Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Selb

"Rolle rückwärts" in der Jugendarbeit

Der Stadtverband der Selber Sportvereine revidiert die im Oktober beschlossene Satzung. Auch Vereine ohne Nachwuchsförderung können Mitglied sein.



Dritter Bürgermeister Dr. Klaus von Stetten (von links) freute sich mit der für zwei Jahre gewählten Führung des Sportverbandes: den Vorsitzenden Stefan Merz und Dorothea Schmid sowie den Kassenprüfern Manfred Schilm und Andreas Erhard. Foto: Wolfgang Neidhardt
Dritter Bürgermeister Dr. Klaus von Stetten (von links) freute sich mit der für zwei Jahre gewählten Führung des Sportverbandes: den Vorsitzenden Stefan Merz und Dorothea Schmid sowie den Kassenprüfern Manfred Schilm und Andreas Erhard. Foto: Wolfgang Neidhardt  

Selb - Drei Wörter reichen für eine Kehrtwende. Sie lauten "anerkannt aktive Jugendarbeit" und standen neuerdings in Paragraf 4 der Satzung des Stadtverbandes der Selber Sportvereine, der die Bedingungen für die Mitgliedschaft regelt. Die Mitglieder hatten sie erst im Oktober vergangenen Jahres beschlossen. Nun aber, bei der Hauptversammlung in den Räumen der Buchwaldschützen, zeigte sich, dass viele Delegierte diese Worte entweder für unnötig oder unpräzise halten. Nach erneuter Diskussion folgte also die "Rolle rückwärts": Der Verband beschloss mit drei Gegenstimmen, die Formulierung aus der Satzung zu streichen.

Vorsitzender Stefan Merz erläuterte den Ablauf seit Oktober. Nach der Sitzung hatte Werner Kraus von der Turnerschaft Selb Nachfragen zum Satzungsbeschluss gestellt. Daraufhin hatte Merz angeregt, einen Antrag zu stellen, was Kraus im Februar dieses Jahres auch getan hat. Zentraler Punkt: Der Vorstand möge Vorschläge machen, wie die Vereine aktive Jugendarbeit belegen können. Und darüber diskutierte der Verband nun bei der Hauptversammlung.

"Aktiv sein heißt, einen Betreuer für den Nachwuchs zu haben", nannte Roger Merkle als Vertreter des gastgebenden Vereins eine mögliche Definition. Erich Seidel vom Boxclub Olympia schlug vor: "Jeder, der zugänglich ist für Jugendliche, erfüllt die Bedingung." Dies hielt Werner Kraus allerdings für zu weit gegriffen. Werner Künzel vom TV Selb-Plößberg gab zu bedenken: "Die Formulierung ,aktiv‘ bringt kleine Vereine in Bedrängnis, mit dem Begriff müssen wir sehr vorsichtig sein." Klar gegen den Antrag sprach sich Erika Jena vom TV Unterweißenbach aus: "Wir sind nur Frauen, genießen allerdings Zuschüsse für Seniorensport."

Zur Anregung von Werner Kraus, die Stadt als Geldgeber in die Verantwortung zu nehmen, bezog dritter Bürgermeister Klaus von Stetten klar Stellung: Die Stadt werde sich niemals in diese Entscheidung einmischen. "Auf dieses Eis begeben wir uns nicht." Werner Hofer von den Kickers Selb stützte die Bedenkenträger: "Der Passus wäre ein Diskriminierung von Vereinen, die alte Leute ansprechen. Wir überbewerten die Passage mit der Jugend." Zu diesem Schluss kam schließlich die große Mehrheit der Delegierten. Die drei Wörter werden demnach aus der Satzung gestrichen.

Mit dieser Satzung wird der seit sechs Jahren amtierende Vorstand noch zwei Jahre weiterarbeiten. Ohne Gegenstimme bestätigten die Delegierten die Führung im Amt: Vorsitzender bleibt Stefan Merz, seine Stellvertreterin ist Dorothea Schmid, Geschäftsführer Gerhard Klier. Dem Kassenprüfer Helmut Schilm steht künftig Andreas Erhard zur Seite, der die Position des verstorbenen Bertolt Hollering einnimmt.

Der Vorsitzende dankte zunächst der Stadt für die frühzeitige Auszahlung der Zuschüsse. Der Stadtrat hatte im Januar die Vorschläge für die Sportlerehrung im Rosenthal-Theater am 22. März, 19.30 Uhr, abgesegnet: Den Sportehrenbrief erhält auf Vorschlag des Stadtverbandes Elfriede Dannhorn vom RBSV Selb. Mit der Sportehrenurkunde sollen ausgezeichnet werden: Brigitta Schaufuß und Günter Beck (TS Selb), Petra Lindig (WSV Selb) sowie Rainer Hochmuth und Dietmar Thoma (beide FC Selb). Merz bedauerte, dass die Ehrung zeitgleich zum möglicherweise vierten Playoff-Spiel des VER in der Eishockey-Oberliga stattfinden wird: "Das war bei der Terminwahl noch nicht abzusehen."

