Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Selb

Pläne für weiteres Hotel in Selb

Der Bauausschuss stimmt einer Bauvoranfrage zu. Im Bereich "Ludwigsmühle" ist ein Neubau mit insgesamt 30 Zimmern angedacht.



Möglicherweise gibt es in Zukunft einige zusätzliche Hotelzimmer in Selb.	Symbolfoto: Tobias Hase/dpa-tmn
Möglicherweise gibt es in Zukunft einige zusätzliche Hotelzimmer in Selb. Symbolfoto: Tobias Hase/dpa-tmn  

Selb - Es tut sich was in Sachen Hotel in Selb. Wie berichtet, soll Anfang nächstes Jahr nach Renovierungsarbeiten in der Innenstadt im ehemaligen Hotel und Café "Altselber Stuben" das "Boutique Hotel Selb" öffnen. Ein weiteres Hotel mit bis zu 120 Betten ist an der Autobahn geplant. Und jetzt könnte noch ein weiteres Projekt verwirklicht werden. Ein Unternehmer plant im Bereich "Ludwigsmühle" ein Hotel mit insgesamt 30 Zimmern. Eine entsprechende Bauvoranfrage lag dem Selber Bauausschuss in der jüngsten Sitzung vor.

Vorgesehen sind demnach 20 Standard- und zehn Komfortzimmer, eine Lounge, ein Empfang- und ein Frühstückssaal sowie ein Barbetrieb für die Hotelgäste, jedoch kein Restaurant. Allerdings, so Bauamtsleiter Helmut Resch, zeigten die Pläne nur grobe Umrisse. Man könne deshalb, ergänzte Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, nur grundsätzliche Aussagen zur planungsrechtlichen Zulässigkeit treffen. Die baurechtliche Genehmigung bleibe deshalb dem üblichen Genehmigungsverfahren mit konkreten Plänen vorbehalten.

Das Vorhaben liegt im Geltungsbereich eines eingeschränkten Gewerbegebiets. Nach den Plänen liege es außerhalb der bebaubaren Fläche und überlagere eine Fläche, die für den Straßenbau vorgesehen sei. Während die Überbauung der Grundstücke noch möglich sei, könne man die Überbauung der Straßenverkehrsfläche jedoch nicht gut heißen, da es sich hier um Grundzüge des Bebauungsplans handle, hieß es im Bauausschuss.

Auch die Art der "Riegelbebauung" sei unbefriedigend, ergänzte der Bauamtsleiter. Hier müsse sich der Antragsteller noch näher mit der Stadt abstimmen. Dazu sei in den Plänen keine Aussage über den Schallpegel enthalten. Schließlich müsse nachgewiesen werden, dass der Lärmschutz eingehalten werde.

Unter der Bedingung, dass sich der Baubewerber vor den endgültigen Plänen noch mit dem Bauamt der Stadt Selb abstimmt, wurde der Antrag grundsätzlich positiv beschieden.

Eine weitere Bauvoranfrage sieht die Errichtung eines Einfamilienhauses in Unterweißenbach Am Vielitzberg 16, vor. Vorgesehen ist ein Einfamilienhaus mit Keller, Erd- und Dachgeschoss. Das Vorhaben liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplans "Am Vielitzberg". Die Mitglieder des Bauausschusses stimmten zu.

Zustimmung erhielt auch ein Baubewerber, der eine Voranfrage für ein Haus am Rainer-Maria-Rilke-Weg eingereicht hat. Da das Baugrundstück nicht an eine öffentliche Straße angeschlossen ist, wäre der Bauherr bereit, auf eigene Kosten eine Zufahrt zu bauen und einen Teil des Grundstücks für einen möglichen Straßenbau an die Stadt abzutreten.

