Topthemen: KneipennachtAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Selb

Siedlergemeinschaften fusionieren ohne Probleme

Da es die SG Selb-Ost nicht mehr gibt, wechseln viele Mitglieder zur SG Selb-Reuthberg. Die neue Datenschutzverordnung bereitet den Siedlern Probleme.



Schriftführerin Cornelia Voigt, Vorsitzender Dominik Voigt und sein Stellvertreter Fred Kreusch (von links) bei der Hauptversammlung.	Foto: pr.
Schriftführerin Cornelia Voigt, Vorsitzender Dominik Voigt und sein Stellvertreter Fred Kreusch (von links) bei der Hauptversammlung. Foto: pr.  

Selb - 70 Mitglieder zählt der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Selb-Reuthberg, Dominik Voigt, nachdem die SG mit den Siedlern aus dem Selber Osten fusioniert ist. Eine erfreuliche Nachricht, hat Voigt die Gemeinschaft vor fünf Jahren doch mit 51 Mitgliedern übernommen. Weniger erfreulich hingegen sei die neue Datenschutz-Grundverordnung, berichtete der Vorsitzende bei der Hauptversammlung der Siedlergemeinschaft. Das geht aus einer Pressemitteilung der Siedler hervor.

Im Herbst des vergangenen Jahres hatte sich die SG Selb-Reuthberg aufgelöst. In Absprache mit dem Bezirksvorsitzenden und seinen Selber Siedlerkollegen hat Voigt sich bereiterklärt, die "freiwerdenden" Siedler in die SG Selb-Reuthberg zu integrieren.

Da das Verwaltungsgebiet seiner SG dadurch aber um ein separates Wohngebiet im Bereich Wartbergweg und Umgebung erweitert wurde, galt der Dank des Vorsitzenden speziell den Aktiven, die sich um das Kassieren der Mitgliedsbeiträge und um das Austragen der Verbandszeitschrift kümmern. Für das Gebiet Ost kam Werner Rummel neu hinzu. Vorsitzender Voigt zeigte sich zuversichtlich, dass die Mehrarbeit erfolgreich gemeistert werden kann. Im Vergleich zum Landesverband mit gesunkenen Mitgliederzahlen könne man froh sein, dass die SG Selb-Reuthberg somit erneut eine Zunahme und Stabilisierung erfahren hat. "Wir befinden uns in jedem Fall auf einem guten Weg", sagte Voigt.

Mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung, die zum 25. Mai in Kraft tritt, werde die Vereinsarbeit wieder ein ganzes Stück aufwendiger werden, sagte Voigt. "Bis zu 40 Millionen Euro Strafe stehen bei Verstößen im Raum, um eine abschreckende Wirkung zu erzielen." Er erwartet erneut zunehmende bürokratische Aufgaben.

Das bayernweit vorherrschende Thema, das die Siedler beschäftigt, sei nach wie vor die Straßenausbaubeitragssatzung. Auch wenn in letzter Zeit oft von der Abschaffung die Rede war, will der Verband Wohneigentum mit seinen Siedlergemeinschaften auch weiterhin wachsam sein - sollte sich herausstellen, dass nur leere Versprechungen im Vorfeld der Wahl getätigt wurden, sehe man sich gezwungen, Popularklage und Volksbegehren durchzuziehen, sagte Voigt.

Wichtig sei es überdies, dass klar ist, von wem die Abschaffung der Strabs eingeleitet wurde: "Nämlich nicht von politischen Parteien, sondern vom Verband Wohneigentum und einem immer breiter werdenden Bündnis zur Abschaffung der Ausbaubeiträge", sagte der SG-Vorsitzende, der zusammen mit einer großen Menge lautstarker Strabs-Gegner beim CSU-Parteitag 2017 in Nürnberg auf das Anliegen aufmerksam gemacht hatte.

Neben diversen Neuigkeiten aus Kreis- und Bezirksverband - insbesondere der neuen, landkreisweiten Rabatt-Liste, gab Voigt auch die Bemühungen um eine gute Öffentlichkeitsarbeit bekannt. Mit in Print- und Onlinemedien verbreiteten Pressemitteilungen, einer seit gut einem Jahr existierenden Facebook-Seite und dem klassischen Schaukasten sehen sich die Reuthberger Siedler gut aufgestellt.

Gut vorbereitet startete die Siedlergemeinschaft laut Voigt in das neue Jahr. Die SG habe eine Rauchwarnmelder-Sammelbestellung aufgegeben, um alle Mitglieder auszustatten und die Nachrüstungs-Pflicht zu erfüllen, sagte Voigt.

Im Anschluss referierte Fred Kreusch als stellvertretender Vorsitzender der SG Selb-Reuthberg über die Siedlerfahrt im vergangenen Jahr. Diese führte die Mitglieder in den Frankenwald. Ziele waren die "Arnikastadt" Teuschnitz und eine Pralinenmanufaktur in Lauenstein. Der Besuch des beeindruckenden Gotteshauses Sankt Laurentius in Buchbach, dem sogenannten "Dom des Frankenwaldes", werteten viele Siedler als Highlight der Fahrt. Auch in diesem Jahr wird Kreusch in bewährter Tradition mit dem Gartenbauverein Erkersreuth eine Tagesfahrt auf die Beine stellen, wobei es diesmal weiter nördlich, genauer gesagt zu Burgen und Schlössern im Saaletal gehen wird. Dominik Voigt dankte Fred Kreusch für seine Arbeit und bat die Mitglieder um zahlreiche Anmeldung.

