Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Selb

Selber SPD ohne OB-Kandidat

Trotz eines fehlenden Spitzenbewerbers geben sich die Sozialdemokraten kämpferisch. Ihr Ziel ist eine gestärkte Fraktion im Stadtrat.



Die Kandidaten der Selber SPD, die in den Stadtrat einziehen wollen, zusammen mit Holger Grießhammer, dem Landratskandidaten der SPD (rechts). Foto: ago
Die Kandidaten der Selber SPD, die in den Stadtrat einziehen wollen, zusammen mit Holger Grießhammer, dem Landratskandidaten der SPD (rechts). Foto: ago  

Selb - "Wir gehen ohne OB-Kandidat in den Wahlkampf." Diesen Satz lässt der Fraktionsvorsitzende der SPD im Selber Stadtrat, Walter Wejmelka, bei der Nominierungsversammlung unkommentiert. Und auch die SPD-Mitglieder fragen nicht nach, eine Diskussion darüber entspinnt sich nicht. Über die Gründe, warum die Sozialdemokraten bei der Kommunalwahl keinen Bewerber für den Chefsessel im Rathaus ins Rennen schicken, fällt kein weiteres Wort. Allerdings geben sich Wejmelka und der Ortsvereinsvorsitzende Roland Graf bei der Nominierungsversammlung am Dienstag im Hotel "Haus Silberbach" durchaus kämpferisch: Ihr Ziel ist es, die "stärkstmögliche Fraktion in den Stadtrat zu schicken". Ihr Vorschlag für die Kandidatenliste nimmt die Versammlung am Schluss geschlossen an.

Die Liste der SPD

1. Walter Wejmelka, 60 Jahre, Touristik-Betriebswirt

2. Dorothea Schmid, 66, Förderlehrerin i.R.

3. Roland Graf, 55, selbstständiger Unternehmer

4. Melanie Graf, 35, Büroangestellte

5. Kai Hammerschmidt, 53, Unternehmer

6. Ayse Tansev, 48, selbstständige Unternehmerin

7. Volker Seitz, 43, Unternehmensberater

8. Susanne Groß, 53, Krankenschwester

9. Rudolf Kirschneck, 64, Lehrer i.R.

10. Regina Pleiner, 48, Versand-/Zollsachbearbeiterin

11. Jörg Bauriedel, 52, Fertigungsleiter

12. Katrin Henkel, 45, Polizeibeamtin/Integrationscoach für Arbeitslose

13. Tim Krippner, 39, Verkaufsleiter

14. Erika Rössler, 65, Rentnerin

15. Werner Kraus, 67, Rentner

16. Gisela Frenzel, 62, Vertriebssachbearbeiterin

17. Rainer Pohl, 68, Rentner

18. Elke Schlecht, 63, Förderlehrerin i.R.

19. Jürgen Jackwerth, 51, Produktionsleiter/Projektplanung

20. Dominik Voigt, 31, Produktdesigner

21. Andreas Durchholz, 41, Sport- und Wirtschaftslehrer

22. Maximilian Martini, 30, Verwaltungsangesteller

23. Bastian Gipser, 26, Projekt- und Vertriebsmitarbeiter

24. Tuncay Soruklu, 23, BWL-Student

Ersatzkandidatin: Elli Hirschmann


Und sie sehen die SPD in Selb im Aufbruch, genauso wie der Landratskandidat Holger Grießhammer und der zweite Arzberger Bürgermeister Stefan Klaubert, die den Selber Genossen in ihren Grußworten großes Potenzial bescheinigten. Unterstützung kam auch von der Schönwalder SPD.

Und so verspricht Roland Graf einen engagierten Wahlkampf für eine starke Fraktion, die ausgleichend, aber auch kritisch ihre Arbeit fortsetzt. "Unser Weg, Kompromisse zu finden, ist richtig", macht der Vorsitzende vor gut 50 Gästen deutlich. Als Beispiele nennt er unter anderem die Deckelung der Kosten beim Kommunalen Kino und den Einsatz für die Sanierung der Eishalle, in die die Stadt immerhin 1,3 Millionen Euro investiert habe. Er nennt aber auch das Benefizkonzert zugunsten des Waldbades, das 3000 Euro eingebracht habe, sowie den Einsatz von Kai Hammerschmidt für eine bessere Wasserqualität.

"Wir haben die richtigen Personen auf unserer Liste", sagt Graf. Mit ihnen gehe es auch in Zukunft darum, etwas positiv zu bewegen, sich einzubringen, zu gestalten, die Stadt voranzubringen, aber auch, die Entwicklungen kritisch zu verfolgen. So werde man auch beim Outlet, das eine große Chance sei, die Bedenken der Bevölkerung ernst nehmen.

Den Vorwurf, die SPD betreibe mit dem Thema Polizei reinen Wahlkampf, wies Graf weit von sich. "Wir sind seit Ende 2015 an diesem Thema dran."

Ins gleiche Horn stieß Walter Wejmelka: "Wir werden nicht die Klappe halten." Außerdem wäre man in der Diskussion schon weiter, wenn andere Parteien mitgezogen hätten. Die Nennung der Probleme sei keine Angstmacherei. Wejmelka bestärkte auch Holger Grießhammer, der zuvor den Erhalt des Selber Krankenhauses und die Erweiterung der Fachschule für Produktdesign als wichtige Themen genannt hatte.

