Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Selb

Schönwalder Nachwuchs erntet Silber

In Braunschweig holt sich das Tanzpaar Luise Rewitzer und Nilo-Phelan Frenzl die deutsche Vizemeisterschaft. Nur ein Punkt fehlt zum ganz großen Triumph



Die Belohnung für viele Stunden Training: Luise Rewitzer und Nilo-Phelan Frenzl sind deutsche Vizemeister. Foto: pr.
Die Belohnung für viele Stunden Training: Luise Rewitzer und Nilo-Phelan Frenzl sind deutsche Vizemeister. Foto: pr.  

Braunschweig/Schönwald - Unzählige Stunden Training, wenig freie Zeit, Schweiß und Muskelkater - das ist der Preis, den man als Leistungsportler zahlen muss, um erfolgreich zu sein. Für das Schönwalder Tanzpaar Luise Rewitzer und Nilo-Phelan Frenzl und ihre Trainerinnen Isabell Bayreuther, Michelle Bayreuther, Eva Wolf und Elisabeth Wolf hat sich das große Engagement gelohnt und ein Traum erfüllt: Luise und Nilo ertanzten sich bei der deutschen Meisterschaft in der Volkswagen-Arena in Braunschweig vor rund 6000 begeisterten Zuschauern den zweiten Platz und damit den deutschen Vizemeistertitel (wir berichteten bereits kurz).

Schnuppertraining

Nach der Saison ist im karnevalistischen Tanzsport vor der Saison. Am heutigen Samstag startet die Tanzsportabteilung um 10 Uhr mit ihrem traditionellen Schnuppertraining in die neue Saison. Alle interessierten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind dazu eingeladen. Sie können in den Sport hineinschnuppern und lernen auch die Trainer und Betreuer kennen. Auch Luise und Nilo werden dabei sein.


Gleichzeitig beendete das Tanzpaar damit eine äußerst erfolgreiche Saison 2018/2019. Die beiden Talente wurden nämlich oberfränkische, fränkische und süddeutsche Meister und belegten bei jedem Turnier einen Platz auf dem Treppchen.

Bereits am Freitag machte sich die Schönwalder Tanzsportabteilung mit ihrem Tanzpaar mit einem 30-köpfigen Fanclub im Bus auf den Weg nach Braunschweig, heißt es in einer Mitteilung.

Am Samstagmorgen ging es dann mit dem gesamten Team in die Volkswagen-Arena. Nach einer atemberaubenden Eröffnungsshow mit aufwendiger Laser-Installation zu "Music" von John Miles erhoben sich die Zuschauer zur Nationalhymne. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde jedem klar: Jetzt geht’s um was.

Traditionell begann das Turnier mit der Disziplin Tanzpaare. Luise und Nilo gingen als Startnummer 11 bei elf teilnehmenden Paaren in Rennen. Es blieb also bis zum letzten Tanz extrem spannend. Nach sieben durchwegs starken Darbietungen gingen mit Startnummer 8 die amtierenden deutschen Vizemeister und norddeutschen Meister - und damit die stärksten Konkurrenten der Schönwalder - ins Rennen. Dies war auch der erste direkte Vergleich der beiden Paare. Die herausragende Darbietung der Norddeutschen wurde von der Jury mit 430 Punkten belohnt. Damit konnte das Tanzpaar im Vergleich zur norddeutschen Meisterschaft (427 Punkte) nochmal leicht zulegen.

Bis zur Startnummer 11 konnte kein weiteres Paar diese Leistung überbieten. Es blieb also spannend bis zur letzten Minute. Jetzt hieß es für die Schönwalder: Nerven bewahren und fehlerfrei durch den Tanz kommen. Unglaublich dynamisch begannen Luise und Nilo ihre Darbietung. Die Nervosität war keinem der beiden anzumerken. Leichtfüßig tanzten die beiden fehlerfrei durch ihre Choreografie. Und gespannt warteten sie am Ende auf ihre Wertung. Als die dann nacheinander auf der riesigen Leinwand erschienen, konnte kaum einer das Ergebnis glauben: Luise und Nilo hatten sich ebenfalls 430 Punkte ertanzt und waren punktgleich mit den bislang Führenden. Und im Vergleich zu ihrer bisherigen Bestleistung von 420 Punkten bei der Süddeutschen Meisterschaft hatten sie sage und schreibe zehn Punkte zugelegt. Die Entscheidung fiel in dieser Situation mit der Streichwertung. Jeder der sieben Punktrichter kann maximal 100 Punkte vergeben. Die jeweils höchste und niedrigste Wertungen werden gestrichen, so dass die Wertung aus der Wertung von fünf Punktrichtern errechnet wird. Ist diese Punktzahl gleich, so gewinnt das Paar mit der höheren Streichwertung. Und dabei lagen Luise und Nilo einen Punkt hinter den neuen deutschen Meistern.

