Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Selb

Schönwalder Glocken müssen schweigen

Das Staatliche Bauamt greift ein: Technische Mängel gefährden die Sicherheit in der evangelischen Kirche.



Schönwald - Das Staatliche Bauamt Bayreuth hat die teilweise Stilllegung der elektrischen Anlagen der evangelischen Kirche von Schönwald angeordnet. Wie das Pfarramt Schönwald informiert, wurden im Rahmen einer Begehung technische Defekte und Mängel im Kirchturm festgestellt, die aus Sicherheitsgründen wegen Brandgefahr das Abschalten der betroffenen Anlagen bis auf Weiteres erforderlich machen. Das Pfarramt ist der Vorgabe des Bauamts aus Bayreuth sofort gefolgt. Seit Mittwoch schweigen die Glocken. Die weiteren Anlagen im Turm und die Kirchturmuhr sind mittlerweile ausgeschaltet und damit außer Betrieb. Von der Stilllegung sind alle elektrischen Anlagen im Bereich des Kirchturms betroffen: die Kirchturmuhr, die Glocken, die Beleuchtung im Turm und auch die Lichter im Mittelgang der Kirche und über dem Taufstein, weil die Leitungen vom Glockenturm her kommen. Die Kirche selbst darf zu Gottesdiensten weiter genutzt werden, allerdings ohne Beleuchtung im Mittelgang und ohne Glockengeläut. Die Kirchengemeinde wird sich zeitnah um die Behebung der Mängel kümmern. J. H.

Autor

Jürgen Henkel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
18:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Defekte Evangelische Kirche Gottesdienste Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Kirchengemeinden Mängel Pfarrämter Stromtechnik Technik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Erst 2014 wurde die Kirche wieder in ihren Originalzustand versetzt. Seit 90 Jahren ist Erkersreuth eine selbstständige Kirchengemeinde. Foto: J.H.

10.10.2018

Ein fröhliches Fest zum 90. Geburtstag

Das Erkersreuther Gotteshaus feiert am 27. und 28. Oktober Jubiläum. Auf dem Programm stehen ein Gottesdienst, ein Festakt und ein Jubiläumskonzert. » mehr

Aus der Gaststätte wird das Gemeindezentrum. Darüber freuen sich (von links) Pfarrer Dr. Jürgen Henkel, der Vorsitzende des Gartenbauvereins Erkersreuth, Gerhard Hechtfischer und seine Ehefrau Brigitte vom Vorstand des Gartenbauvereins sowie der Kirchenvorstand vor der Gaststätte "Zur Zwiebel". Foto: pr.

25.05.2018

Aus der "Zwiebel" wird Gemeindezentrum

Die Erkersreuther Kirchengemeinde übernimmt die Gaststätte des Gartenbauvereins. Dort will sie ihr neues Gemeindezentrum einrichten. » mehr

Der Abbruch des Kindergartens und des Gemeindezentrums beginnt im Juni. In den vergangenen Wochen haben viele Helfer die Gebäude leer geräumt. Foto: pr.

22.05.2018

Die Tage des Kindergartens sind gezählt

In Erkersreuth rücken bald die Bagger dem Gemeindezentrum und dem Kindergarten zu Leibe. Stadt und Kirche haben den Vertrag für den Neubau unterzeichnet. » mehr

Hilary Charles Pallangyo fliegt am 20. April nach seinem Freiwilligenjahr in Selb zurück nach Tansania. Im September würde er aber gerne wiederkommen. Foto: Andreas Godawa

09.04.2019

Große Pläne für die Heimat

Hilary Charles Pallangyo beendet sein Freiwilligenjahr in Selb. Seine Arbeit im Schülercafé Oase hat dem Tansanier sehr gut gefallen - und eine Idee in ihm reifen lassen. » mehr

Bei der Jahresfeier des Posaunenchores wurden in diesem Jahr wieder einige Mitglieder für ihr langjähriges Mitwirken im Chor geehrt. So ehrte Chronist Gernot Korndörfer (links) die Bläser Wolfgang Achtziger (50 Jahre), Hanna Pohlmann, Günter Wolf und Matthias Elser (je 40 Jahre) mit Urkunden und Ehrennadeln des Posaunenchorverbandes und Geschenken. Foto: pr.

07.02.2019

Bläser suchen dringend Nachwuchs

Den evangelischen Posaunenchor plagen Zukunftssorgen. Auch der Umzug der Probenräume ins Lutherheim beschäftigt die Musiker. » mehr

Stand Ostern ein letztes Mal am Altar der Sankt-Elisabeth-Kirche: Pfarrerin Cordula Winzer-Chamrád verlässt Hohenberg in Richtung Regensburg. Foto: Gerd Pöhlmann

06.04.2018

Abschied in Aufbruchstimmung

Cordula Winzer-Chamrád verlässt Hohenberg. Die Pfarrerin tritt nach mehr als 14 Jahren eine neue Stelle in Regensburg an. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: FOTOS

Tornado an der B303 | 22.05.2019 Neuenmarkt
» 17 Bilder ansehen

Hofer Kneipennacht 2019 Hof

Hofer Kneipennacht | 11.05.2019 Hof
» 77 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Jürgen Henkel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
18:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".