Unter dem Vorbehalt einer bauaufsichtlichen Genehmigung und der Bedingung, dass der Antragsteller selber für eine Zufahrt sorgt, signalisierte der Bauausschuss seine Zustimmung. Kosten kämen damit auf die Stadt nicht zu, versicherte Bauamtsleiter Helmut Resch auf eine Anfrage hin.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 12. 2019
16:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baubehörden Bauherren Baurecht Bebauungspläne Bereich Hotels Bürgermeister und Oberbürgermeister Hotelgäste Planungsrecht Straßenbau Städte Ulrich Pötzsch
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Untergeschoss der Gaststätte "Eisstadion" (vorne) befinden sich die Umkleidekabinen. Um sie weiter nutzen zu dürfen, hatte die Stadt dem VER Selb einige Auflagen gemacht.

14.11.2019

Stadt fordert, VER soll Auflagen einhalten

Darf der Verein den Kabinentrakt noch nutzen? An der Frage scheiden sich im Stadtrat die Geister. Noch haben die Sportler nicht alle Auflagen des Brandschutzes erfüllt. » mehr

Es lässt sich gut wohnen in Selb. Allerdings gibt es gerade in der Innenstadt, in Selb-Ost und im Vorwerk einen großen Anteil an unsanierten Gebäuden. Auch der Bedarf an Neubauten ist groß. Foto: Florian Miedl

02.12.2019

Gute Chancen, viel Bedarf

Das Planungsbüro UMS legt dem Stadtrat sein Wohnungsmarktkonzept vor. Oberbürgermeister Pötzsch sieht die Stadt auf dem richtigen Weg. » mehr

Glück für den Eishockey-Nachwuchs: Am Mittwoch sah es noch so aus, als ob die Spieler die Kabinen im Untergeschoss des Eisstadion-Gebäudes nicht mehr nutzen dürften. Am Donnerstagmorgen fanden Stadtverwaltung und VER eine Lösung des Problems. Archivfoto: Andreas Godawa

28.11.2019

VER-Vorschlag verhindert Schließung

Eine Brandschutztür in Standardmaßen könnte die Lösung für die Umkleidekabinen im Stadiongebäude sein. Deren Schließung stand am Mittwochabend noch im Raum. » mehr

Mehr Platz für Bauherren (von links): Tiefbauingenieur Martin Huhnt, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Bauamtsleiter Helmut Resch und Christopher Jakob, Ansprechpartner für Grundstücksinteressenten, erläuterten an Ort und Stelle die Planungen. Foto: Silke Meier

27.11.2019

33 neue Bauplätze in Stopfersfurth

Die Stadt Selb erweitert das bestehende Baugebiet in dem Ortsteil. Die Nachfrage ist offenbar sehr groß: Über die Hälfte der Parzellen ist bereits reserviert. » mehr

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Tiefbauingenieur Martin Huhnt (direkt in der Tafel) bei der Vorstellung der Wohnbaugebiete beim Info-Abend. Links hinter dem Oberbürgermeister steht Christopher Jakob, bei der Stadt zuständig für die Vermarktung der Grundstücke. Foto: Florian Miedl

30.07.2019

Selber lechzen nach Informationen

Bei der ersten Info-Galerie der Stadt drängen sich die Besucher in der früheren Buchhandlung Nerb. Die wirklich heißen Eisen kommen aber noch nicht zur Sprache. » mehr

Nach Ulrich Pötzschs Neujahrsansprache blieb Zeit, sich im Foyer des Rosenthal-Theaters mit den anderen Besuchern auszutauschen. Mehr Bilder im Internet auf www.frankenpost.de .	Fotos: Florian Miedl

12.01.2020

Eine Stadt im Aufwind

Ulrich Pötzsch verbreitet Aufbruchstimmung: Die Wirtschaft brummt, die Firmen investieren. Doch die Krönung ist der neue Studiengang. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsminister Scheuer in Rehau

Verkehrsminister Scheuer in Rehau | 21.01.2020 Rehau
» 59 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 12. 2019
16:46 Uhr



^