Denkbar knapp, aber überglücklich landete das Schönwalder Tanzpaar so auf Platz zwei und darf sich nun deutscher Vizemeister nennen.

Nach einem tollen, spannenden Turniertag traten die Schönwalder am Abend die Heimreise an, wo eine ganz große Überraschung auf das Team wartete: Bei der Ankunft des Busses um 1.15 Uhr überraschten Bürgermeister Klaus Jaschke und eine Abordnung des Stadtrates die frisch gebackenen Meister mit einem Sektempfang im Rathaus. Nach einer kurzen Begrüßungsrede und einer offiziellen Geschenkübergabe durften alle Beteiligten nochmal von den vielen Eindrücken erzählen.

Autor

Helmut Kitter
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
17:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
John Miles Meister Rennen Siege und Triumphe Silber Turniere Tänze
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ganz oben auf dem Siegertreppchen: Luise Rewitzer und Nilo-Phelan Frenzl bei den fränkischen Meisterschaften in Schwabach. Foto: pr.

21.11.2018

Schönwalder Tanzpaar fränkischer Meister

In Schwabach landen Luise Rewitzer und Nilo-Phelan Frenzl ganz oben auf dem Siegertreppchen. In der deutschen Rangliste belegen sie in ihrer Altersklasse nun Platz zwei. » mehr

Verleihung der Sportehrenurkunden und des Sportehrenbriefes im Rosenthal-Theater (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Brigitta Schaufuß, Christa Hahn und Günter Beck, Elfriede und Günter Dannhorn, Sabine und Rainer Hochmuth, Dietmar Thoma sowie die Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Dorothea Schmid und Stefan Merz. Fotos: Silke Meier

24.03.2019

Sportehrenbrief für Elfriede Dannhorn

Bei dem Festakt im Theater überreicht Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch den Preis an die verdiente Athletin. Sie ist seit 1977 aktiv. » mehr

Rebekka Devon (Mitte) von der KASA der Diakonie Selb freute sich über 1000 Euro, die Oliver Meier (rechts) von den "Silberbacher Hechten" und Herbert Hubert von der Sparkasse Hochfranken (links) spendeten.

18.02.2019

Kicken für den guten Zweck

Die Handballer vom HSV Hochfranken gehen in Selb beim Wohltätigkeitsturnier der "Silberbacher Hechte" als Sieger vom Platz. Der Erlös kommt der KASA der Diakonie zugute. » mehr

In Greiz landete die Jugend der Schönwalder Tanzsportgruppe mit ihrem Auftritt "Ich sehe was, was du nicht siehst" auf dem ersten Platz.	Foto: pr.

18.12.2017

Schönwalder zeigen tolle Leistungen

Die Tanzsportler des TV sind bei zwei Turnieren erneut erfolgreich. In Oberkotzau und in Greiz erreichen die Gruppen gute Platzierungen in mehreren Altersklassen. » mehr

Manuel Sevilla, Lehrer Wolfgang Purucker, Donat Fischer und Michelle Gründler (von links) arbeiten an den beiden Seifenkisten für das Rennen in Selb. Die Arbeit mit dem Clay erfordert höchste Konzentration. Foto: Florian Miedl

14.03.2019

Designschüler kreieren Seifenkisten

Die beiden Modelle aus Clay gehen beim Rennen am 30. Juni in Selb an den Start. Bat-Mobil und Super-Sport heißen die Unikate aus der Kreativ-Schmiede. » mehr

Wie in den vergangenen Jahren auch werden junge Künstler der Musikschule Selb am Dienstagabend das Programm des Lions-Benefizkonzertes im Rosenthal-Theater bereichern. Foto: Hanna Cordes/Archiv

10.02.2019

Musik und Tanz für einen guten Zweck

Das Lions-Hilfswerk Selb lädt am morgigen Dienstag zu einem Benefizabend in das Rosenthal-Theater ein. Auf die Besucher wartet ein buntes Programm. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eierwalchen in Naila Naila

Eierwalchen in Naila | 20.04.2019 Naila
» 21 Bilder ansehen

Renovierungsparty Teestumm Rehau

Renovierungsparty Teestumm Rehau | 20.04.2019 Rehau
» 17 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) Hof

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) | 20.04.2019 Hof
» 5 Bilder ansehen

Autor

Helmut Kitter

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
17:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".