Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Selb

Tschechische Kunst gibt ein Gastspiel zu Hause

Im September zeigt der Selber Sammler Hans- Joachim Goller Teile seiner Sammlung in Karlovy Vary. Im Dezember ist die Ausstellung auch in Hof zu sehen.



Der Direktor der Interaktiven Galerie Becher-Villa in Karlovy Vary, Jan Samec (links), und der Sammler und Galerist Hans-Joachim Goller vor Arbeiten des berühmten tschechischen konkreten Künstlers Zdenek Sýkora. Foto: pr.
Der Direktor der Interaktiven Galerie Becher-Villa in Karlovy Vary, Jan Samec (links), und der Sammler und Galerist Hans-Joachim Goller vor Arbeiten des berühmten tschechischen konkreten Künstlers Zdenek Sýkora. Foto: pr.  

Selb/Karlsbad - Von Anfang September an zeigt die Interaktive Galerie Becher-Villa in Karlovy Vary (Karlsbad), Krále Jirího 1196/9, tschechische Arbeiten aus der Sammlung Goller Selb. Die Ausstellung präsentiert eine umfangreiche Zusammenstellung tschechischer Kunst des deutschen Sammlers Hans-Joachim Goller aus Selb.

Öffnungszeiten

Außer an Montagen ist die Ausstellung täglich von 10 bis 17 Uhr zu besichtigen. Sie wird bis zum 29. September dauern. Am Donnerstag, 26. September, um 17 Uhr, wird im Rahmen einer öffentlichen Finissage der Katalog zu der Ausstellung vorgestellt. Am Freitag, 13. Dezember 2019, um 17.30 Uhr, wird diese Kunst-Schau im Foyer des Festsaals der Freiheitshalle Hof eröffnet.


Seit 1979 beschäftigte er sich mit seiner 2017 verstorbenen Frau Heidi mit der Entdeckung bildender Künstler in der benachbarten damaligen Tschechoslowakei. Später luden sie in der gemeinsamen Galerie eine Reihe interessanter und bedeutender Künstler aus Böhmen und Mähren ein. Damit schufen sie die Grundlage für eine umfassende und qualitativ hochwertige Sammlung tschechischer Autoren des ausgehenden 20. und frühen 21. Jahrhunderts.

Die Ausstellungsaktivitäten der Galerie Goller hatten jedoch zunächst nicht den Ehrgeiz, eine Sammlung berühmter Namen zu schaffen, sondern in erster Linie gab es das persönliche Engagement und eine Beziehung zu Künstlern, die unter anderem dank der guten tschechischen Sprachkenntnisse von Heidi Goller möglich wurden. Im Laufe der Zeit ist es dadurch auch gelungen, die Annäherung der tschechischen und deutschen Kunst-Kultur zu unterstützen und enge freundschaftliche Beziehungen zwischen tschechischen und deutschen Künstlern zu knüpfen.

Vor allem nach 1989 intensivierten sich die Kontakte in der Sammlung, und unter den Grafikern tauchten bekannte Namen tschechischer Protagonisten wie Jirí Anderle, Ladislav Kuklík, Jan Otava und Karel Demel auf. Schließlich schlossen sich auch Vertreter der Abstraktion und abweichender Ausdrucksformen wie Svatopluk Klimeš, Jirí Kubový, Jirí Valoch, Stanislav Zippe und Milan Maur an.

Ihr Ausstellungsprogramm richtete die Galerie Goller ab den 90er-Jahren auf die geometrische Abstraktion und konstruktive Tendenzen aus, wobei die ausstellenden Autoren dokumentiert wurden, unter ihnen Zdenek Sýkora, Vladislav Mirvald, Jan Kubícek, Radek Kratina, Aleš Svoboda, Václav Fiala, Václav Malina und Jaroslava Severová. Die Dramaturgie der Galerie vergaß aber auch nicht Autoren in der Karlsbader Region, sodass allmählich auch František Steker, Pavel Knapek, Borivoj Horínek, Jan Samec, Jan Pelc, Jirí Jun und Lenka Brezinová einbezogen wurden. Dadurch wurde die Integration der tschechischen Kunst in den internationalen Kontext vollzogen. Besonders in der Breite des Angebots unterstreicht das die Leistungsfähigkeit dieser renommierten deutschen - nicht kommerziellen - Privatgalerie.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
16:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausstellungen und Publikumsschauen Autor Freiheitshalle Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die "Chamäleons" des TV Schönwald auf der Bühne in Düren. Mit einer einwandfreien Leistung schaffte der Schönwalder Nachwuchs die Qualifikation zur süddeutschen Meisterschaft. Fotos: pr.

09.01.2019

Qualifikation und Jahresbestleistungen

Die Schautanz-Jugend des TV Schönwald löst in Düren das Ticket für die süddeutsche Meisterschaft. Das Tanzpaar Luise Rewitzer und Nilo-Phelan Frenzl holt sich Platz eins. » mehr

Bei der Ausstellungseröffnung (von links): "Selbkultur"-Vorsitzende Anneliese Schade und Ebru-Künstlerin Gülsefa Vural. Foto: Silke Meier

21.07.2019

Gülsefa Vural malt auf Wasser

In den Räumen des Vereins "Selbkultur" zeigt sie ihre Ebru-Malerei. Sie teilt die Geheimnisse der uralten türkischen Kunst. » mehr

Autorin Claudia Frieser fesselte die Kinder bei ihrer Lesung. Foto: pr.

05.06.2019

Das Mittelalter kann manchmal ganz nah sein

Selb - Lesen macht Spaß - Lesen ist spannend - Lesen schlägt uns in seinen Bann! Dass diese Aussagen rund um das Lesen wahr sind, davon konnten sich die Schüler der fünften und » mehr

Acht Unternehmen präsentieren ihre Objekte den Besuchern in den Ausstellungsräumen.	Fotos: Silke Meier

07.07.2019

Alles dreht sich um das "weiße Gold"

Bei der Eröffnung der Selber Festwochen zeigen die Unternehmen eine Sonderausstellung im Rosenthal-Theater. Die Verantwortlichen freuen sich auf das Porzellinerfest. » mehr

Die Internationale Frauengruppe Selb organisierte die gut besuchte Ausstellungseröffnung mit Bildern von Elke Warnke im Paul-Gerhardt-Haus.	Foto: H. C.

07.07.2019

Elke Warnke lebt in ihren Bildern weiter

Ein Jahr nach dem plötzlichen Tod der Künstlerin präsentiert das Selber Paul-Gerhard-Haus eine Ausstellung ihrer Werke. Damit würdigt die Internationale Frauengruppe ihr Mitglied. » mehr

Im Rosenthal-Theater laufen die Vorbereitungen für die Ausstellung "Weißes Gold - Porzellan erleben auf Hochtouren. So richten Jürgen Holat und Regina Lenk die Tische von Villeroy & Boch her. Foto: Andreas Godawa

04.07.2019

"Die Resonanz ist erfreulich groß"

Die "Wochen des weißen Goldes" stehen in den Startlöchern. Am Sonntag um 11 Uhr beginnt mit der Ausstellungseröffnung das Programm. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
16:44 Uhr



^