Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Selb

Selb vor komplexen Herausforderungen

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch erläutert beim Stammtisch der Aktiven Bürger die laufenden Großprojekte. Er spricht von Investitionen in Höhe von 150 Millionen Euro.



Selb vor komplexen Herausforderungen
Selb vor komplexen Herausforderungen  

Selb - Die Planungen für die Selber Innenstadt waren ein wichtiges Thema beim jüngsten Stammtisch der "Aktiven Bürger in der Gaststätte "Schützengarten". Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, erläuterte Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch auf Nachfrage von Günter Heinrich den Stammtischbesuchern die komplexen Herausforderungen bei den großen städtischen Projekten: den bayerisch-tschechische Freundschaftswochen, dem Masterplanprozess und dem Factory In.

Alles laufe entsprechend den Planungen, Verzögerungen im Ablauf seien bei Projekten dieser Größenordnung stets absehbar. "Es geht mir nicht um Stadtpolitik, die auf schnelle Effekte abzielt", erklärte Pötzsch laut der Mitteilung. Vielmehr habe man in den vergangenen fünf Jahren ein Konzept geschaffen, wie sich die Stadt nachhaltig entwickeln könne. Die Innenstadt werde hauptsächlich von den zu erwartenden Besucherströmen in beiden Outlets wesentlich profitieren. Allein zwischen dem ehemaligem Kaufhaus Storg und Factory In werde derzeit mit privaten Investitionen in Höhe von 150 Millionen Euro geplant.

Der Sprecher der Aktiven Bürger, Dr. Klaus von Stetten, sprach ein anderes Thema an. "Wir tun etwas für die jungen Selberinnen und Selber", stellte er laut Mitteilung fest. Neben Pumptrack, Wavegarden und Kino-Erhalt sei das Jugendtaxi ein weiterer Schritt auf dem Weg, die Porzellanstadt noch attraktiver für junge Leute in Selb zu machen. Dazu trage auch der engagierte Jugendbeirat mit guten Ideen bei. So habe das "Winter-Wonderland" im Rosenthal-Park ein beachtenswertes Debüt gefeiert.

Klaus von Stetten ging auf die Übernahme des Selber Unternehmens H. C. Starck Ceramics durch den japanischen Konzern Kyocera ein. "Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht für den Industriestandort Selb", sagte von Stetten. Diese strategische Kooperation sichere nicht nur den Standort Selb, sondern ermögliche einen Ausbau der Produktpalette und damit ein steigendes Angebot an Arbeitsplätzen. "Wir werden als Stadt Selb alles in unserer Macht stehende tun, um eine Betriebserweiterung zu unterstützen", sagte von Stetten. So habe man gut daran getan, die Flächen zwischen H. C. Starck und Toom-Baumarkt nicht für eine anderweitige Investition zur Verfügung zu stellen, sondern im Sinne des Unternehmens mit Weitblick zu agieren. Die Stadtverwaltung sehe sich mehr denn je als Dienstleister für Wirtschaft, Handwerk, Handel und vor allem für Investoren in Selb, heißt es in der Mitteilung weiter.

Erfreulich sei auch, dass jetzt der Vorschlag der Aktiven Bürger-Stadträtin Irene Pohl, Selb zur Fair-Trade-Stadt zu machen, in die Umsetzungsphase gehe, sagte von Stetten.

Oberbürgermeister Pötzsch stellte laut Mitteilung den Stammtischbesuchern die aktuelle Idee eines "Car-Sharing" mit online-Buchung vor. In Kürze werde in Selb ein Neun-Sitzer-Fahrzeug zur Verfügung stehen. Vereine, Freundes- und Jugendgruppen, Firmen aber auch Privatpersonen könnten von dem neuen Projekt profitieren, schreiben die Aktiven Bürger.

