Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Selb

Perlenradweg in Zahlen

Perlenradweg in Zahlen Die Planungen für den Perlenradweg haben 2014 begonnen. Die Bauarbeiten koordiniert das Landratsamt Wunsiedel, beteiligt ist auch das Landratsamt Hof.



Perlenradweg in Zahlen

Die Planungen für den Perlenradweg haben 2014 begonnen. Die Bauarbeiten koordiniert das Landratsamt Wunsiedel, beteiligt ist auch das Landratsamt Hof. Das zuständige Ingenieurbüro ist die Wolf & Zwick aus Marktredwitz. Ausführende Bauunternehmen sind die Firmen Fröber und Strabag.

Der Perlenradweg verbindet nicht nur die Städte Rehau, Schönwald, Selb und Asch, sondern stellt auch die Verbindung zum Saale-Fernradweg bei Oberkotzau, dem Weiße-Elster-Radweg und dem Brückenradweg her.

Der Abschnitt von Eulenhammer bei Rehau und Schönwald ist insgesamt 3905 Meter lang. Davon verlaufen auf Rehauer Gebiet 1668 Meter, auf Schönwalder Gebiet 2237 Meter. Auf Schönwalder Seite teilen sich die Baulast der Freistaat Bayern (560 Meter) und die Stadt Schönwald (1677 Meter).

Der Radweg wird in einer Breite von 2,50 Meter asphaltiert, dazu kommt jeweils noch ein halber Meter Bankett.

Die Gesamtkosten einschließlich der Erweiterung der Brücke über den Perlenbach liegen bei rund 2 930 000 Euro. Davon entfallen auf den Rehauer Streckenteil 730 000 Euro, auf den Schönwalder Teil rund 2 220 000 Euro.

Gefördert wird die gesamt Maßnahme vom Freistaat Bayern über das Finanzausgleichsgesetz (FAG) mit voraussichtlich 90 Prozent auf die förderfähigen Kosten.

Die Teilstrecke zwischen Schönwald und Rehau soll im Frühjahr 2020 fertig sein.

Der 1,5 Kilometer lange Abschnitt zwischen Schönwald und dem Selber Ortsteil Vielitz-Siedlung ist bereits weitgehend abgeschlossen. Zurzeit werden dort bereits die Deckschicht und die Bankette fertig gestellt. Auf Schönwalder Gebiet verlaufen hier 1124 Meter, der Rest liegt auf dem Gebiet der Stadt Selb. Das Teilstück wird als Wirtschaftsweg auf einer Breite von drei Metern asphaltiert.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 352 000 Euro im Bereich Schönwald und auf 123 000 Euro im Bereich Selb.

Auch diese Strecke wird gefördert. Das Amt für ländliche Entwicklung unterstützt mit 50 Prozent auf die förderfähigen Kosten, das Bundesumweltministerium im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative mit 35 Prozent.


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauunternehmen Bundesumweltministerium Ingenieurbüros Strabag
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gaben den Startschuss für den Bau eines Teilstücks des Perlenradwegs (von links): Sebastian Köllner, Radverkehrsbeauftragter im Landkreis Wunsiedel, Klaus Jaschke, Bürgermeister der Stadt Schönwald, Albert Vollath, Geschäftsführer im Ingenieurbüro Wolf und Zwick, Landrat Dr. Karl Döhler, Christoph Reger, Diplom-Ingenieur, Stefan Kreuzer, Oberbauleiter der Strabag, Frank Melzer von der Strabag und Ulrich Pötzsch, Oberbürgermeister der Stadt Selb. Bis Ende August soll das Teilstück fertig sein. Foto: sim

07.06.2019

Perlenradweg wächst Richtung Selb

Die Arbeiten haben begonnen. Von Schönwald aus geht es auf 1,5 Kilometer in die Nachbarstadt. Radler und Landwirte teilen sich die Trasse. » mehr

Helmut Resch, Geschäftsführer im Selb-Werk, gab einen Satz Münzen in das Kupferrohr, das anschließend verlötet wurde. Resch, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (links) und Pfarrer Dr. Jürgen Henkel (rechts), versenkten die Kapsel gemeinsam im Grundstein des neuen Kindergartens. Foto: Silke Meier

08.07.2019

Zeitkapsel fürs Kindergarten-Fundament

Der Grundstein für die neue Einrichtung in Erkersreuth ist gelegt. Er symbolisiert auch den Vertrag zwischen Stadt und Kirchengemeinde. » mehr

Gesperrt ist zurzeit die Hohenberger Straße. Dort erneuern ESM und AWS die Versorgungsleitungen.

22.05.2019

Neue Baugrundstücke, neue Leitungen

In Selb haben Bauarbeiter im Moment viel zu tun. Auf der Kappel richten sie das neue Baugebiet her, in der Hohenberger Straße verlegen sie Kabel. » mehr

Mit einem Baubeginn in den nächsten Tagen rechnet Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch im Bürgerpark. Foto: fm

03.05.2019

Pötzsch erwartet Baubeginn im Bürgerpark

"Wir rechnen mit einem Baubeginn in den nächsten Tagen." Das hat Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch in der Stadtratssitzung zum Thema Bürgerpark gesagt. » mehr

In der Selber Hartmannstraße laufen die Arbeiten an einer neuen Erschließungsspange.	Foto: Florian Miedl

11.04.2019

Stadt beginnt mit Bebauung der Hartmannstraße

Die Stadt Selb erschließt derzeit ein "Filetstück für Wohnraumbebauung". » mehr

Von Mittwoch an ist die Kreisstraße Wun 15, die Rosenstraße in Vielitz-Siedlung, wieder befahrbar. Am Freitag besichtigten (von links) Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Abteilungsleiter Siegfried Beck, Landrat Dr. Karl Döhler, Kämmerer Stefan Pommerenke, Michael Russ, Niederlassungsleiter der Firma Rädlinger, sowie Silvio Sonnefeld, Bauleiter des Unternehmens. Foto: Uwe von Dorn

19.10.2018

Von Mittwoch an wieder freie Fahrt in Vielitz-Siedlung

Die Sanierung der Kreisstraße in Vielitz-Siedlung ist fast abgeschlossen. Auftraggeber, Planer und die Baufirma freuen sich über die gut abgestimmten Arbeiten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
16:14 Uhr



^