Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Selb

Sozialpolitisch auf richtigem Weg

VdK lobt die Weichenstellungen in Sachen Grundrente und Mindestlohn. Bei der Weihnachtsfeier ehrt der Sozialverband treue Mitglieder.



Zahlreiche Mitglieder sind bei der Weihnachtsfeier des VdK Selb für ihre Treue geehrt worden. Unser Bild zeigt sie mit den Ehrengästen.	Foto: Jürgen Henkel
Zahlreiche Mitglieder sind bei der Weihnachtsfeier des VdK Selb für ihre Treue geehrt worden. Unser Bild zeigt sie mit den Ehrengästen. Foto: Jürgen Henkel  

Selb - Der VdK ist zufrieden mit etlichen sozialpolitischen Weichenstellungen der jüngsten Zeit - vom Mindestlohn bis zur Grundrente. Der in Selb rund 1400 Mitglieder zählende Sozialverband ehrte bei der Weihnachtsfeier im Lutherheim auch zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue.

Die Geehrten

Neben 59 Personen, die den VdK seit zehn Jahren als Mitglied unterstützen, ehrte Vorsitzende Angelika Lang für 25 Jahre Treue folgende Mitglieder: Heidelinde Bundermann, Irmgard Fischer, Dieter Gläser, Erika Häublein, Heinz Klose, Helga Meier, Karl Müller, Gisela Ruppel, Hertha Schricker, Dagmar Stocker, Reinhard Wagner, Siegfried Weiß und Bärbel Worms.

Seit 30 Jahren sind Renate Brosche, Eleonora Fieber, Norbert Lemberg, Hans-Peter Neupert, Erika Pöhlmann, Margot Schmidt und Doris Vonzin-Krieglstein als Mitglieder dabei, seit 40 Jahren bereits Alfred Klarner, Rosalie Ponzer und Gisela Rahn.

Seit 70 Jahren gehören Alfred Eberl und seit 72 Jahren Maria Wilfert als Mitglied dem Verband an.


Die Vorsitzende des VdK Selb, Angelika Lang, freute sich, zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen zu können. Sie kritisierte: "Immer mehr Menschen bleiben auf der Strecke, werden abgehängt und an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Das kann individuelle Gründe haben, wie einen schweren Schicksalsschlag, nach dem jemand einfach nicht mehr auf die Beine kommt. Mit dieser Not wollen und können wir uns nicht abfinden. Deshalb setzt sich der Sozialverband VdK auf politischer Ebene dafür ein, dass Altersarmut gestoppt wird, dass jeder Mensch ein Dach über dem Kopf hat und dass Menschen, die krank sind, keine Angst vor der Zukunft haben müssen."

Der Geist der Nächstenliebe trage den VdK als Sozialverband und werde gerade im VdK-Ehrenamt täglich gelebt. "Mit Ausflügen, Veranstaltungen, geselligen Nachmittagen oder Besuchsdiensten holen die VdK-Ortsverbände viele kranke und arme Menschen aus ihrer Einsamkeit. "Glück ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Solidarität und bürgerliches Engagement müssen deshalb viel stärker gefördert werden", so die VdK-Vorsitzende von Selb.

Der VdK-Kreisvorsitzende Konrad Scharnagl ging auf aktuelle sozialpolitische Fragen ein: "Viele Menschen sind heute verängstigt und haben Angst vor Altersarmut. Die Schere zwischen Arm und Reich geht in Deutschland immer weiter auseinander. Und Armut grenzt aus. Viele suchen und finden beim VdK Geborgenheit und Hilfe." In ganz Bayern hat der Sozialverband nach seinen Worten mittlerweile mehr als 720 000 Mitglieder, sehr zur Freude Scharnagls: "Je mehr wir sind, umso mehr können wir sozialpolitisch erreichen."

Scharnagl würdigte etliche sozialpolitische Entscheidungen der Großen Koalition, von der Einführung des Mindestlohns über die Mütterrente bis hin zur Grundrente sowie die Verbesserung der Bedingungen für die Erwerbsminderungsrenten, die Anerkennung des Pflegebedürftigkeits-Begriffs und zuletzt den Beschluss, dass Kinder ab erst ab einem Einkommen von 100 000 Euro für die Pflege der Eltern finanziell herangezogen werden. "Das unterstreicht: Pflege ist nicht das Schicksal des Einzelnen, sondern ein Thema der Allgemeinheit", so Scharnagl.

Dekan Dr. Volker Pröbstl machte deutlich: "Der Prophet Jesaja schreibt von der Sehnsucht nach Licht. Diese Sehnsucht nach Licht kennen auch Menschen in schweren Lebenslagen, die einen lieben Menschen verloren haben oder an Krankheit und Not leiden. Da kommt es zum Hochnebel der Traurigkeit und zum Schatten der Erschöpfung. Doch Gott will Menschen ins Licht führen. Gott schenkt uns Licht, damit auch unser Leben hell wird. Mitten im Dunkel dieser Welt feiern wir Weihnachten."

