Lade Login-Box.
Topthemen: Die Bilder vom WochenendeVideo: Frankenwald-"Wandermarathon"Hof-GalerieStromtrasse durch die Region

Selb

"Ohne Luise" kommt wieder zurück nach Selb

Ihre Kindheit und Jugend haben Konrad, Sarah und Moritz Sitte-Zöllner in der Porzellanstadt verbracht. Zur Kunstnacht geben sie als Band ein Konzert.



Konrad, Sarah und Moritz Sitte-Zöllner (von links) treten bei der Kunstnacht am 6. April um 20 Uhr auf der Schaubühne im Innenhof der Firma Stübiger auf. Foto: B.E.N.
Konrad, Sarah und Moritz Sitte-Zöllner (von links) treten bei der Kunstnacht am 6. April um 20 Uhr auf der Schaubühne im Innenhof der Firma Stübiger auf. Foto: B.E.N.   » zu den Bildern

Selb - Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen. Zur Selber Kunstnacht am 6. April um 20 Uhr werden Konrad, Sarah und Moritz Sitte-Zöllner im Innenhof der Firma Stübiger zu hören und zu sehen sein. Die drei Musiker sind nämlich in Selb aufgewachsen, haben hier einen Großteil ihrer Kindheit und Jugend verbracht. "Wir freuen uns schon sehr auf dieses Heimspiel", sagt dann auch Moritz Sitte-Zöllner im Gespräch mit der Frankenpost.

Zusammen bilden die drei Geschwister die Band "Ohne Luise". Der etwas eigentümliche Name hat einen sehr liebenswürdigen Hintergrund. Er bezieht sich nämlich auf die älteste Schwester. Die heißt nämlich Luise. "Sie macht zwar keine Musik, aber wir wollten sie einfach dabei haben", lacht Moritz Sitte-Zöllner. Deswegen habe man die Band nach ihr benannt.

Gründer und Mastermind der Band ist der 33 Jahre alte Konrad Sitte-Zöllner, der vielen in Selb noch von seinen Konzerten im Rosenthal-Theater bekannt sein dürfte. Er ist selbstständig und führt eine Medienagentur. Seine Instrumente sind das Klavier und das E-Piano. "Aber eigentlich spielt er alles, was Tasten hat", sagt sein jüngerer Bruder Moritz. In der Band übernimmt er auch einige Gesangsparts.

Sarah Sitte-Zöllner ist 25 Jahre alt und hat jüngst ihren Bachelor in Medientechnik in Deggendorf gemacht. Im Brotberuf arbeitet sie in der Medienagentur ihres älteren Bruders und auch für die Technische Hochschule Deggendorf, für die sie ein TV-Format produziert. In der Band spielt sie den Bass und ist die Leadsängerin.

Jüngstes Bandmitglied ist der 19 Jahre alte Moritz Sitte-Zöllner, der zurzeit die Berufsfachschule für Musik in Plattling besucht. Er ist der Schlagzeuger und kümmert sich um die Percussion

Dass die Musik für die Geschwister eine ganz große Bedeutung hat, zeigt sich auch daran, dass sie gemeinsam eine eigene Musikschule führen.

Im Elternhaus in Selb wurde immer viel Musik gehört, erinnert sich Konrad Sitte-Zöllner. Zwar hätten die Eltern nicht selbst Instrumente gespielt, dafür sei dauernd Musik gelaufen. Stücke von Mark Knopfler oder Bob Dylan gehörten zu seinen Kindheitserinnerungen. Konrad Sitte-Zöllner war dann der erste, der sich dem Musikmachen zuwandte. Als er in der zweiten Klasse war, bekam er ein Keyboard von seinen Eltern geschenkt. Bevor sich die drei Geschwister ihre jetzigen Instrumente autodidaktisch beibrachten, hatten sie alle Klavier-Unterricht an der Selber Musikschule bei Jaroslaw und Tamara Gromek.

Im Jahr 2008 zog die ganze Familie in den Bayerischen Wald. Eltern und Kinder leben jetzt rund um Kirchaitnach bei Kollnburg im Landkreis Regen.

Dort gründete Konrad zusammen mit Freunden Ende 2009 eine Cover- und Partyband. Und er steckte mit seiner Begeisterung seine beiden Geschwister an. Zwar ging seine eigene Band auseinander, dafür wollte Konrad aber ein Jazz-Trio gründen - mit Schwester und Bruder. "Sarah hatte damals schon ein Keyboard. Aber Konrad hat ihr dann den Bass und mir das Schlagzeug besorgt", erzählt Moritz. Und so starteten die musikalischen Geschwister als "Sitte-Zöllner-Trio". Und in dieser Besetzung hatten sie auch schon einen Auftritt in Selb. "Das muss 2012 oder 2013 gewesen sein." Damals standen vor allem Jazz und auch Coverversionen auf dem Programm. Das Trio spielte dann bei Hochzeiten und Festen, aber auch 2013 beim Tollwood-Festival in München.

