Aktionen Ehrenamtliches Engagement Einzelhändler Foren Geringfügige Beschäftigung Geschäftsführer Geschäftsleute Haus Wittelsbach Hochzeitsmessen Internethandel und E-commerce
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie wird sie vermissen, die Spielsachen und die Kinder: Renate Wölfel. Foto: Wolfgang Neidhardt

18.10.2017

Keine Chance gegen die Konkurrenz im Internet

Renate Wölfel schließt am Ende dieses Jahres ihr Spielwarengeschäft. Ihre Umsätze sind in zehn Jahren um 20 Prozent gesunken - vor allem, weil viele Kunden online kaufen. » mehr

Christbaumanhänger aus Selber Porzellan schmücken die Tanne in der Lutherstadt Wittenberg. Foto: pr.

15.12.2017

Schönes Porzellan für die Lutherstadt

Weihnachtsschmuck aus Selb ziert den Christbaum in der Schlosskirche zu Wittenberg. Die Anhänger haben Kinder hergestellt. Auch die Tanne stammt aus Oberfranken. » mehr

Von links nach rechts: Nach der Sanierung der großen Ofenhalle hinter dem Eingangsgebäude (rechts) sollen die Einzelhändler aus den Gebäuden links dorthin umziehen. Foto: Florian Miedl

14.12.2017

Outlet-Bau beginnt 2018

Investor Patrick Müller will kommendes Jahr mit der Umgestaltung des Factory In beginnen. Bis zum Herbst sollen die Einzelhändler in die Ofenhalle umziehen. » mehr

Interview: mit Dr. Joachim Will, Ecostra-Geschäftsführer

20.12.2017

"Standort Selb halte ich für machbar"

Dr. Joachim Will beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Outlet-Centern. Den Investor Patrick Müller hält er für ein "cleveres Kerlchen". Von ihm kennt er eine Erfolgsgeschichte. » mehr

Qualitätskontrolle nach dem Brand: Die Kinder der Luitpoldschule beim Entleeren des Ofens. Foto: Jürgen Henkel

20.11.2017

655 Porzellananhänger für Wittenberg

Die Kinder der Luitpold-Schule Selb verfolgen gebannt, wie ihr Christbaumschmuck aus dem Rosenthal-Ofen kommt. Der Erlös hilft einem Kind in Afrika. » mehr

Bei der großen Auswahl konnte sich jeder eine leckere Erinnerung an den "Wintermarkt am Regenbogen" mit nach Hause nehmen.

05.11.2017

So bunt ist der November

Gelegenheit zum Schlendern, Bummeln und Einkaufen hatten die Besucher der Porzellanstadt am Wochenende. Der Selber Wintermarkt lockte am Sonntag in die Innenstadt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Wolfgang Neidhardt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 12. 2017
18:30 Uhr



^