Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Selb

Rabengesang linksrum

"Fräulein könn' Sie linksrum tanzen?" Auf der Schlossbühne tanzt "Berlinskibeat", vor der Bühne steppt der Bär. Da springt und tanzt das Publikum in der Nachmittagssonne.



Mann mit Zylinder: Castus Rabengesang ist nicht nur Gründungsmitglied von Corvus Corax, sondern auch Bandleader von Berlinskibeat. Foto: sim
Mann mit Zylinder: Castus Rabengesang ist nicht nur Gründungsmitglied von Corvus Corax, sondern auch Bandleader von Berlinskibeat. Foto: sim  

Vor dem Platzregen schwitzen die Bandmitglieder die türkisfarbenen Hemden durch, leeren die Flaschen, schnoddern mit der Berliner Schnauze und spielen mit dem Sound der Goldenen Zwanziger im Berliner Ballhaus den Staub von der Seele.

Nicht ganz dem üblichen Genre des größten europäischen Mittelalter-Musik-Festivals angepasst, aber leicht zu erklären, wenn man weiß: Castus Rabengesang, Bandleader von Berlinskibeat und Castus, Gründungsmitglied von Corvus Corax, sind ein und der gleiche. Natürlich war Corvus Corax, gegründet 1989, zuerst da. Bei der Flucht der jungen Musiker aus der DDR musste der Kolkrabe zurück bleiben. Der wissenschaftliche Name für den Raben, Corvus Corax, blieb, und wurde zum Markenzeichen. Berlinskibeat gründete sich 2012 und verschrieb sich, gemeinsam mit dem Balkan-Beat DJ Robert Soko, dem Sound der Straßen und der Mariachi-Musik.

Bunt und multikulturell wie die Straßen Berlins treten die Musiker auf: Ein polnischer Dudelsackspieler, ein deutscher Tubist, ein tschechischer Trompeter, ein Sänger "aus der Blutlinie eines Zigeunerkönigs", ein DJ aus Bosnien und Schlagzeuger aus Ost- und Westberlin. Wandelbare Charaktere spielen Rhythmen, die in die Beine fahren, machen Stimmung mit Gassenhauern und vertonen und vergolden die Klassiker der 20er-Jahre. Die Musikanten geben sich weltoffen und politisch: In Berlin auf das Tanzparkett, weltweit auf Festivals, in Selb auf den abgetanzten Goldberg-Rasen. Es wird getanzt zur Mucke über die wilden Nächte. Ein Festival tanzt linksrum. Danke an Festival-Mediaval". Da jet watt! sm

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2018
21:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bären
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Freuen sich auf den künftigen Radweg (von links): Planer Albert Vollath, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, der Landrat Oliver Bär, Hof, Bürgermeister Michael Abraham, Rehau, Bürgermeister Klaus Jaschke, Schönwald, Stadtrat Michael Rehwagen und Landrat Dr. Karl Döhler, Wunsiedel. Foto: Herbert Scharf

09.10.2018

Radweg wird ein Stück Lebensqualität

Die Strecke am Perlenbach entlang soll Oberkotzau, Rehau, Schönwald und Selb verbinden. Mittel für den ersten Bauabschnitt sind zugesagt. Baubeginn ist im Frühjahr 2019. » mehr

Die beiden Geschäftsführer Hans Elsner (links) und Franz Poschenrieder in ihrem Element, nämlich der Produktion. In der Hand hält Poschenrieder eines der Produkte des Unternehmens: einen Griffaufsatz für Bierfässer. Foto: Florian Miedl

vor 8 Stunden

BKW investiert 5,5 Millionen Euro

Das Selber Unternehmen baut an der Ascher Straße eine Produktionshalle. Damit setzt sich eine außergewöhnliche Firmengeschichte fort. » mehr

Fachjournalistin Gabi Dewald, Rosemarie Döhler, die Vorsitzende des Fördervereins Porzellanikon Selb und Hohenberg a. d. Eger, Wilhelm Siemen, Direktor Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan Hohenberg an der Eger/Selb; Porzellankönigin Anne-Sophie I., Heidrun Piwernetz, die Regierungspräsidentin von Oberfranken, und Dr. Rolf-Dieter Jungk, Bevollmächtigter des Freistaates Bayern (von links), beim Bund in der bayerischen Landesvertretung in Berlin. Foto: Bayerische Staatskanzlei/Henning Schacht

12.11.2018

Von Selb in die Welt mit dem Porzellanikon

Die bayerische Landesvertretung in Berlin würdigt das Museum für seine Verdienste um die Keramik in Europa. Porzellan erlebt derzeit sogar eine überraschende Renaissance. » mehr

Opa (Dieter Sailer) dekoriert die Unfallopfer Heinz (Joe Weiser) und Lore (Antje Heindl) mit Gänsefedern.

12.11.2018

Wenn der Großvater ein Lausbub ist

Die Heimatbühne Selb überzeugt im Rosenthal- Theater mit ihrem neuen Stück. Im Schwank "Opa, es reicht" geht es auf einem Bauernhof drunter und drüber. » mehr

Schon im Kindergarten lieben es die kleinen Zuhörer, wenn ihnen jemand etwas vorliest, wie hier Erzieherin Lena Komma.	Foto: Florian Miedl

09.11.2018

Schon die Kleinsten schmökern gern

Nächste Woche findet zum 15. Mal der bundesweite Vorlesetag statt. Auch in Selb beteiligen sich drei Einrichtungen daran. » mehr

Am Fundort der Leiche: Krimi-Autor Rainer König lässt seinen neuen Roman natürlich in und um Selb spielen. Der tote Felix Overbeck liegt eines Morgens im Strudelloch des Selbbachs bei der Fischhalle Tauer. Foto: Andreas Godawa

09.11.2018

Jan Kral auf der Spur der Totensteine

In seinem sechsten Fall ist der Selber Ermittler zwar eigentlich im Ruhestand, jagt aber dennoch eine Schmugglerbande. Es wird ein Wettlauf mit dem Tod. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Schwerer Unfall B2 zw Töpen und Juchöh 12.11.2018

Tödlicher Unfall auf der B2 bei Töpen | 12.11.2018 Töpen
» 4 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2018
21:46 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".