2016 schlug dann die Geburtsstunde von "Ohne Luise". Das musikalische Kleeblatt spielt inzwischen nur noch eigene Stücke. Die Geschwister haben sich der deutschsprachigen Popmusik mit Jazz und Funk-Einflüssen verschrieben.

Und das kommt an beim Publikum. 2017 war "Ohne Luise" schon Vorband der österreichischen Band Seiler und Speer ("Ham kummst"). In Straubing spielte das Trio vor 5000 Zuschauern. "Ein großer Traum ist es natürlich, von der Musik leben zu können", sagt Moritz Sitte-Zöllner. Dazu reiche es im Moment zwar noch nicht, "aber was nicht ist, kann ja noch werden".

Zusammen mit Geschwistern Musik zu machen, sei sehr schön. Logischerweise gehe man sich auch manchmal auf die Nerven oder streite sich. "Aber wir raufen uns auch immer wieder zusammen."

Die Verbindung nach Selb haben die drei Musiker nie verloren. Und so kommen die Sitte-Zöllners nun wieder zurück - zumindest für einen Auftritt. Für Moritz steht fest: "Wir freuen uns riesig auf Selb. Das wird ein tolles Konzert mit großer Live-Show und viel Spaß."

—————

Nähere Informationen zur Kunstnacht gibt es im Internet unter www.kunstnacht-selb.de und auf Facebook unter kunstnachtselb.

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 03. 2019
16:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bob Dylan Facebook Geschwister Hochschule Deggendorf Jazz Jugend Keyboard Klavier-Unterricht Konzerte und Konzertreihen Mark Knopfler Musikgruppen und Bands Musikschulen Technische Hochschulen Tollwood-Festival
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Interview: mit Sopranistin Katharina Osterwald

09.04.2019

"Musik ist Bildung"

Ein besonderes Konzert präsentiert Katharina Osterwald im Rosenthal-Theater. Am 13. April geht es musikalisch um den Lebensweg einer Frau. » mehr

Klaus Marquardt (links) und Alexander Prechtl werkeln fleißig an der Bühne. Den Umbau packen sie selbst an.	Foto: Florian Miedl

08.02.2019

Ein Paradies für Heavy-Metal-Fans entsteht

Eine Bühne für lokale Rockbands und einen Treffpunkt für alle Fans dieser Musik: Das bietet der Rockclub Nordbayern in seiner neuen Bleibe, dem Bavaria Heim Selb. » mehr

Das Tanzensemble "Danceperados of Ireland" bringt den Theatergängern im Dezember die Weihnachtsbräuche der Iren nahe. Foto: pr.

27.08.2018

Künstler aus aller Welt zu Gast in Selb

Klassische Musik, Jazz, irische Klänge, Tänze und Stücke für Kinder: Das Programm der ersten Hälfte der neuen Spielzeit am Rosenthal-Theater Selb klingt vielversprechend. » mehr

Mit eigenen Songs und Covers, etwa von Falco, sorgten die Melodramatic Fools für Gänsehautmomente.

14.04.2019

Gänsehaut beim Einstand

Der Rockclub Nordbayern weiht seine neue Heimat mit einem Konzert ein: Im früheren "Bavaria-Heim" in Selb geben sich drei Bands und viele Zuschauer die Ehre. » mehr

Die Sängerin Eva Enders - unser Bild zeigt sie als Schülerin der Musikschule Selb an der Gitarre - gibt am 6. Oktober mit einer Sänger-Kollegin ein Konzert im Musikschul-Saal.	Foto: Archiv

12.09.2018

Lieder von Müttern und Hexen

Zwei junge Altistinnen geben ein Konzert an der Musikschule Selb. Eine von ihnen kehrt damit zu ihren musikalischen Wurzeln zurück. » mehr

Bunt, laut, unvergesslich: So soll auch das "Festival Mediaval CZ" am Samstag und Sonntag, 1. und 2. September, in Asch werden.	Foto: Festival Mediaval/Lutz

30.08.2018

Mediaval überschreitet Grenzen

Selb ist noch nicht genug: In diesem Jahr feiert das Festival seine Premiere im tschechischen Asch. Einwohner der Porzellanstadt erhalten auch hier ermäßigte Tickets. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bayreuth

Bayreuth: Dachstuhl in Flammen | 18.04.2019 Bayreuth
» 8 Bilder ansehen

Rockclub Nordbayern - Opening in Selb Selb

Rockclub Nordbayern - Opening in Selb | 14.04.2019 Selb
» 82 Bilder ansehen

Nordic Walking Halbmarathon rund umd den Döbraberg

Nordic-Walking-Halbmarathon rund um den Döbraberg | 13.04.2019 Döbra
» 43 Bilder ansehen

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 03. 2019
16:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".