Topthemen: KneipennachtAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Selb

Service-Clubs fördern Musiktalente

Die "Internationale Junge Orchesterakademie" kommt am 3. April nach Selb. Musiker aus 30 Nationen spielen im Rosenthal-Theater Anton Bruckners 5. Symphonie.



Freuen sich schon auf das 14. Gastspiel des Bayreuther Osterfestivals mit der Internationalen Jungen Orchesterakademie in Selb: Kulturamtsleiter Hans-Peter Goritzka, Hanna Cordes vom Lions-Club Selb an der Porzellanstraße, Christian Preisenhammer, Präsident des Lions-Clubs Marktredwitz-Fichtelgebirge und Philipp Riedel, Präsident des Rotary-Clubs Fichtelgebirge (von links).	Foto: Florian Miedl
Freuen sich schon auf das 14. Gastspiel des Bayreuther Osterfestivals mit der Internationalen Jungen Orchesterakademie in Selb: Kulturamtsleiter Hans-Peter Goritzka, Hanna Cordes vom Lions-Club Selb an der Porzellanstraße, Christian Preisenhammer, Präsident des Lions-Clubs Marktredwitz-Fichtelgebirge und Philipp Riedel, Präsident des Rotary-Clubs Fichtelgebirge (von links). Foto: Florian Miedl  

Selb - Auch in diesem Jahr fördern die Service-Clubs im Fichtelgebirge das Gastspiel des Symphonie-Orchesters der "Internationalen Jungen Orchesterakademie" (IJOA) am Dienstag, 3. April, im Rosenthal-Theater Selb. Der Lions-Club Marktredwitz-Fichtelgebirge, der Lions-Club Selb an der Porzellanstraße und der Rotary-Club Fichtelgebirge übernehmen die Reisekosten von weit mehr als 3000 Euro für die jungen Musiker.

Karten im Vorverkauf

Tickets für das Orchesterkonzert gibt es bei "Leo's Tee & Mehr", Poststraße 7, in Selb; im Frey-Centrum, Marktredwitz; im Frankenpost -Ticketshop, Poststraße 9-11, in Hof und in der Buchhandlung "seitenWeise", Bahnhofstraße 4, in Rehau.


Die grundlegende Vision der Kultur- und Sozialstiftung "Internationale Junge Orchesterakademie" besteht in der Konzeption eines völkerübergreifenden Musikprojektes, bei dem die Kunst in den Dienst eines humanitären Gedankens gestellt wird: Hier trifft Nachwuchsförderung auf den Wunsch des interkulturellen Austausches. Aus Musikern verschiedener Nationen wird mit renommierten Dozenten ein Klangkörper geformt. Auch 2018 arbeitet die IJOA gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt daran, Studenten aus der Demokratischen Volksrepublik Korea und anderen Krisenregionen an dem Projekt teilnehmen zu lassen.

Das Große Symphonieorchester der "Internationalen Jungen Orchesterakademie" gibt unter Leitung von Matthias Foremny am Dienstag nach Ostern, 3. April, um 19.30 Uhr, sein bereits 14. Benefizkonzert in Selb. Das Konzert wird erneut im Konzertabo angeboten.

Das diesjährige Symphonieorchester mit jungen Musikern aus etwa 30 Nationen stellt sich mit einer der monumentalsten Symphonien der Romantik vor: der 5. Symphonie von Anton Bruckner.

Bruckner selbst bezeichnete seine Fünfte etwa als die "Phantastische" oder sein "kontrapunktisches Meisterstück". Ein sehr persönliches Werk, ein Abbild seiner Einsamkeit und seines tiefen Glaubens. Die Symphonie beeindruckt nicht allein mit ihrem gewaltigen zeitlichen Umfang, sondern besonders auch durch die erlesene Schönheit zarter Melodien in Kombination mit fulminanten Steigerungen und im Klangrausch schwelgenden Abschnitten, teilen die Organisatoren mit.

Der Dirigent des Abends, Matthias Foremny, ist seit der Konzertspielzeit 2011/12 erster ständiger Gastdirigent an der Oper Leipzig und seit der Saison 2013/14 Chefdirigent des Stuttgarter Kammerorchesters. Seit 2014 lehrt er als Professor für Diri-gieren und Orchesterleitung an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig. Er hatte Engagements als Kapellmeister am Landestheater Detmold und der Komischen Oper Berlin. Von 2003 bis 2012 war Foremny Generalmusikdirektor und Operndirektor am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. Weitere Stationen in der Laufbahn Foremnys waren die Deutsche Oper Berlin, die Hamburgische Staatsoper, die Staatskapelle Dresden, NDR Hamburg und Hannover, das RSB Rundfunk-Sinfonieorchester und viele andere.

