Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Selb

Spielmannszug begeistert München

Der Auftritt des Spielmanns- und Fanfarenzuges auf der "Oidn Wiesn" ist ein hervorragender Abschluss der Saison. Im Festzelt "Tradition" klappt alles wie am Schnürchen.



Der Selber Spielmanns- und Fanfarenzug hat am Sonntag auf der "Oidn Wiesn" des Münchner Oktoberfestes gespielt. Und Bild zeigt die Musiker kurz vor dem Standkonzert am Nachmittag auf der Giebelbühne im Festzelt "Tradition". Im Vordergrund der zweite Vorsitzende Werner Gebhardt (links) und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, der ebenfalls nach München gekommen war. Foto: pr.
Der Selber Spielmanns- und Fanfarenzug hat am Sonntag auf der "Oidn Wiesn" des Münchner Oktoberfestes gespielt. Und Bild zeigt die Musiker kurz vor dem Standkonzert am Nachmittag auf der Giebelbühne im Festzelt "Tradition". Im Vordergrund der zweite Vorsitzende Werner Gebhardt (links) und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, der ebenfalls nach München gekommen war. Foto: pr.  

Selb - "Ich denke, wir haben eine wunderbare Visitenkarte in München abgegeben." Gerhard Stöhr, Vorsitzender des Spielmanns- und Fanfarenzuges Selb, ist hörbar zufrieden mit dem Auftritt der Musikerinnen und Musiker in der Landeshauptstadt München. Wie berichtet war der Spielmannszug auf Vermittlung der SPD-Landtagsabgeordneten Inge Aures am Sonntag auf die "Oide Wiesn" eingeladen, das Bayerische Fernsehen berichtete in seiner Sendung "Wiesn-Frühschoppen" sogar live.

"Es hat eigentlich alles geklappt wie am Schnürchen", berichtet Stöhr am Montag auf Nachfrage der Frankenpost. Am Sonntagmorgen um 5 Uhr machte sich der Bus auf den Weg nach München. Mit dabei waren 41 Musiker und natürlich Begleitpersonen für die Kinder. "Wir sind glücklicherweise auch ohne Stau durchgekommen und waren kurz vor 9 Uhr im Bereich der Wiesn", sagt Stöhr.

Und auch an Ort und Stelle war alles perfekt organisiert. Die Selber Musiker durften mit ihrem Bus auf das Gelände fahren, um auszuladen. Die Instrumente habe man nur rund 100 Meter tragen müssen, berichtet der Vorsitzende.

Aber die Aktiven waren nicht die einzigen, die dem Auftritt entgegenfieberten. Für den Spielmannszug waren sechs Tische reserviert, "und an den Tischen rund um uns herum saßen auch viele Selber, die auf eigene Faust nach München gekommen waren." Auch viele ehemalige Selberinnen und Selber seien gekommen, um die Musik aus der früheren Heimat zu hören. Die "Oide Wiesn" befindet sich auf dem Südteil der Theresienwiese und ist an das historische Oktoberfest angelehnt - und deswegen bei den Münchner äußerst beliebt. Gegen 10 Uhr gab es ein kurzes Vorgespräch mit dem Regisseur, gegen 11 Uhr dann einen Probedurchlauf und Soundcheck. "Das war auch gut so. So konnten wir die Länge des Musikstückes an den Weg anpassen", berichtet Stöhr.

Gegen 12.40 Uhr war es dann so weit: Auf ein Zeichen der Organisatoren marschierten die Musiker mit klingendem Spiel bis vor die Hauptbühne im Festzelt "Tradition". Rund vier Minuten waren die Selber live zu sehen, unter anderem auch mit einem Interview, das der BR mit der Lyraspielerin Hanna Völkl führte. "Das hat alles tadellos funktioniert. Wir sind sehr zufrieden", freut sich Stöhr.

Das Wetter war an diesem Tag traumhaft - und entsprechend viele Menschen besuchten die Wiesen. Deswegen mussten die Veranstalter den für 14 Uhr geplanten kleinen Festzug absagen: "Wir wären gar nicht durch die Menschenmassen und um das Zelt gekommen."

Dafür gaben die Selber kurz nach 15.30 Uhr noch ein etwa halbstündiges Standkonzert auf der Giebelbühne im Festzelt. Und auch das habe prima geklappt, sagt Stöhr. Gegen 16 Uhr war der musikalische Teil des Ausflugs dann beendet.

