Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Selb

Vishay präsentiert sich auf der Electronica

Das Selber Unternehmen ist auf der Fachmesse in München groß vertreten. Zu Besuch kommen auch Schüler und Azubis.



Vishay-Geschäftsführer Werner Gebhardt durchleuchtet gemeinsam mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch auf der Messe Electronica ein Bordnetzsystem.
Vishay-Geschäftsführer Werner Gebhardt durchleuchtet gemeinsam mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch auf der Messe Electronica ein Bordnetzsystem.   » zu den Bildern

Selb/München - So viel Platz wie noch nie: Auf 17 Hallen verteilte sich die Electronica 2018 in München und bot damit mehr Fläche für neue Bereiche und Aussteller. Vertreten waren über 3100 Unternehmen aus 50 Ländern, die Besucherzahl lag bei rund 80 000 - einem rekordverdächtigen Plus von rund zehn Prozent gegenüber dem Jahr 2016. Mit dabei war auch das Selber Unternehmen Vishay.

Wie aus einer Firmenmitteilung hervorgeht, hat sich Vishay ein langfristiges und nachhaltiges Wachstum zum Ziel gesetzt. Der Fokus liegt dabei laut Mitteilung auf Bereichen wie der alternativen Energieerzeugung, Industrieelektronik und Automobiltechnologie. Eine große Rolle spielten dabei Elektromobilität, Fahrer-Assistenz-Systeme, die fortschreitende Vernetzung sowie Industrie 4.0. "Eines unserer Hauptziele auf der Electronica ist es, Ingenieuren zu zeigen, dass wir ein sehr breites Lösungsportfolio, das alle ihre Anwendungsbedürfnisse abdeckt, aus einer Hand bieten", erklärt Johan Vandoorn, stellvertretender Vishay-Geschäftsführer.

So präsentierte Vishay auf dem 589 Quadratmeter großen Hauptstand Schlüsselprodukte aus allen Unternehmensbereichen - darunter passive Bauelemente, Halbleiterbauelemente, Sensor- und Optoelektronik. Rund 800 Besucher pro Tag interessierten sich laut Mitteilung für die Neuheiten des Unternehmens. Die Bauteile aus Selb bündeln Hochtechnologie, zum Teil in extremer Miniaturisierung, und technisches Know-how.

Eine Hauptattraktion war der Röntgenblick in ein Elektrofahrzeug: Die Besucher konnten mit "Röntgenaugen" in ein E-Auto hineinblicken und sehen, wo und wie Technologien von Vishay zur Weiterentwicklung der E-Mobilität beitragen.

Die Qualität von Vishay-Produkten wurde außerdem bei 30 Live-Demonstrationen herausgestellt. Jedes dort präsentierte Produkt wurde von den Mitarbeitern aus den entsprechenden Entwicklungsabteilungen vorgestellt. Im neuen Standkonzept gab es auch ausreichend Platz für Produktpräsentation sowie Besprechungsräume und hervorragende Verpflegung. Das Catering für Kunden und Gäste übernahm dabei erneut und gekonnt Arndt Schubert mit seinem Team vom Hotel "Haus Silberbach" .

Viele Besucher ließen sich einen Besuch des Vishay-Automotive-Stands nicht entgehen. Als Highlight war dort die Demonstration eines 48- und 12V-Bordnetzsystems in Aktion zu sehen.

Bereits Tradition ist ein Besuch des Selber Oberbürgermeisters. Der Verwaltungsratsvorsitzende Marc Zandman, Präsident und Geschäftsführer Dr. Gerald Paul und Geschäftsführer Werner Gebhardt begrüßten Ulrich Pötzsch bei seiner Visite. Wie das Unternehmen schreibt, war Pötzsch sehr an den präsentierten Innovationen und ihre Bedeutung für Konnektivität, Mobilität und Nachhaltigkeit interessiert. Der regelmäßige Besuch des Stadtoberhauptes auf der Electronica unterstreiche auch die Wichtigkeit von Vishay als größtem Arbeitgeber der Region und die Wertschätzung der Stadt, heißt es in der Mitteilung weiter.

Bereits zum vierten Mal organisierte Vishay außerdem eine Busfahrt für Schüler und Auszubildende aus Selb nach München. Dieser Ausflug der Jugendlichen sei eine Investition in die Zukunft und bringe ihnen das Thema Elektronik näher.

