Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Selb

Viele Aktionen für mehr Menschenwürde

Am Montag beginnen im Landkreis Wunsiedel die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Eine Podiumsdiskussion im Jugend- und Kulturzentrum Selb bildet den Auftakt.



Dagmar Neubert-Wirtz beleuchtet am Mittwoch, 13. März, die Europa-Wahlen. Foto: pr.
Dagmar Neubert-Wirtz beleuchtet am Mittwoch, 13. März, die Europa-Wahlen. Foto: pr.  

Selb/Wunsiedel - Die "Internationalen Wochen gegen Rassismus" feiern eine Premiere: Erstmals finden sie im gesamten Landkreis Wunsiedel statt. Vom 11. bis 24. März organisiert ein breites Bündnis insgesamt 16 Veranstaltungen unter dem Motto "100 Prozent Menschenwürde". Der Startschuss fällt am Montag, 11. März, um 19 Uhr mit einer Podiumsdiskussion im Jugend- und Kulturzentrum JAM in Selb. Das Thema lautet " Mit Rechten reden?"

Die Organisatoren

Organisiert werden die Internationalen Wochen gegen den Rassismus von der VHS Fichtelgebirge, den Städten Marktredwitz und Selb, den Jugendzentren in Selb und Marktredwitz, dem "Runden Tisch für Demokratie und Toleranz" Arzberg, dem Bürgerforum und "Wunsiedel ist bunt", Amnesty International Ulm, dem evangelischen Bildungszentrum Bad Alexandersbad, der AWO Arzberg, dem UE-Theater Regensburg und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus.Weitere Informationen zum Programm gibt es unter http://wochen-gegen-rassismus.
blogspot.com/


Die Meinungen darüber, ob man mit "Rechten" reden soll oder nicht, gehen weit auseinander. Während die eine Seite dies vehement ablehnt, um kein Podium für rechte Meinungsmache, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu bieten, glaubt die andere Seite, Rechten damit die Möglichkeit zu geben, sich in der Opferrolle wiederzufinden. Beide Argumentationen sind nachvollziehbar, doch wie lautet die Antwort?

Unter Leitung des Frankenpost-Redakteurs Gerd Pöhlmann diskutieren Petra Ernstberger, Arno Speiser und Hamado Dipama darüber, welche Möglichkeiten des Dialogs es geben kann und wann ein Dialog keine Option darstellt.

Neben den Möglichkeiten eines Austauschs auf der politischen Bühne kommt dabei auch die Begegnung am Stammtisch, mit Kollegen oder im Verein nicht zu kurz, denn - und darüber sind sich alle einig - auf die Umstände kommt es an, heißt es in der Ankündigung.

Petra Ernstberger, ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD, engagiert sich auch nach ihrer aktiven Zeit in Berlin. Sie setzt sich für soziale Gerechtigkeit und gleichwertige Lebensbedingung ein und steht für ein demokratisches Miteinander.

Hamado Dipama ist Referent der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns (Agaby) für Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit. Sein Arbeitsfeld sind die Aktivierung der interkulturellen Zivilgesellschaft, die Arbeitsmarktintegration, Antirassismusarbeit und die Professionalisierung von Migrantenorganisationen.

Arno Speiser ist der Leiter der regionalen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus für die Oberpfalz und Oberbayern. Ehrenamtlich engagiert er sich in vielfältiger Weise, so auch auch in der Bürgerinitiative "Wunsiedel ist bunt".

Beim zweiten Termin geht es um die "Weichenstellung Europawahl". Dazu hält die Politikwissenschaftlerin und Soziologin Dagmar Neubert-Wirtz am Mittwoch, 13. März, um 19.30 Uhr ebenfalls im Jugend- und Kulturzentrum JAM in Selb einen Vortrag und lädt anschließend zur Diskussion ein.

Am 26. Mai entscheiden die Bürger bei der Europawahl darüber, welche Abgeordneten im Europäischen Parlament die Zukunft mitentscheiden sollen. Politiker sprechen von einer Schicksalswahl. Wie es in der Mitteilung heißt, wird es laut aktuellen Umfragen große Veränderungen geben. Zum zweiten Mal haben die Parteien Spitzenkandidaten nominiert, um den Programmen Gesichter zu geben und die - bislang sehr niedrige Wahlbeteiligung - zu erhöhen. Letztlich geht es um die Frage, in welchem Ausmaß der gegenwärtige Rechtsruck in Europa sich im Europäischen Parlament niederschlägt.

