Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Selb

Zusammenrücken bei Bigos und Zurek

Die Siebenstern-Schüler besuchen Kattowitz. Die Jugendlichen aus Selb tauchen ein in Geschichte, Bräuche und polnische Gepflogenheiten.



Die deutsch-polnische Schülergruppe bei der Besichtigung des Besucherbergwerks "Königin-Luise-Stollen". Foto: pr.
Die deutsch-polnische Schülergruppe bei der Besichtigung des Besucherbergwerks "Königin-Luise-Stollen". Foto: pr.  

Selb - Es wird inzwischen mehr und mehr zu einer liebgewordenen Gewohnheit: Zum bereits fünften Mal haben sich Schülergruppen der Selber Siebenstern-Schule und zweier polnischer Grundschulen aus Kattowitz zu einem Schüleraustausch getroffen.

Nachdem die polnischen Gäste Selb und das Fichtelgebirge bereits zweimal besucht hatten, reiste jetzt eine Gruppe der Siebenstern-Schule zum dritten Mal in die südpolnische 300 000-Einwohner-Metropole Kattowitz. Der vom deutsch-polnischen Jugendwerk (DPJW) geförderte Austausch soll zu einem besseren Verständnis zwischen beiden Nationen beitragen und Vorurteile bei Jugendlichen überwinden helfen oder gar nicht erst entstehen lassen.

Je 14 polnische und deutsche Schüler verbrachten in diesem Sinne zusammen mit ihren Lehrern und Betreuern in einem Gästehaus eine gemeinsame Woche, die ausgefüllt war mit Aktivitäten unterschiedlicher Art. Neben Sport- und Freizeitaktionen wie einer ganztägigen Kajak-Tour auf einem polnischen Fluss bei hochsommerlichen Temperaturen oder Gruppenspielen in der Unterkunft und den nahe gelegenen Stadtparks - von denen es eine Vielzahl in der ehemaligen Bergarbeiterstadt Kattowitz gibt - gehörten dazu auch Angebote, die einen Einblick in die polnische Kultur, Lebensweise und Geschichte gaben.

In dem stillgelegten, aber bis heute funktionsfähigen Besucherbergwerk in Zabrze (früher: Hindenburg) wurde das karge und harte Leben der Kohlearbeiter wieder gegenwärtig. Rund zwei Jahrhunderte lang hat der Kohlebergbau die Region um Kattowitz bestimmt und geprägt.

Im modernen, erst vor wenigen Jahren neu eingerichteten "Schlesischen Museum" konnten die Besucher nachvollziehen, dass die regionale Geschichte von Kattowitz eng mit der deutsch-schlesischen Geschichte verwoben ist. Diese enge historische Verbindung zwischen Deutschland und dem heute polnischen Verwaltungsbezirk Schlesien zeigte sich für die Selber Schüler anschaulich in Begriffen der schlesischen Regionalsprache, die viele Ähnlichkeiten zur deutschen Sprache aufweist.

Selbst ausführen durften die deutschen Gäste auch den polnischen Nationaltanz "Polonaise" - einen Ende des 16. Jahrhunderts entstandenen Gruppentanz, bei dem in gemächlichem Tempo paarweise nach bestimmten Figuren majestätisch durch den Saal geschritten wird. Es wurde schnell deutlich, dass die bei uns verbreitete sogenannte Polonaise kaum etwas mit dem polnischen Original gemein hat.

Auch hinsichtlich der Verpflegung achteten die polnischen Gastgeber auf originale Gerichte: eine "Zurek"-Suppe etwa (eine spezielle Suppe mit Wurst- und Speck-Einlage) oder das Nationalgericht "Bigos" (polnisches Sauerkraut), das bei einer Stadtbesichtigung in einem Franziskanerkloster von Mönchen zubereitet und aufgetischt wurde.

