Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Selb

VER Selb: Keller bleibt vorerst Kabine

Der VER Selb darf die Umkleiden im Untergeschoss der Gaststätte Meyer noch mindestens zwei Jahre nutzen. Das irritiert zumindest zwei Stadträte.



Zwei, vielleicht sogar drei Spielzeiten lang darf der VER die Umkleidekabinen im Untergeschoss der Gaststätte "Eisstadion" noch nutzen.
Zwei, vielleicht sogar drei Spielzeiten lang darf der VER die Umkleidekabinen im Untergeschoss der Gaststätte "Eisstadion" noch nutzen.   Foto: Andreas Godawa

Selb - Generationen von Eishockeyspielern haben sich in den Umkleidekabinen im Untergeschoss der Gaststätte "Eisstadion" der Familie Meyer auf ihre Spiele vorbereitet, dort die Pausen verbracht und das eine oder andere Bier auf große Siege getrunken. Und offenbar braucht der VER Selb diese Umkleidekabinen auch in Zukunft. Denn in der jüngsten Sitzung des Stadtrates hatte der Verein beantragt, die Kabinen zwei weitere Spielzeiten, eventuell auch noch eine dritte zu nutzen. Der Stadtrat gab für diese befristete Nutzung einstimmig grünes Licht.

Gleiches Recht für alle

Einen Strafzettel wegen Falschparkens hat Stadtrat Kai Hammerschmidt (SPD) beim Porzellinerfest kassiert. Völlig zu Recht, räumte er in der Stadtratssitzung ein, er habe das zum Fest aufgestellte Verbotsschild nicht gesehen. Ärgerlich sei aber in diesem Zusammenhang, dass bei jedweder Veranstaltung in der Roland-Dorschner-Halle Dutzende Autos im Halteverbot stünden, die Fahrer aber nicht belangt würden. Wie er weiter sagte, habe er bei der Polizei die Auskunft bekommen, dass man mit Problemen rechne, wenn Beamte dort "Knöllchen" verteilten. Überspitzt formulierte er: "Dann nehme ich einen Baseballschläger und setze mich in mein Auto." Seiner Meinung nach sollten Schilder und Gebote für alle gelten. Er werde dieses Thema beim angekündigten Besuch von Robert Roth, dem Leiter der Polizeiinspektion Marktredwitz, in einer der nächsten Sitzungen ansprechen.

Allerdings muss der VER drei Voraussetzungen erfüllen: Erstens müssen die Lichtschächte mit rauchdichtem und nicht brennbarem Material verschlossen werden, zweitens muss eine rauchdichte, selbstschließende Tür mit integriertem Rauchmelder im Übergang vom Untergeschoss der Gaststätte zur Halle eingebaut werden, drittens bedarf es einer Brandschutzklappe in einem Lüftungsschaft des Untergeschosses.

 

Sind diese drei Auflagen erfüllt, darf der VER Selb die Kabinen in den Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 nutzen. Falls die "Selber Wölfe" den Kabinentrakt auch noch in der darauf folgenden Saison 2022/2023 nutzen, müssen sie ein belastbares Sanierungskonzept für den Brandschutz zwischen der Gaststätte und der Eishalle ausarbeiten und bei der Stadt Selb vorlegen - und zwar bis Ende der vorhergehenden Saison.

Und eine weitere Auflage macht die Stadt dem VER: Er ist ausdrücklich für die Einhaltung der Sicherheit und das Verhalten aller Personen in diesem Bereich verantwortlich. Die Benutzer müssen vom Verein über das richtige Verhalten belehrt werden.

Zum Hintergrund: Die Eishalle selbst gehört der Stadt Selb. Sie wird vom VER Selb betrieben. Die Gaststätte "Eisstadion" gehört der Familie Meyer. Die Kabinen im Untergeschoss nutzt der VER. In der Diskussion um die Sanierung und teilweise Erneuerung der Netzsch-Arena in den Jahren 2015 und 2016 hatte der Stadtrat immer Wert darauf gelegt, dass er nur in seine eigene Immobilie investieren wird. Die Kosten hatten insgesamt bei knapp über einer Million Euro gelegen.

