Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Selb

Rabengesang linksrum

"Fräulein könn' Sie linksrum tanzen?" Auf der Schlossbühne tanzt "Berlinskibeat", vor der Bühne steppt der Bär. Da springt und tanzt das Publikum in der Nachmittagssonne.



Mann mit Zylinder: Castus Rabengesang ist nicht nur Gründungsmitglied von Corvus Corax, sondern auch Bandleader von Berlinskibeat. Foto: sim
Mann mit Zylinder: Castus Rabengesang ist nicht nur Gründungsmitglied von Corvus Corax, sondern auch Bandleader von Berlinskibeat. Foto: sim  

Vor dem Platzregen schwitzen die Bandmitglieder die türkisfarbenen Hemden durch, leeren die Flaschen, schnoddern mit der Berliner Schnauze und spielen mit dem Sound der Goldenen Zwanziger im Berliner Ballhaus den Staub von der Seele.

Nicht ganz dem üblichen Genre des größten europäischen Mittelalter-Musik-Festivals angepasst, aber leicht zu erklären, wenn man weiß: Castus Rabengesang, Bandleader von Berlinskibeat und Castus, Gründungsmitglied von Corvus Corax, sind ein und der gleiche. Natürlich war Corvus Corax, gegründet 1989, zuerst da. Bei der Flucht der jungen Musiker aus der DDR musste der Kolkrabe zurück bleiben. Der wissenschaftliche Name für den Raben, Corvus Corax, blieb, und wurde zum Markenzeichen. Berlinskibeat gründete sich 2012 und verschrieb sich, gemeinsam mit dem Balkan-Beat DJ Robert Soko, dem Sound der Straßen und der Mariachi-Musik.

Bunt und multikulturell wie die Straßen Berlins treten die Musiker auf: Ein polnischer Dudelsackspieler, ein deutscher Tubist, ein tschechischer Trompeter, ein Sänger "aus der Blutlinie eines Zigeunerkönigs", ein DJ aus Bosnien und Schlagzeuger aus Ost- und Westberlin. Wandelbare Charaktere spielen Rhythmen, die in die Beine fahren, machen Stimmung mit Gassenhauern und vertonen und vergolden die Klassiker der 20er-Jahre. Die Musikanten geben sich weltoffen und politisch: In Berlin auf das Tanzparkett, weltweit auf Festivals, in Selb auf den abgetanzten Goldberg-Rasen. Es wird getanzt zur Mucke über die wilden Nächte. Ein Festival tanzt linksrum. Danke an Festival-Mediaval". Da jet watt! sm

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2018
21:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bären
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Künstler und Kunstschaffende aus der Region beim Creativ-Meeting im Selber Rathaus. Foto: pr.

vor 9 Stunden

Bauhaus-Jubiläum im Mittelpunkt

Die Selb 2023 gGmbH plant beim dritten Creativ-Meeting das Programm für das kommende Jahr. Es trägt das Motto "Grenzenlos kreativ". » mehr

Anneliese Wolf hat die zahlreichen Treffen und Begegnungen in Bildern festgehalten. Foto: Silke Meier

vor 9 Stunden

Eine Herzensangelegenheit

Das "Frauenfrühstück" von Anneliese Wolf feiert 30. Jubiläum. Hier lebt die Frau aus Stopfersreuth ihren Glauben. Eifrig wird über Referate zu Alltagsthemen diskutiert. » mehr

Kreativität und eine ruhige Hand waren beim Porzellanmalen gefragt. Fotos: Silke Meier

24.09.2018

Der Nachwuchs hält die Welt in Bewegung

Den Weltkindertag begeht die Porzellanstadt rund um das Jugend- und Kulturzentrum. Institutionen, Vereine und Firmen beteiligen sich am vielfältigen Programm. » mehr

Das Team Hochfranken an der Realschule Selb: Sabrina Kaestner, Anna Kögler, Rebecca Hubertz, Sophie Kant und Lena Bösel (von links). Foto: pr.

21.09.2018

Unternehmen werben um Schüler

An der Realschule Selb informiert die Wirtschaftsregion. Die Chancen für Berufsanfänger sind gut. » mehr

Eröffneten gemeinsam die Ausstellung im Marie-Bauer-Sozialzentrum (von links): Hannelore Heyne vom Kunstverein Hochfranken Selb, Ursula Schneider, stellvertretende Sozialdienstleiterin, Friedrich Bischoff und Sigurd Bischoff. Foto: Silke Meier

21.09.2018

Wenn der Vater mit dem Sohne Kunst macht

In Selb zeigen Sigurd und Friedrich Bischoff ihre Arbeiten. Sie treten mit den Betrachtern in einen künstlerischen Dialog. » mehr

Hier kann man es aushalten: Wenige Meter von seinem Arbeitsplatz entfernt, hat Hans Mooser am Chicago River einen perfekten Ausblick auf Chicago Downtown. Foto: Brigitte Geiselhart

21.09.2018

Selber kocht in Chicago

Hans Mooser liebt sein Leben in Chicago - und pflegt doch seine deutschen Wurzeln. Mindestens einmal im Jahr kommt der Oberfranke nach Hause. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2018
21:46 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".