Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Selb

Selb holt Parks aus Dornröschenschlaf

Der Rosenthal-Park und der Grafenmühlweiher erfahren eine Aufwertung und bleiben naturnah. Möglich machen das die Bayerisch-Tschechischen Freundschaftswochen.



Idyllisch liegt der Grafenmühlweiher inmitten von Selb. Die Stadt möchte das Areal aufwerten, eine Veranstaltungswiese schaffen und die Wege beleuchten. Foto: Florian Miedl
Idyllisch liegt der Grafenmühlweiher inmitten von Selb. Die Stadt möchte das Areal aufwerten, eine Veranstaltungswiese schaffen und die Wege beleuchten. Foto: Florian Miedl  

Selb - Selb stellt sich neu auf. Das Bild der Stadt wird sich in den nächsten Jahren in jeglicher Hinsicht ändern. Straßen werden umgeplant, Plätze geschaffen und Häuser müssen weichen, darunter auch das Anwesen Schillerstraße 1. Doch bis es soweit ist, dient die ehemalige Buchhandlung Nerb als Info-Galerie, in der die Stadt regelmäßig über die geplanten Maßnahmen unterrichtet.

Der Bahnhof

Die Stadt Selb wird im nächsten Jahr das Bahnhofsareal, nicht aber das Bahnhofsgebäude kaufen. "Das ist eine wichtige innerstädtische Entwicklungsfläche", sagte Ulrich Pötzsch. Die Ergebnisse eines europaweiten Architektenwettbewerbs liegen vor. Wie Bauamtsleiter Helmut Resch sagte, sollen die Planungen jetzt vertieft werden. Das Areal gelte als ein Sanierungsgebiet, was eine Förderung etwa über die Städtebauförderung ermögliche.

 

Am Dienstag hatten Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Bauamtsleiter Helmut Resch und Projektleiter Uwe Hofmann den Fokus auf den Rosenthal-Park und das Gelände um den Grafenmühlweiher gelegt. "Mit allen Maßnahmen verfolgen wir einen ökologischen Ansatz", sagte Ulrich Pötzsch. Die Umgestaltungen der Parks, die Renaturierung des Selbbachs und die Bepflanzungen sollten die Botschaft einer kleinen Landesgartenschau, nicht anderes seien die Bayerisch-Tschechischen Freundschaftswochen, transportieren. Alle Eingriffe, vor allem Baumfällungen, seien mit dem Bund Naturschutz und der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt.

 

"Der Rosenthal-Park ist gut durchdacht und schön, aber eben nur wenig angenommen", sagte Pötzsch. Was sich dort ändern wird, stellte in der wieder gut besuchten Info-Galerie Projektleiter Hofmann vor.

Demnach beginnt die Maßnahme mit Baumfällungen. Im Dezember sollen die weiteren Arbeiten ausgeschrieben werden, damit im Frühjahr mit der Umgestaltung des Areals begonnen werden kann. Der Rosenthal-Park ist in drei Zonen gegliedert: den nördlichen Sportbereich am Hallenbad, einen Familienbereich in der Mitte und den südlichen Bereich, der naturbelassen bleiben soll. Die alten Bäume dort bleiben erhalten. "Das ist schön verwildert und muss ein bisschen umgeplant werden", sagte Hofmann.

Eine Aufwertung erfährt der Eingang in den Park gegenüber dem Plößberger Weg. Er wird vergrößert, und Sitzgelegenheiten werden geschaffen. Angedacht ist, die Kunstwerke aus dem Bahnhofspark dort unterzubringen. Weitere Zugänge befinden sich auf halber Höhe zum Hallenbad und über die Außenfläche des Hallenbadrestaurants.

Ein behindertengerechter WC-Container mit Wickeltisch, viele schattige Sitzgelegenheiten, Sportgeräte für Senioren und Spielnischen für Kinder sind im Familienbereich vorgesehen. Wie der Sportbereich aussehen soll, das sei in Workshops ausgearbeitet worden, sagte Hofmann. Dort werden ein Hart- und ein Beachvolleyballplatz sowie eine Boulebahn entstehen. Vor dem Hallenbad ist ein Holzdeck mit Liegeflächen und Außenduschen geplant. Der Zugang ist sowohl vom Park als auch vom Schwimmbad möglich.

Vergrößert und behindertengerecht gestaltet, vor allem was das Gefälle betrifft, wird der Zugang zum Grafenmühlweiher an der Geschwister-Scholl-Straße. Ein "Weiher-Balkon" bietet Besuchern dort einen Blick über das Gelände. Das Nassbiotop zwischen Eingang und Grafenmühlweiher bleibt bestehen.

Zusätzlich renaturiert die Stadt den Zulauf zum Grafenmühlweiher. Entlang des Bachlaufs sehen die Planungen Sitzgelegenheiten vor. Eine Wiese bietet Platz für Veranstaltungen wie den Jazz-Frühschoppen. Daran schließen sich in südlicher Richtung Kinderspielplatz und Holzdecks an. Neu strukturiert werden die Zugangsbereiche zum Weiher. Im bestehenden Wirtschaftsgebäude sollen die WC-Anlagen modernisiert werden. Allerdings fehlt bislang noch ein Wirt für die Gastronomie.

Durch den Rosenthal-Park und das Gelände am Grafenmühlweiher zieht sich als verbindendes Element das "blaue Band", ein mit Stauden und Wiesenmischungen bepflanzter und mit Steinen befestigter Graben. "Für beide Parks gilt: Wir werden die Wege erneuern und für eine durchgängige Beleuchtung sorgen", sagte Uwe Hofmann. Allen Überlegungen liegen der "Masterplan Innenstadt", die Bayerisch-Tschechischen Freundschaftswochen und die von der Munitor-Gruppe geplanten Investitionen zugrunde. "Selb wird sich positiv verändern", sagte Ulrich Pötzsch und versprach gleichzeitig: "Selb bleibt Selb."