Die zweite Großveranstaltung des Stadtsportverbandes erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Für die Selber Ballnacht am 4. Mai sind nach Auskunft vom Forum "Selb erleben" zwei Drittel der Karten bereits verkauft. Eine weitere Veranstaltung hatte der Jugendbeirat der Stadt organisiert: das Winterwonderland im Rosenthal-Park. Im Ausschuss vertritt Devin Bodenberger die Sportvereine. Er kündigte die nächste Initiative an: Zum Anschwimmen am Langen Teich sollen die Sportvereine zu einem Beachvolleyballturnier eingeladen werden.

Ein Beschluss der Sitzung im Oktober hat nun erste Folgen: Abwesenheit bei Versammlungen hat eine Gebühr von 100 Euro zur Folge. Ein Verein, der bei der Hauptversammlung unentschuldigt fehlte, muss diese nun entrichten. Abschließend bat Vorsitzender Merz noch darum, Spendenquittungen nicht im Rathaus anzufordern, sondern direkt bei Geschäftsführer Gerhard Klier.

Autor

Wolfgang Neidhardt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 03. 2019
17:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hauptversammlungen Jugendsozialarbeit Mitglieder Satzungen Sportvereine TV Selb-Plößberg Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen Werner Kraus Wörter
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gratulanten zum Geburtstag (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, zweiter Vorsitzender Riyad El Dana, Sabine Schaefer, die die Schirmherrschaft übernommen hatte, Vorsitzender Wolfgang Wagner, Bezirksvorsitzender Thomas Unger, die Jubilare Michael Thoma, Peter Vogler und Günter Partenfelder (alle 40 Jahre) und Kreisvorsitzender Siegfried Tabbert. Foto: Uwe von Dorn

26.11.2018

125 Jahre Einsatz für den Sport

Der TV Selb-Plößberg feiert sein Jubiläum mit vielen Gästen im Gemeindehaus. Vom Bayerischen Fußballverband gibt es zum runden Geburtstag die Ehrenurkunde. » mehr

Neu formiert: Der frisch gewählte Vorstand der Turnerschaft Selb mit Fachwarten und Abteilungsleitern. Foto: Jürgen Henkel

29.04.2018

Bei der TS beginnt eine neue Epoche

Werner Kraus geht als Vorsitzender, bleibt aber Finanzchef. Präsident Friedl dankt für eine erfolgreiche Ära. » mehr

Neu formiert: Der frisch gewählte Vorstand der Turnerschaft Selb mit Fachwarten und Abteilungsleitern. Foto: Jürgen Henkel

29.04.2018

Neue Epoche beginnt bei der TS

Werner Kraus geht als Vorsitzender, bleibt aber Finanzchef. Präsident Friedl dankt für eine erfolgreiche Ära. » mehr

Das Team der Kindersportschule, das mittlerweile zehn Schulen in den beiden Landkreisen Hof und Wunsiedel betreut (von links): Kiss-Leiterin Tina Weiser, Marc Schuster, Helena Rahn, Nadine Faustin, Carolin Sonntag, Sophie Zeitler und Sebastian Kieke. Foto: Wolfgang Neidhardt

23.01.2019

Kiss - ein Vorbild für ganz Bayern

Die Kindersportschule Hochfranken arbeitet in zehn Schulen mit fast 300 Kindern zusammen. Ihre Mitarbeiter entlasten die Lehrer und bewegen die Schüler. » mehr

Noch herrscht Ruhe auf dem Sportplatz hinter der Jahnturnhalle. Das könnte sich im Frühjahr ändern: Dann sollen die Bauarbeiten für das neue Pflegezentrum der AWO beginnen. Foto: Florian Miedl

05.10.2018

AWO bereitet Neubau vor

Die Planungen für das neue Pflegeheim des Bezirksverbandes gehen voran. Vorstandsmitglied Martin Vitzithum geht von einem Baubeginn im Frühjahr aus. » mehr

Sie waren schon auf dem Weg zueinander und bleiben nun auf getrennten Wegen: die Turnerschaft und der RBSV. Grafik: Frankenpost

22.08.2017

Der RBSV Selb will selbstständig bleiben

Die Eingliederung in die Turnerschaft ist vom Tisch. Am 15. September sollen die Mitglieder den Beschluss vom Februar revidieren und eine neue Führung wählen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo gegen Artikel 13 in Hof

Demo gegen Artikel 13 in Hof | 23.03.2019 Hof
» 11 Bilder ansehen

Susi in Love - Die Flirtparty

Susi in Love - Die Flirtparty | 23.03.2019 Weißenstadt
» 31 Bilder ansehen

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga) | 24.03.2019 Hof
» 84 Bilder ansehen

Autor

Wolfgang Neidhardt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 03. 2019
17:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".