Wolfgang Achtziger sprach Bewohnerklagen zum Wohnumfeld in der Jahnstraße gegenüber der Bognerschule an. Ulrich Pötzsch erläuterte, dass die ehemaligen Gewog-Häuser bereits vor seiner Amtszeit an privat verkauft worden seien. Die Wohnungen dort würden preisgünstig vermietet. Die Stadt Selb habe nur begrenzte Einflussmöglichkeiten, sagte Pötzsch. Man werde sich aber trotzdem um die Entwicklung an diesem Brennpunkt kümmern.

Weitere Themen in der Stammtischdiskussion waren die Ampelschaltphasen am Christian-Höfer-Ring und der Rückbau der alten Häuser in der Weißenbacher Straße.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 02. 2019
15:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Großprojekte Günter Heinrich Heinrich Investitionen Japanische Konzerne Millionen Euro Stammtische Ulrich Pötzsch
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Stadt Selb erwirtschaftet Geld für ihre Investitionen aus eigener Kraft. Foto: Sven Hoppe/dpa

21.12.2018

Hohe Investitionen ohne neue Schulden

14 Millionen Euro sind im Haushalt 2019 eingeplant. Der Selber Stadtrat stimmt dem Etat zu. Lob gibt es von allen Seiten. » mehr

Die Stadt Selb rechnet für das Jahr 2019 mit einem ausgeglichenen Haushalt. Sogar Investitionen aus eigenen Mitteln sind geplant.	Foto: Daniel Reinhardt/dpa

15.11.2018

Stadt baut kräftig Schulden ab

Die Haushaltsvorberatung für das kommende Jahr erfreut nicht nur die Kämmerei: So sinken etwa die Verbindlichkeiten deutlich, obwohl einige Investitionen anstehen. » mehr

Michele Pittroff, Andreas Heinrich und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch tauschten sich beim ersten Neubürgerstammtisch im Kunst- und Kulturcafé des Familienzentrums Fam aus. Rund 30 neue Mitbürger nutzten das Angebot am Donnerstag in der Einrichtung der Evangelischen Jugendfürsorge. Foto: Silke Meier

22.06.2018

Neubürger informieren sich über Selb

Zum ersten Stammtisch im Familienzentrum kommen rund 30 Bürger, die erst seit Kurzem in der Stadt leben. Begrüßt werden sie unter anderem von Oberbürgermeister Pötzsch. » mehr

Eine heftige Diskussion um die Erweiterung der Verkaufsflächen bei Rosenthal entbrannte in der Stadtratssitzung am Mittwoch. Foto: Florian Miedl

28.02.2019

Rosenthal-Outlet bleibt Zankapfel

Im Selber Stadtrat beharken sich Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Wolfgang Kreil. Die Aktiven Bürger werfen dem Fraktionsvorsitzenden von CSU und FWS Befangenheit vor. » mehr

Die restaurierten Fischkästen des ehemalige Maurer-Schlossbrunnens in der Talstraße machen Selber Geschichte erlebbar. Das Foto zeigt bei der Einweihung (von links): Roland Suchi, Stefan Lippert (Firma Thüring), Alt-Selb-Spezialist Gerd Bock, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Hans Popp, Richard Pauker, Dieter Utner und Klaus Popp. Foto: Gisela König

24.01.2019

Ein Stück Alt-Selb ist neu erlebbar

Hans Popp und seine Helfer haben die Fischkästen in der Talstraße liebevoll restauriert. Bei der Einweihung erfahren die Zuschauer auch viel über die Historie der Stadt. » mehr

Noch ist der Rosenthal-Park eher verwaist. In dem bereich unseres Fotos sollen ein Multifunktionsplatz und ein Beachvolleyballfeld sowie ein Zugang zum Hallenbad entstehen. Außerdme sind ein Toilettencontainer (links hinter der Kurve) sowie Boulebahnen (ganz rechts) geplant. Foto: Florian Miedl

29.11.2018

Selber Parks werden schöner

Rund zwei Millionen Euro stehen für die Aufwertung des Rosenthal-Parks und des Grafenmühlweihers zur Verfügung. Der Stadtrat ist von der aktuellen Planung angetan. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark | 22.04.2019 Marktredwitz
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 02. 2019
15:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".