Dass die Planungen auf Höhe des mittleren Eingangs zum Rosenthal-Park keine Querungshilfe über die Hofer Straße vorsehen, bemängelten einige Besucher in der Info-Galerie. Beim angesprochenen Zugang handle es sich keineswegs um den Haupteingang zum Rosenthal-Park, sagte Oberbürgermeister Pötzsch. Er gab allerdings zu, dass auch die Stadt eine Fahrbahnteilung oder Bedarfsampel an dieser Stelle gerne gesehen hätte. "Doch das wurde uns hinsichtlich der geringen Verkehrszahlen verwehrt", sagte er. Da die Stadt für die Investitionen im Zuge der Bayerisch-Tschechischen Freundschaftswochen eine 90-prozentige Förderung des Freistaats bekomme, müsse sie sich auch an die gestellten Bedingungen halten. Denkbar sei unter Umständen jedoch ein Zebrastreifen, wenn Polizei und Ordnungsamt ihn für notwendig erachten.

Entlang der Hofer Straße, erläuterte Uwe Hofmann, wird der Fuß- und Radweg ausgebaut. Der schafft nach Norden über Selb-Plößberg den Anschluss an den Perlenradweg und wird in Richtung Süden über das Bahnhofsareal und den Marienplatz führen und an den Brückenradweg anschließen.

Autor
Gerd Pöhlmann

Gerd Pöhlmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
16:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Hallenbäder Kinderspielplätze Naturschutz Naturschutzbehörden Ordnungsämter Polizei Sportgeräte Stauden Städte Ulrich Pötzsch Wirtschaftsbranche Sport
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Ziel vor Augen: Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Thomas Frank vom Bauhof, Projektleiter Uwe Hofmann vom Bauamt und Johanna Marx, die Geschäftsstellenleiterin der BN-Kreisgeschäftsstelle, studieren den Plan zur Neugestaltung des Rosenthal-Parks. Foto: Florian Miedl

30.10.2019

Startschuss für die Selber Parks

In den kommenden Wochen beginnen die Neugestaltung des Rosenthal-Parks und des Grafenmühlweihers. Attraktiv und trotzdem naturnah sollen sie werden. » mehr

Vom Hallenbad sollen die Besucher zukünftig direkt auf die Freiflächen im Rosenthal-Park gelangen. Foto: Florian Miedl

24.10.2019

Experte soll Stadt beim Hallenbad beraten

Die SPD-Fraktion kann ihren Antrag zur Öffnung des Selber Hallenbades nicht durchsetzen. Allerdings soll ein Fachmann das geplante Zugangssystem begutachten. » mehr

Dicht umlagert war am Dienstag der Opel Vivaro, mit dem die Firma Mikar das Car-Sharing-Projekt in Selb betreibt. Fotos: Florian Miedl

26.06.2019

Ein Neunsitzer zum Ausleihen

In Selb startet das Car- Sharing der Firma Mikar. Für Oberbürgermeister Pötzsch ist dieses Projekt richtungsweisend. Insgesamt 34 Sponsoren beteiligen sich daran. » mehr

Gemeinsam für das Kommunale Kino mit Design-Café (von links): Dagmar Franke von den Grenzland-Filmtagen, Jennifer Ruckdeschel, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Bauamtsleiter Helmut Resch und Nicole Abraham, Haupt- und Rechtsamtsleiterin.

06.11.2019

Große Pläne für das Kommunale Kino

Weil sich neue Fördermöglichkeiten ergeben haben, will die Stadt Selb das Gebäude komplett sanieren. Deswegen finden die Grenzlandfilmtage 2020 im Rosenthal-Theater statt. » mehr

Freuen sich über eine für alle akzeptable Lösung: BN-Kreisvorsitzender Fred Terporten-Löhner, Robert und Andrea Lampert, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Investor Patrick Müller und BN-Kreisgeschäftsführerin Johanna Marx (von links) mit dem neuen Plan für den Parkplatz vor dem Outlet-Center. Foto: Florian Miedl

05.09.2019

"Zukunftsparkplatz" vor dem Outlet

Die Stellplätze sollen Ökologie und Ökonomie gleichermaßen berücksichtigen. Investor und Bund Naturschutz zeigen sich mit dem gefundenen Kompromiss zufrieden. » mehr

Am Gerberplatz stehen zwei der 44 Porzellanstelen und weisen auf die ehemalige Gerberei sowie den Lebensbrunnen hin, der von Wolfgang Stefan gestaltet wurde. Unser Foto zeigt (von links): Anneliese Schade, Dr. Gabriele Kaiser und Jürgen Hoffmann, die an der Broschüre mitgewirkt haben, sowie Marko Leistner vom städtischen Bauhof, Martin Pape, Mitstreiter bei der Erstellung der Broschüre, Nadja Hochmuth von der Wirtschaftsförderung, Christine Lauterbach von der Leader-Aktionsgruppe, Kristina Rödig von der Wirtschaftsförderung und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch. Foto: Silke Meier

23.10.2019

Plan und Stelen machen Selb erlebbar

Eine neue Broschüre erschließt Touristen und Einheimischen die Stadt. Moderne Mittel machen einen Gang durch die Geschichte möglich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
Gerd Pöhlmann

Gerd Pöhlmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
16:46 Uhr



^