"Eigentlich war geplant, dass wir erst um 17 Uhr zurückfahren. Aber angesichts der Lenkzeiten unserer Busfahrer und im Sinne der Kinder, die ja am Montagmorgen wieder in die Schule mussten, haben wir uns entschlossen, gleich wieder heimzufahren. Immerhin waren die meisten von uns seit 4 Uhr auf den Beinen."

Im Bus ließen die Musikerinnen und Musiker das Ereignis und Erlebnis erst einmal sacken. Immerhin ist ein Auftritt auf dem Münchner Oktoberfest schon etwas ganz Besonderes. Gegen 20.45 Uhr erreichte der Bus wieder Selb - mit müden, aber sehr glücklichen Musikern. ago

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 09. 2019
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Frankenpost Inge Aures Musiker Musikerinnen Musikerinnen und Musiker Oktoberfest Paraden und Festzüge Regisseure Spielmannszüge
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nicht auf dem Selber Wiesenfest, sondern dem Münchner Oktoberfest ist der Selber Spielmanns- und Fanfarenzug am Sonntag zu sehen. Foto: Silke Meier

25.09.2019

Spielmannszug auf der "Oidn Wiesn"

Das musikalische Aushängeschild der Stadt Selb fährt am Sonntag zum Oktoberfest: Im Festzelt "Tradition" werden die Musiker einen Live-Auftritt haben. » mehr

Nicht auf dem Selber Wiesenfest, sondern dem Münchner Oktoberfest ist der Selber Spielmanns- und Fanfarenzug am Sonntag zu sehen. Foto: Silke Meier

25.09.2019

Spielmannszug musiziert auf der "Oidn Wiesen"

Das musikalische Aushängeschild der Stadt Selb fährt am Sonntag zum Oktoberfest: Im Festzelt "Tradition" werden die Musiker einen Live-Auftritt haben. » mehr

Michl & Metzler aus Weidenberg sind eine von drei Gruppen, die die Musiknacht gestalten.	Foto: pr.

07.10.2019

Blasmusik, Volksmusik und Neues aus Franken

Der Verein "Einigkeit" feiert sein 111-jähriges Bestehen auch mit der zwölften Erkersreuther Musiknacht. Drei völlig verschiedene Gruppen sorgen für Stimmung. » mehr

Tausende Ballons flogen am Montagabend beim großen Wiesenfest-Finale am Marktplatz in den Selber Himmel. Mehr Bilder gibt es unter www.frankenpost.de im Internet.

15.07.2019

Selb: Großartiges Wiesenfest-Finale

So schnell kann es gehen: Am Montag haben die Selberinnen und Selber ihr Wiesenfest- Finale gefeiert. » mehr

Unter bewährter Führung geht der Selber SPD-Ortsverein in die Zukunft. Roland Graf (Zweiter von links) bleibt Vorsitzender. Zu seinen Stellvertretern zählen Jörg Bauriedel (hinter ihm), Ayse Tansev (Mitte) und Volker Seitz (rechts hinter ihr). Zur Wiederwahl gratulierten auch Landratskandidat Holger Grießhammer (links) und Landtagsabgeordnete Inge Aures (rechts) sowie einige Stadträte und Delegierte. Foto: Wolfgang Neidhardt

03.03.2019

Stadtentwicklung treibt SPD um

Outletcenter, Kino und Freundschaftswochen beschäftigen die Selber Sozialdemokraten bei der Hauptversammlung. Sie mahnen Sachlichkeit in der Rosenthal-Debatte an. » mehr

Bei der Amtseinführung in der Mittelschule Selb (von links): Kerstin Janke, Schulleiterin der Realschule Selb, Tabea-Stephanie Amtmann, Schulleiterin des Walter-Gropius-Gymnasiums Selb, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Personalratsvorsitzende Birgit Dick, Konrektorin Manuela Rahm, Rektor Carsten Kunstmann, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Dekan Dr. Volker Pröbstl, Schulamtsdirektor Günter Tauber, Schulrat German Gleißner, Landtagsabgeordnete Inge Aures und Dekan Hans Klier. Foto: Silke Meier

vor 22 Stunden

Neue Spitze an Bogner-Mittelschule

Carsten Kunstmann ist jetzt Leiter der Schule. Ihm steht Manuela Rahm zur Seite. Die Amtseinführung begleitet eine Band ohne Namen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leerstände in Helmbrechts

Leerstände in Helmbrechts | 21.10.2019 Helmbrechts
» 18 Bilder ansehen

2000er-Party Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 19.10.2019 Weißenstadt
» 46 Bilder ansehen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu Plauen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu | 19.10.2019 Plauen
» 69 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 09. 2019
17:44 Uhr



^