Die Konzerte im Rahmen des Bayreuther Osterfestivals in Selb wurden von der Netzsch-Gruppe initiiert. Der Erlös der Konzerte kommt schwer- und krebskranken Kindern in Selb und Umgebung und deren Familien zugute. Anlässlich des Konzertes im vergangenen Jahr konnten so 10 000 Euro verteilt werden. Insgesamt hat die Kultur- und Sozialstiftung IJOA seit ihrer Gründung 1994 rund 1,1 Million Euro eingespielt.

Das Gastspiel in Selb wird ermöglicht durch die Unterstützung zahlreicher heimischer Firmen. Die Sponsoren möchten Zeichen setzen für eine bessere, friedlichere, kulturvollere, musikalischere und humanere Zukunft, heißt es abschließend in der Mitteilung der "Internationalen Jungen Orchesterakademie".

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 03. 2018
14:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anton Bruckner Auswärtiges Amt Chefdirigenten Deutsche Oper Berlin Die Internationale Felix Mendelssohn-Bartholdy Generalmusikdirektoren Hamburgische Staatsoper Hochschule für Musik Humanität Kapellmeister Karzinomkranke Konzerte und Konzertreihen Krisenregionen Lions Club Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin Musiker Nationen Netzsch-Gruppe Norddeutscher Rundfunk Oper Rotary International Sächsische Staatskapelle Dresden
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Musikerinnen und Musiker des Jugendblasorchesters eröffnen die Saison im Rosenthal-Theater. Foto: pr.

06.09.2017

Jugendblasorchester eröffnet Spielzeit

Am 23. September beginnt die Saison am Rosenthal-Theater Selb. Den Auftakt macht ein Ensemble mit jungen Musikern aus Nordbayern. » mehr

Das seit dem 30. April geschlossene Kino-Center Selb wird weiter betrieben - und zwar von der Stadt Selb. Das hat der Stadtrat beschlossen. Foto: Florian Miedl

16.05.2018

Selb kauft das Kino-Center

Der Stadtrat stimmt am Mittwochabend mit 15 zu acht Stimmen für die Übernahme. Selber Firmen sagen 180 000 Euro Unterstützung zu. » mehr

Die zweite Selber Bürgermeisterin Dorothea Schmid beglückwünschte Tomas Mocek von Marathonium Pardubice zum Tagessieg.

13.05.2018

150 Läufer am Start

Kleine und große Ausdauersportler nehmen am Hutschenreuther- Halbmarathon und dem Firmenlauf teil. Dazu gibt es den Bambini-Lauf und den Nordic-Walking-Tag. » mehr

Fröhliche Gesichter bei der Spendenübergabe der Internationalen Frauengruppe im Paul-Gerhardt-Haus. Unser Bild zeigt (vorne rechts) Jutta Paul, Leiterin der Internationalen Frauengruppe Selb, sowie Birgit vom Ende, Leiterin des Jugendtreffs Vorwerk, und Schatzmeisterin Elfriede Meier sowie Tamara Gromek, Musiklehrerin an der Musikschule des Landkreises Hof (Fünfte von rechts). Hinten (von links) sind Rudolf und Sibylle Pruchnow von der Selber und Isolde Guba vom Diakonischen Werk Selb-Wunsiedel zu sehen. Foto: Hanna Cordes

11.12.2017

Helferinnen zeigen sich spendabel

Die Internationale Frauengruppe Selb übergibt Geld- und Sachspenden. Von ihrem Einsatz profitieren unter anderem der Jugendtreff und die Tafel. » mehr

Strahlende Gesichter bei der Sportlerehrung (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Vanessa Triebel und Dr. Claus Triebel, Träger des Sportehrenbriefes, Doris und Peter Netzsch, Schützenclub Einigkeit Buchwald-Längenau, zweite Bürgermeisterin Dorothea Schmid, Gerhard Klier, Geschäftsführer des Stadtsportverbandes und Stefan Merz, Vorsitzender des Stadtsportverbandes. Foto: Silke Meier

23.04.2018

Sportehrenbrief geht an Claus Triebel

Im Rosenthal-Theater zeichnet der Stadtverband den erfolgreichen Segel- flieger aus. Doris Netzsch erhält die Ehrenurkunde. Auszeichnungen gibt es für insgesamt 210 Sportler. » mehr

Komplett neu gebaut wird das Betonmischwerk an der Autobahn. Der Bauausschuss war mit den Planungen der Firma Heidelberger Beton Grenzland einverstanden. Foto: Andreas Godawa

19.04.2018

Selb bekommt neues Betonwerk

Die Firma Heidelberger Beton Grenzland reißt die bestehende Anlage an der Autobahn ab und baut sie neu. Auch H.C. Starck und Netzsch planen Erweiterungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hussitenführung in Hof

Hussitenführung in Hof | 26.05.2018
» 49 Bilder ansehen

Mallorca Party- 7one Tirschenreuth Tirschenreuth

Mallorca-Party im 7one | 20.05.2018 Tirschenreuth
» 32 Bilder ansehen

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 Kraftsdorf

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 | 20.05.2018 Kraftsdorf
» 81 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 03. 2018
14:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".