Dass die SPD als erste der im Stadtrat vertretenen Parteien ihre Kandidaten nominiert, kommentierte Wejmelka mit dem Satz: "Wir sind da, bereit und gut aufgestellt. Wir reagieren nicht auf andere, wir agieren." Zur Investition von Patrick Müller im Outlet sagte der Fraktionssprecher, dass man ihm so unbürokratisch wie möglich Türen öffnen wolle, "wir werden uns aber nicht zu 100 Prozent ausliefern". Verantwortungsvolle Stadtratsarbeit bestehe nicht aus heiler Welt und bunten Fotos. "Die Stadt zu lieben, reicht nicht, man muss für sie kämpfen. Und dabei auch mal die Ellenbogen ausfahren."

Wejmelka forderte auch eine bessere Bürgerbeteiligung. Es sei schön, wenn die Bürger gefragt würden, ihre Anregungen müssten aber auch umgesetzt werden. Bei der Wirtschaftspolitik gehe es darum, die Rahmenbedingungen für die Unternehmen zu schaffen.

In die kommende Stadtratsperiode fallen nach seinen Worten die weitere Planung und die Umsetzung der bayerisch-tschechischen Freundschaftswochen. Wejmelka nannte unter anderem die Anbindung und Förderung der Ortsteile, die Unterstützung der Ortsteilwehren und die Öffnung des Hallenbades zum Rosenthal-Park. "Wir bleiben an diesen Themen dran", versprach er.

In den Wahlkampf werde man mit Respekt vor den Mitbewerbern mit viel Ehrgeiz, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Optimismus gehen. "Und das ist begründet in unserer Mannschaft." Die vereine alle Facetten der Gesellschaft: alte Hasen und junge Himmelsstürmer, Gewerkschafter und Unternehmer, Jugend und Senioren.

Wejmelka und auch Graf schworen die Kandidaten auf die intensiven Wochen des Wahlkampfes ein: "Mit Herz und Hirn, wir packen das."

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 11. 2019
17:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Fraktionschefs Fraktionssprecher Kommunalwahlen Ortsteil Polizei Produktdesigner SPD SPD-Parteimitglieder Senioren Sozialdemokraten Städte Werner Kraus
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
SPD fordert Aufwertung der Polizeiwache

04.09.2019

SPD fordert Aufwertung der Polizeiwache

Für Roland Graf und Walter Wejmelka wäre für Selb eine eigenständige Station angemessen. Die Versprechungen der Politik hätten sich nicht erfüllt. » mehr

Beim Infotreff der Selber SPD vor dem Rosenthal-Theater (von links): Walter Wejmelka, Katrin Henkel, Werner Kraus, Dominik Voigt, Regina Pleiner, Erika Rößler und Tim Krippner. Foto: pr.

22.08.2019

SPD will mehr Geld fürs Rosenthal-Theater

Bei einem Infotreff auf dem Parkplatz informiert Fraktionsvorsitzender Walter Wejmelka. Er sieht in dem Haus einen wichtigen Standortfaktor für Selb. » mehr

Die Stadt Selb wird keinen Hundespielplatz anmieten und unterhalten. Der Stadtrat lehnte den Antrag der Aktiven Bürger ab.	Foto: Lisa Ducret/dpa

26.09.2019

Mehrheit lehnt Hundespielplatz ab

Die Aktiven Bürger scheitern mit ihrem Antrag, eine Grünfläche anzumieten. CSU/FWS und SPD kritisieren das finanzielle Konzept und Ungleichbehandlung von Vereinen. » mehr

Motiviert starten die 16 CSU-Stadtratskandidatinnen und -kandidaten sowie die Ersatzleute mit Bürgermeisterkandidatin Ursula Tuscher (vorne, Vierte von links) in den Wahlkampf um das Schönwalder Rathaus. Foto: Jürgen Henkel

14.11.2019

Ursula Tuscher will ins Rathaus

Die CSU fordert mehr Tatkraft in der Schönwalder Kommunalpolitik. Bei Projekten und selbst bei Bagatellen hake es bei der Umsetzung. » mehr

Im Untergeschoss der Gaststätte "Eisstadion" (vorne) befinden sich die Umkleidekabinen. Um sie weiter nutzen zu dürfen, hatte die Stadt dem VER Selb einige Auflagen gemacht.

14.11.2019

Stadt fordert, VER soll Auflagen einhalten

Darf der Verein den Kabinentrakt noch nutzen? An der Frage scheiden sich im Stadtrat die Geister. Noch haben die Sportler nicht alle Auflagen des Brandschutzes erfüllt. » mehr

Die Freien Wähler besuchten den FGV in der Pechhütte und versprachen Hilfe bei der Suche nach Nachwuchs. Foto: pr.

15.09.2019

Droht dem FGV Selb das Aus?

Die Freien Wähler Selb erfahren bei ihrem Stammtisch in der Pechhütte von den Sorgen und Nöten des Vereins. Die FWS will mehr Sitze im nächsten Stadtrat. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 11. 2019
17:14 Uhr



^