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch berichtete von "einem guten Jahr für die älteren Menschen in Selb". Gerade im Blick auf Barrierefreiheit im Rathaus und im öffentlichen Raum sei vieles auf den Weg gebracht worden. "Das bietet mehr Lebensqualität für ältere Menschen." Es gebe neue Themen in Selb, wie etwa die Blühwiesen oder auch die Neuauflage des ÖPNV. Das sei eine Hilfe auch für ältere Menschen. Pötzsch dankte Toni und Angelika Lang sowie dem VdK für deren Engagement im Verband, aber auch im Seniorenbeirat der Stadt.

Im Anschluss an die Grußworte ehrten die Vorsitzende Angelika Lang und Kreisvorsitzender Konrad Scharnagl, unterstützt von ihrer Stellvertreterin Hertha Schricker, Dekan Pröbstl und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft (siehe Infokasten). Besonders freute sie sich, mit Maria Wilfert ein Mitglied ehren zu können, das seit 72 Jahren dabei ist.

Anschließend gab es auch Lob fürs Ehrenamt: Lang und Scharnagl ehrten Elfriede Dannhorn, Hertha Schricker, Ursula Gründler, Irmgard Herrmann, Fred Jäger sowie Angelika und Toni Lang für ihr langjähriges aktives ehrenamtliches Engagement im VdK. Nach der Kaffeetafel sorgten Heidi und Dieter Seiler mit der Heimatbühne Selb für Unterhaltung.

Autor

Jürgen Henkel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2019
19:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Altersarmut Angst Armut Bürgertum Große Koalition Mindestlohn Not und Nöte Prophet Jesaja Schicksalsschläge Senioren Soziale Unterschiede Sozialverband VdK Sozialverbände Toni Lang Ulrich Pötzsch
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Jubilare des VDK Selb zusammen mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Pfarrerin Daniela Schmid, dem ehemaligen VdK-Vorsitzenden Toni Lang und der stellvertretenden VdK-Vorsitzenden Hertha Schricker. Foto: Uwe von Dorn

10.12.2018

VdK Selb ehrt 62 Jubilare

Der Sozialverband begeht seine Weihnachtsfeier im Pfarrheim Herz Jesu. Dabei geht es nicht nur um die treuen Mitglieder, sondern auch die aktuelle Politik. » mehr

Im Klinikum Selb wäre Platz für mehrere Kurzzeitpflege-Plätze. Foto: Florian Miedl

19.04.2019

Pflege könnte Standort Selb helfen

Seit Jahren macht das Klinikum Fichtelgebirge Verluste. Der VdK hat eine Idee, wie das Haus in der Porzellanstadt noch besser ausgelastet werden kann. » mehr

/Freuten sich über langjähriges Engagement: (von links, hintere Reihe): VdK-Ortsvorsitzender Toni Lang, Kreisgeschäftsführer Matthias Bruckner, Schriftführerin Angelika Lang, der Oberbürgermeister der Stadt Selb, Ulrich Pötzsch, (von links, vordere Reihe): Adele Seibold, die für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit beim Ortsverein Selb geehrt wurde, Maria Wilfert und Andreas Lauterbach, die beide seit 70 Jahren VdK-Mitglieder sind. Foto: Uwe von Dorn

12.12.2017

Ein Engagement für alle Generationen

Gute Stimmung herrscht bei der Weihnachtsfeier des VdK Ortsverbands Selb und des VdK Senioren- kreises Selb. Langjährige Mitglieder erfahren eine Würdigung für ihre Treue. » mehr

Hella Völker (von links), Dieter Baumgärtel und Irene Pohl gehören vom ersten Tag an zum Verein "Zuflucht in Selb". Sie betreuen in der Erkersreuther Gemeinschaftsunterkunft Menschen in Not.	Foto: Pohl

20.05.2019

Der Kampf gegen Windmühlen

Seit fünf Jahren gibt es den Verein "Zuflucht in Selb", der Geflüchteten unter die Arme greift. Die Helfer ringen mit bürokratischen Hürden. Das zehrt. » mehr

Auf 100 Jahre AWO blickten bei der Jahreshauptversammlung in Selb zurück: (von links) AWO-Bezirks-Präsidiumsmitglied Inge Aures, Kreisvorsitzender Alexander Wagner, die Geehrten Ursula Richter, Hans-Peter Schindler, Heidi Sailer, Walter Öggl und Vorsitzender Rainer Pohl sowie Bezirksrat Holger Grießhammer und dritter Bürgermeister Dr. Klaus von Stetten.

21.05.2019

AWO feiert 100 Jahre Dienst am Menschen

Der Selber Ortsverband der Arbeiterwohlfahrt blickt auf das Jubiläumsjahr. Die Aufgaben haben sich seit 1919 kaum verändert. » mehr

Interview: mit Bergsteiger Hans Kammerlander

07.11.2019

"Die Gipfel spielen keine Rolle mehr"

Selb - 2017, nach 26 Jahren, ist Bergsteigerlegende Hans Kammerlander zum 8163 Meter hohen Manaslu in Nepal zurückgekehrt - jenem Berg, auf dem er seine schmerzvollste Tragödie » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auftaktveranstaltung zum Klimaschutz

Klimaschutz-Auftakt | 22.01.2020 Hof
» 36 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor

Jürgen Henkel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2019
19:40 Uhr



^