Die Selber Gäste gewannen im Laufe der Woche einen wertvollen Einblick in polnische Gepflogenheiten und Bräuche - und hatten zugleich viel Spaß bei den gemeinsamen Aktionen mit den polnischen Gastgebern, die zu ungezwungenen und atmosphärisch gelösten Kontakten führten, bei denen die sprachliche Barriere nur eine geringe Hürde darstellte. Über die gemeinsamen Erlebnisse kam man sich näher.

Es ist fest vereinbart, die Partnerschaft Selb - Kattowitz weiter fortzuführen. Georg Brandhorst

Autor

Hans Gräf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
19:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brauchtum Deutsche Sprache Geschichte Jugendwerk Kinder und Jugendliche Nationen Schlesien Schüleraustausch Schülerinnen und Schüler Sprache
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Er sieht sich als "deutsch sprechender Vermittler des tschechischen Grundwortschatzes": Rainer König (links) mit seinen Schülerinnen und Schülern am ersten Kursabend im Schulungsraum der Selber Werner-Schürer-Feuerwache. Foto: Florian Miedl

25.02.2019

Ausflug in die Sprache der Nachbarn

Rainer König vom deutsch-tschechischen Freundeskreis bietet einen Tschechisch-Kurs an. Zehn Teilnehmer sind am ersten Abend dabei. » mehr

Spielerisch näherten sich die Selber Schüler der verschiedenen Jahrgangsstufen dem Erbe von Walter Gropius.

12.04.2019

Das Bauhaus aus Sicht von Jugendlichen

Das Walter-Gropius-Gymnasium Selb fordert seine Schüler auf, über den Namensgeber der Schule nachzudenken. 610 Jugendliche bearbeiten in Kursen das Thema. » mehr

Fitte und fröhliche Farbtupfer: Die Zweitklässler bei ihrem Power-Tanz "Flip Flop - so geht die Zukunft".

vor 13 Stunden

Wiesenfest Hohenberg: Zum Feiern reisen sogar Amerikaner und Japaner an

Viele Aktive marschieren fröhlich zum Wiesenfest-Platz. Ehemalige Schüler besuchen ihre alte Heimat zum Fest. » mehr

Die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule mit der Schulleitung, den Vertretern der Städte Selb, Schönwald und Hohenberg sowie des Landkreises, des Schulamtes und des Elternbeirates. Foto: Silke Meier

19.07.2019

Selina Seedorf ist Schulbeste

Im Rosenthal-Theater verabschieden sich die Absolventen der Bogner-Mittelschule. Ihre Lehrer sind voll des Lobes für den Jahrgang. » mehr

Großen, lang anhaltenden Applaus erhielten im Rosenthal-Theater alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Schulspieltag der Schulen im Landkreis. Foto: pr.

17.07.2019

Märchen, ganz neu gesehen

Beim Schulspieltag der Schulen im Landkreis interpretieren Schüler die wohlbekannten Geschichten auf moderne Art. Das ist lustig - und lehrreich. » mehr

Sehen den "Franken-aktiv"-Tag als sinnvolle Ergänzung zum Schulsport (von links): Martin Tupy, BLSV-Bezirksgeschäftsführer, Carsten Kunstmann, Schulleiter der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Laura Doligkeit, Projektleiterin "Franken aktiv", Landrat Dr. Karl Döhler, Schulrat German Gleißner, Heinz Fraas, BLSV-Kreisvorsitzender, und Schulamtsdirektor Günter Tauber. Foto: sim

17.07.2019

"Franken aktiv" macht Station in Selb

Mehr als 1200 Schüler lassen sich vom Angebot mitreißen. An zahlreichen Stationen stellen sie ihre Geschicklichkeit unter Beweis. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Spinnalto Mainleus

Spinnalto Mainleus | 21.07.2019 Mainleus
» 77 Bilder ansehen

Wiesenfest Stammbach

Wiesenfest Stammbach - Samstag |
» 75 Bilder ansehen

Cube-Triathlon

Cube-Triathlon | 21.07.2019
» 19 Bilder ansehen

Autor

Hans Gräf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
19:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".