Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Selb

Paul Klee und seine Puppenwelt

Das Rosenthal-Theater in Selb präsentiert die bunte Vielfalt des Puppenspiels. Auf der Bühne stehen die United Puppets aus Berlin mit ihren kleinen Begleitern.



Mit dem "Kleinen Tod" (rechts), Klees Lieblingspuppe, begann und endete das Stück. Foto: Silke Meier
Mit dem "Kleinen Tod" (rechts), Klees Lieblingspuppe, begann und endete das Stück. Foto: Silke Meier  

Selb - Es gibt noch Puppentheater - wunderbares, bezauberndes Puppentheater. Auf der Studiobühne im Rosenthal-Theater gastierten Melanie Sowa und Friederike Krahl von United Puppets Berlin. Das Stück "Über den Klee oder der Knochen in meinem Kopf" passte hervorragend in das Bauhaus-Jubiläumsjahr. Und auf die Bühne. "Erstaunlich viele Zuschauer sind heute gekommen", freute sich der Kulturamtsleiter der Stadt Selb, Hans-Peter Goritzka. Das Stück mit den Puppen, hinter Vorhang hoch professionell und lebendig gespielt, handelte von den Zweifeln, den Zeitgenossen, den Mühen und den Meisterjahren des Malers Paul Klee. Zwischen 1916 und 1924 baute Klee für seinen Sohn Felix 50 Handpuppen aus Pappmache, Gips und Stoffresten. 30 überstanden den Krieg, 20 sind verbrannt. Die erste Handpuppe, Herrn Tod, bekam der Junge zum neunten Geburtstag. Die Puppen begrüßen und jammern imaginär im Würzburger Stadttheater. Der Kasper spricht im Dialekt und mag gern die Blasmusik. Die Bäuerin Schlau erklärt sich selbst. 38 Zentimeter misst sie und wurde 1925 gebaut. In Schwabing beim Eisenbahnfahren tuckern Felix und Papa Paul Klee über die Bühne. "Der Künstler hat keine Absicht", klärt das Stück auf. Der Künstler bildet nicht das Sichtbare ab, sondern mache sichtbar. Recht davon leben kann der Künstler aber nicht, die Mietzahlung steht aus. "Sie malen so schön, aber das merkt keiner", wird Klee kritisiert. Frau Berta Tod erfindet derweil neue Methoden zu sterben, während Klee nachsinnt über das Gleißen der Kräfte und den schöpfungsursprünglichen Punkt. Dann begegnet Klee dem Rainer Maria (Rilke), der im wunderbaren Tanz im Atelier die "Herbstzeit" rezitiert. Und er begegnet Herrn Zickler, dessen Name ähnlich dem Hitler klingt und der mit abgehackten Sätzen, Stahlhelm aus Pappe und Wollfäden, die Mappe seiner Künste vorlegt. Allesamt dem (National)-Naturalismus angelehnt. "Da kommt noch was", wissen die Protagonisten, der Tod und der "Freie Gedanke". Der Tod, der ständig zu früh kommt und letztlich zu spät, weil Paul Klee unsterblich geworden ist, begleitet den Künstler all die Jahre. Die Figuren spielen zwischen Diesseits und Jenseits und mit Witz und Ironie. Die dusteren Gestalten erheitern und geben Einblick in das Leben des grüblerischen Künstlers. Sie entführen ins Bauhaus und zum Tanz der Grundfarben. Beim Bauhausfasching tanzen das spitze Rot und der gelbe Kreis durch die Werkstätten. Klee selbst mit der Stimme der Puppe urteilt positiv: "Ich find’s gut." In der Szene, die darstellt, dass Klee 1940 stirbt, klappen die Farbdeckel Blau und Rot und Gelb von der Bühne. Herr und Frau Tod gehen in die Kantine. Mit herzlichem Applaus dankten die Zuschauer den Spielerinnen von United Puppets. Als "Zugabe" ließen die Handpuppenspielerinnen die Figuren am Vorhang Revue passieren.

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
18:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Künstlerinnen und Künstler Malerinnen und Maler Paul Klee Puppenspiel Rainer Maria Rilke Stadttheater Theater
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Selb 2023"-Geschäftsführer Pablo Schindelmann mit einer titellosen Zeichnung von Josef Hendel aus dem Jahr 1966, die Mädchen beim Reigen zeigt. Foto: kst

24.09.2019

Ein Künstler entkommt der Erinnerungskapsel

Josef Hendel aus Hranice wird in jungen Jahren als "entartet" ausgebremst. Heute ist er vergessen. Zwei Ausstellungen in Selb und Marktredwitz sollen das nun ändern. » mehr

Die Internationale Frauengruppe Selb organisierte die gut besuchte Ausstellungseröffnung mit Bildern von Elke Warnke im Paul-Gerhardt-Haus.	Foto: H. C.

07.07.2019

Elke Warnke lebt in ihren Bildern weiter

Ein Jahr nach dem plötzlichen Tod der Künstlerin präsentiert das Selber Paul-Gerhard-Haus eine Ausstellung ihrer Werke. Damit würdigt die Internationale Frauengruppe ihr Mitglied. » mehr

"Chaplin - Das Musical" erzählt am 15. Oktober die Lebensgeschichte des großen Stummfilmstars im Rosenthal-Theater. Foto: pr.

02.09.2019

Bauhaus, Biest und Monty Python

Das Programm des Selber Rosenthal-Theaters bietet eine große Bandbreite an Höhepunkten. Die Zuschauer erwarten Wiederholungstäter ebenso wie ganz neue Angebote. » mehr

Ganz im Geist des Bauhauses: Ein "Triadisches Ballett" hatten die Schüler der Klasse 9cs mit Susanne Becher und Diandra Reich für den Festakt im Walter-Gropius-Gymnasium einstudiert.

05.07.2019

Ein Festakt mit vielen Anlässen

Das WGG feiert seinen Namensgeber, dessen Schaffen im Bauhaus, den eigenen Geburtstag und die Namensgebung. Grund genug für ein tolles Programm und kurze Reden. » mehr

Hundertwasser-Fans vor der Rosenthal-Fabrik in Selb mit Dieter Baumgärtel (Zweiter von rechts). Foto: pr.

08.08.2019

E-Autos auf Hundertwassers Spuren

Der Maler und Architekt propagierte schon 1998 die Elektromobilität. Daran erinnern die Selber Grünen, da nun Fans aus Uelzen zu Gast sind. » mehr

Beim Infotreff der Selber SPD vor dem Rosenthal-Theater (von links): Walter Wejmelka, Katrin Henkel, Werner Kraus, Dominik Voigt, Regina Pleiner, Erika Rößler und Tim Krippner. Foto: pr.

22.08.2019

SPD will mehr Geld fürs Rosenthal-Theater

Bei einem Infotreff auf dem Parkplatz informiert Fraktionsvorsitzender Walter Wejmelka. Er sieht in dem Haus einen wichtigen Standortfaktor für Selb. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leerstände in Helmbrechts

Leerstände in Helmbrechts | 21.10.2019 Helmbrechts
» 18 Bilder ansehen

2000er-Party Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 19.10.2019 Weißenstadt
» 46 Bilder ansehen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu Plauen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu | 19.10.2019 Plauen
» 69 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
18:24 Uhr



^