Eine kurze Diskussion lieferten sich Wolfgang Kreil (CSU/FWS) und Bauamtsleiter Helmut Resch. Kreil wollte wissen, ob die "Selber Wölfe" mit der Umsetzung aller drei Punkte die bauordnungsrechtlichen Vorgaben erfüllten. Denn wenn das der Fall sei, frage er sich, warum man dann noch von einer Interimslösung spreche. Resch antwortete, für eine Dauerlösung müssten noch weitere Maßnahmen umgesetzt werden.

Roland Schneider (CSU/FWS) fragte, wie oft und für wie lange man die Nutzung noch verlängern wolle. Der Stadtrat habe dies schon oft getan, geändert habe sich seitdem aber nichts: "Die Kabinen werden nach wie vor genutzt wie bisher." Dem hielt Resch entgegen, dass der VER beispielsweise die Fluchtwege ausgebaut und auch weitere Auflagen erfüllt habe.

Walter Wejmelka, Fraktionssprecher der SPD, erinnerte daran, dass die neue Spielzeit nicht in wenigen Wochen, sondern in wenigen Tagen beginne. Was passiere, wenn der VER Selb die drei Punkte nicht erledige? Resch sagte dazu, dass der Verein eine kurzfristige Erledigung zugesichert habe.

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
17:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Brandschutz Eishockeyspieler Eisstadien Fest der Porzelliner Selb Fraktionssprecher Gaststätten und Restaurants Polizei Polizeiinspektion Marktredwitz Polizeiinspektionen Robert Roth Roland-Dorschner-Halle SPD Stadträte und Gemeinderäte Städte Ver Selb e.V.
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Leiter der Polizeiinspektion Marktredwitz, Robert Roth (rechts), und sein Stellvertreter Wolfgang Kemnitzer vor dem Eingang der neuen Wache in Selb.

08.08.2019

Neue Wache in Selb jetzt in Betrieb

Die Beamten der Polizeiinspektion Marktredwitz haben den Neubau an der Försterstraße bezogen. Der war eigentlich als Verwaltungsgebäude der Fahnder konzipiert. » mehr

Ein Beispiel für gelungene Sanierung ist dieses große Anwesen am Egerer Platz. Foto: "SelbWerk"

08.05.2019

Ein Stadtteil im Wandel

Auf dem Selber Vorwerk steht bis in die 50er-Jahre nur ein Gutshof. Mit dem Wirtschaftswachstum lässt die Stadt über 1000 Wohnungen bauen. Viele verändern ihr Gesicht. » mehr

Marisa Gebhardt

25.07.2019

Stadträte dürfen jetzt auch Jugendbeiräte sein

Einige Mitglieder der Jugendvertretung wollen auf Parteilisten kandidieren. Deswegen ändert der Stadtrat die Satzung, auch wenn einige Mandatsträger überrascht sind. » mehr

Porzellinerfest 2019 Selb Selb

04.08.2019

Porzellinerfest: eine Stadt im Ausnahmezustand

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch begrüßt am Samstag wieder 400 Aussteller beim größten Porzellan-Flohmarkt Europas. Er dankt den Helfern, die diese Tradition leben. » mehr

Das Piano-Duo Queenz of Piano begeisterte die Zuhörer.

07.07.2019

Alles dreht sich um das "weiße Gold"

Bei der Eröffnung der Selber Festwochen zeigen die Unternehmen eine Sonderausstellung im Rosenthal-Theater. Die Verantwortlichen freuen sich auf das Porzellinerfest. » mehr

Haben den Schrecken vom Freitag verdaut: Günter Goller und Uslan, der sieben Monate alte Schäferhund, der von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht wurde. Foto: News5/Fricke

15.05.2019

Schrecksekunde für Hund und Herrchen

Ein Unbekannter bedroht in Selb einen Vierbeiner mit einem Messer. Der Besitzer sieht's und läuft dem Mann hinterher. Der Polizei allerdings sind die Hände gebunden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
17:18 Uhr



^