Detlef Sachs, Ausbildungsleiter bei Vishay Selb, sieht diese Aktion als Gewinn für beide Seiten: "Die Schüler und Azubis durften die Messe frei erkunden, woraus sich auf der Rückfahrt im Bus noch viele Diskussionen ergaben. Und für unsere Standmitarbeiter war es erfrischend, mit welch unverstelltem Interesse die jungen Leute auf unsere Präsentationen reagiert haben. Solche Begegnungen eröffnen neue Perspektiven auf die eigene Arbeit."

Wie Vishay abschließend schreibt, haben die Vorbereitungen für die nächste Electronica im November 2020 bereits begonnen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
17:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auszubildende Bereiche in Firmen und Unternehmen Fachmessen Halbleiterbauelemente Optoelektronik Schüler Ulrich Pötzsch Vishay Vishay Selb Werner Gebhardt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vishay-Geschäftsführer Werner Gebhardt durchleuchtet gemeinsam mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch auf der Messe Electronica ein Bordnetzsystem.

06.12.2018

Vishay präsentiert sich auf der Electronica

Das Selber Unternehmen ist auf der Fachmesse in München groß vertreten. Zu Besuch kommen auch Schüler und Azubis. » mehr

Bei der Verleihung des Vishay-Technologiepreises im Selber Rathaus (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Johanna Distler (dritter Preis), Professor Gerhard Fischerauer, Marcel Müller (erster Preis), Maximilian Voigt (zweiter Preis), Professor Ralf Moss, Norbert Pieper und Werner Gebhardt, Vishay. Foto: Silke Meier

04.05.2018

Vishay motiviert angehende Ingenieure

Im Rathaussaal vergibt das Selber Unternehmen seinen Technologiepreis 2018. Drei Studenten der Universität Bayreuth erhalten ein Preisgeld von insgesamt 4000 Euro. » mehr

Mit der Goldenen Bürgermedaille hat die Stadt Dr. Gerald Paul (rechts) ausgezeichnet. Auf unserem Bild gratuliert ihm Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch bei der Verleihung im Rathaussaal. Foto: Florian Miedl

02.03.2018

Goldene Bürgermedaille für Gerald Paul

Die Ehrung widmet der Vorstandsvorsitzende von Vishay seinen Mitarbeitern und dem Firmengründer. Oberbürgermeister Pötzsch nennt Paul einen "vorbildlichen Unternehmer". » mehr

Mit dem BM kann man auf der Strecke hervorragend seine Runden drehen.

27.08.2017

Mit dem Pumptrack wird Selb ein Stückchen cooler

Das Fichtelgebirge ist um eine Attraktion reicher: In Selb ist seit Sonntag der erste asphaltierte Pumptrack Bayerns eröffnet, ein Parcours für alles, was Räder hat. » mehr

Diese Frauen und Männer gehören seit 25 Jahren zum Vishay-Team. Unser Bild zeigt die Jubilare zusammen mit den Geschäftsführern Günther Volkmann (links) und Werner Gebhardt (rechts) sowie dem Betriebsratsvorsitzenden Uwe Dutkiewicz (hinten, Vierter von links). Fotos: Silke Meier

25.11.2018

Vishay ehrt treue Mitarbeiter

Bei der Feier im neuen Betriebsrestaurant dankt Geschäftsführer Werner Gebhardt den Jubilaren für ihren Einsatz. Die Auftragslage ist weiter gut. » mehr

Zu Besuch bei VISHAY Selb: Martin Schöffel (Mitte) zusammen mit Werner Gebhardt, Personal-und Verwaltungschef von Vishay (links) und Dr. Gerald Paul, Präsident und CEO des Vishay Konzerns (rechts). Foto: pr.

11.05.2016

Vishay macht technische Ausbildung in Selb möglich

Der Konzern investiert in ein neues Zentrum. Davon sollen auch Firmen ohne eigene Lehrwerkstatt profitieren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall auf der A9 zwischen Münchberg und Hof

Unfall auf A9 zwischen Münchberg und Hof |
» 10 Bilder ansehen

Cordula Grün Party Schwingen Nightlife 15.12.2018

Cordula-Grün-Party Schwingen | 16.12.2018 Schwingen
» 57 Bilder ansehen

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V.

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V. | 14.12.2018 Waldkraiburg
» 49 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
17:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".