Es geht an diesem Abend einmal mehr um die Rolle und Zusammensetzung des Europäischen Parlaments, zum anderen um die Bedeutung der Wahl im Mai 2019 für die zukünftige Weichenstellung in Europa. Offene Fragen dabei sind: Wie stark schneiden die Rechtspopulisten ab? In welche Fraktion gehen En Marche und Fidesz, und wählt Großbritannien noch mit oder nicht?

Dagmar Neubert-Wirtz geht dabei auch auf allgemeine Hintergründe der Europa-Wahl ein. Welchen Einfluss hat meine Stimme bei der Wahl? Welche Parteien arbeiten auf europäischer Ebene in welchen Fraktionen miteinander? Welche Themen entscheiden und welche Macht hat das Parlament im Gegenspiel mit den nationalen Regierungen? Während und nach dem Vortrag ist Zeit für Fragen und Diskussion.

Die Politikwissenschaftlerin und Soziologin Dagmar Neubert-Wirtz hat 15 Jahre für den Deutschen Bundestag gearbeitet. Sie hält Vorträge zum verfassungsmäßigen Auftrag und zum realen Funktionieren der Demokratie in Deutschland und Europa.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 03. 2019
17:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktionen Amnesty International Deutscher Bundestag Europawahlen Europäisches Parlament Evangelische Kirche Jugend Kunst- und Kulturzentren Menschenwürde Petra Ernstberger Podiumsdiskussionen Politikwissenschaftler Rassismus SPD Soziologinnen und Soziologen
Selb Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hanna Keding von der Arbeiterwohlfahrt Arzberg, Michaela Hermannsdörfer von der VHS Fichtelgebirge und Anne Franziska Tauber von der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaften für Demokratie (von links) präsentieren die Plakate und das Programm der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die heuer erstmals im ganzen Landkreis Wunsiedel stattfinden. Foto: Andreas Godawa

26.02.2019

Gemeinsamer Einsatz für Menschenwürde

Vom 11. bis 24. März organisiert ein breites Bündnis die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Erstmals findet diese Aktion im gesamten Landkreis statt. » mehr

Einstehen für eine offene Gesellschaft können alle Interessierten am 15. September in Selb. Foto: Arne Dedert/dpa

24.08.2018

Demokratie kommt mit dem Bus

Am 15. September steigt in Selb die "Lange Nacht der Demokratie". An vielen Standorten gibt es Veranstaltungen gegen Ausgrenzung, Rechtsextremismus und Rassismus. » mehr

Stefan Denzler und Michaela Hermannsdörfer präsentieren das Plakat der "Langen Nacht der Demokratie". Foto: Jürgen Henkel

13.09.2018

Neun Orte, 23 Aktionen, ein Thema

Start frei für die "Lange Nacht der Demokratie" in Selb. Zahlreiche Institutionen werben mit 23 Veranstaltungen für die Stärkung dieses politischen Prinzips. » mehr

Mit welchen Vorurteilen jeder zu kämpfen hat, zeigte die Ausstellung im Spiegelsaal des Jam.

25.03.2019

"Fest der Kulturen" für mehr Toleranz

Mit einem bunten "Fest der Kulturen" im Jugend- und Kulturzentrum Jam in Selb sind die Internationalen Wochen gegen Rassismus zu Ende gegangen. » mehr

Kinder halten die Welt sprichwörtlich in den Händen.

24.09.2018

Der Nachwuchs hält die Welt in Bewegung

Den Weltkindertag begeht die Porzellanstadt rund um das Jugend- und Kulturzentrum. Institutionen, Vereine und Firmen beteiligen sich am vielfältigen Programm. » mehr

Mit dem fertigen Sitz-Würfels (von links): Fördervereinsvorsitzender Matthias Häußer, Tamara Paulun und Kerem Dogu vom JAM, Leiterin Silke Fischer und die stellvertretende Vorsitzende Ramona Jülke-Miedl. Foto: pr.

19.12.2018

Bunte Würfel fürs JAM

Der Förderverein des Jugend- und Kulturzentrums erfüllt den Wunsch nach besonderen Möbeln. Die vielseitig verwendbaren Hocker bauen die jugendlichen Besucher selbst. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark | 22.04.2019 Marktredwitz
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 03. 2019
17:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".