Nachdem der von Dominik Voigt in Vertretung von Gerda Barton vorgetragene Kassenbericht keinen Anlass zur Kritik gab, und der Vorstand erfolgreich entlastet werden konnte, gab der Vorsitzende noch einen kurzen Ausblick auf die anstehenden Aktivitäten.

So werden auch 2018 wieder Gartenabfallsammlungen mit dem Pressplattenwagen des Kommunalunternehmens Fichtelgebirge durchgeführt werden - erstmals in Kooperation mit der SG Selb-Kappel. Da der erste Termin hierfür auf den 16. Juni fällt, biete sich laut Voigt ein Besuch des im Anschluss stattfindenden Siedlerfestes auf der Kappel an, wo sich Tim Krippner - der neue Kreisvorsitzende - auf viele Besucher freue. Weiter verwies Voigt auf das neue Fug-Gartenkochbuch sowie die Siedlerreise der SG Schönwald und empfahl seinen Mitgliedern, die zahlreichen Haltestellen des Cortina-Eismannes im Einzugsgebiet der SG Selb-Reuthberg zu nutzen.

In gemütlicher Runde ließen sich die Siedler anschließend noch das eine oder andere Getränk schmecken.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 05. 2018
17:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CSU-Parteitage Datenschutzverordnungen Elektronische Medien und Internet Popularklagen Probleme und Krisen Siedlergemeinschaften Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen Wohnungsbesitz
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zahlreiche Ehrungen gab es beim Tennis-Club (von links): Andreas Erhard, Geschäftsführer, Otto-Max Schaefer, Präsident, Barbara Weiser, Annette Herold, Anke Badura, Erich Schaedlich, Ilse Ullrich, Karl-Heinz Ankele, Manfred Liebl, zweiter Vorsitzender Dieter Agthe und Gerda Ploss. Foto: Silke Meier

04.05.2018

Vorsitzender 60 Jahre im Tennisclub

Beim TC Selb gibt es zahlreiche Ehrungen für treue Mitglieder. Dem Verein gehören 230 Mitglieder an. Der TC, der in sechs Jahren schuldenfrei ist, setzt weiterhin auf die Jugend. » mehr

Neu formiert: Der frisch gewählte Vorstand der Turnerschaft Selb mit Fachwarten und Abteilungsleitern. Foto: Jürgen Henkel

29.04.2018

Bei der TS beginnt eine neue Epoche

Werner Kraus geht als Vorsitzender, bleibt aber Finanzchef. Präsident Friedl dankt für eine erfolgreiche Ära. » mehr

Neu formiert: Der frisch gewählte Vorstand der Turnerschaft Selb mit Fachwarten und Abteilungsleitern. Foto: Jürgen Henkel

29.04.2018

Neue Epoche beginnt bei der TS

Werner Kraus geht als Vorsitzender, bleibt aber Finanzchef. Präsident Friedl dankt für eine erfolgreiche Ära. » mehr

Diese Mitglieder halten dem Tierschutzverein Selb seit 25 Jahren die Treue. Mit auf dem Bild ist der stellvertretende Vorsitzende Walter Huber (Zweiter von rechts). Fotos: Gisela König

03.04.2018

Ivonne Korlek führt jetzt Tierschützer

660 Männer und Frauen sind momentan Mitglieder im Verein. Die scheidende Vorsitzende Karin Zollinger lobt besonders alle "Gassigeher" und "Katzenstreichler". » mehr

Bei der Übergabe des Schadensberichtes: von links Ilse Weinert, Schriftführerin der Siedlergemeinschaft Selb-Kappel, Vorsitzender Tim Krippner und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch. Foto: pr.

04.09.2017

Siedler dokumentieren Schäden

Die Mitglieder fotografieren kaputte Straßen auf der Kappel. Vorsitzender Tim Krippner und Schriftführerin Ilse Weinert überreichen die Mappe an OB Pötzsch. » mehr

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch als Wahlhelfer beim Einsammeln der Stimmzettel. Fotos: Uwe von Dorn

14.03.2018

Selb hat jetzt einen Jugendbeirat

Die Mitglieder wählen Marisa Gebhardt zu ihrer Vorsitzenden. Der Stadtrat beruft einen Teil des Beirats, weitere neun werden bei der konstituierenden Sitzung gewählt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hussitenführung in Hof

Hussitenführung in Hof | 26.05.2018
» 49 Bilder ansehen

Mallorca Party- 7one Tirschenreuth Tirschenreuth

Mallorca-Party im 7one | 20.05.2018 Tirschenreuth
» 32 Bilder ansehen

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 Kraftsdorf

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 | 20.05.2018 Kraftsdorf
» 81 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 05. 2018
17:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".