Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Wirtschaft

Atteste zur Befreiung von Corona-Maskenpflicht gefälscht

Im Meeresaquarium in Zella-Mehlis haben in den vergangenen Tagen mehrfach Besucher gefälschte Atteste vorgelegt, um ohne Corona-Gesichtsmaske in die Einrichtung zu gelangen.



Zella-Mehlis - Über vermutlich gefälschte Atteste hat sich der Inhaber des Meeresaquariums in Zella-Mehlis die Polizei und Landratsamt informiert. Vermehrt hatten Besucher solche vorgelegt, die sie vom Tragen der Mund-Nasen-Maske befreiten.

Der Inhaber der oft gut von Touristen frequentierten Einrichtung selbst vermutete eine Fälschung dahinter. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und stellte nach der Prüfung der vorgelegten Gesundheitszeugnisse fest, dass diese tatsächlich gefälscht waren, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten nahmen Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz auf.

Das Landratsamt Schmalkalden-Meiningen nimmt den Vorfall erneut zum Anlass, um Betreiber von entsprechenden Einrichtungen, insbesondere von Geschäften, darauf hinzuweisen, dass die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung weiterhin Bestand hat. „Wir wollen die Verantwortlichen sensibilisieren, dass Menschen mit gefälschten Attesten unterwegs sind. Und wir wollen daran appellieren, dass in den Verkaufseinrichtungen auch kontrolliert wird, dass die Kunden eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen“, so die Leiterin des Krisenstabes, Vizelandrätin Susanne Reum. Würden bei Kontrollen der Ordnungsämter oder des Vollzugsdienstes des Landratsamtes Hygieneverstöße festgestellt drohten auch den Betreibern entsprechende Bußgelder. „Uns wäre es natürlich am liebsten, wenn sich alle Kunden an die Vorgaben halten, gerade jetzt in der Reisezeit, in der wir auch wieder mit importieren Fällen rechnen müssen“, so Reum. cob

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
15:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus Infektionsschutzgesetz Polizei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hoftex-Group gerät in schwieriges Fahrwasser

10.07.2020

Hoftex-Group gerät in schwieriges Fahrwasser

Zuerst kam der Gegenwind - und dann der Sturm. Hatte der Textil-Konzern 2019 bereits mit etwas schwächeren Geschäften zu kämpfen, schlägt nun die Corona-Krise zu. Ein Grund: Der Einbruch in der Automobilindustrie. » mehr

Kosmetiker klagen auch in Oberfranken über eine angespannte Geschäftslage. Foto: Hendrik Schmidt

10.07.2020

Leichter Aufwärtstrend im Handwerk

Die Geschäftslage des Wirtschaftszweigs in Oberfranken hat sich im Zuge der Lockerungen der Corona-Beschränkungen verbessert. Aber der Weg zurück zur Normalität ist noch weit. » mehr

Autozulieferer

18.06.2020

Tausende Zulieferer-Jobs in Gefahr

Der Bamberger Bosch-Betriebsratschef Mario Gutmann warnt vor einem dramatischen Arbeitsplatzverlust in seiner Branche in Oberfranken. Die Autozulieferer stünden vor gewaltigen Herausforderungen, betont auch die Gewerksch... » mehr

Rund 7000 Mitarbeiter sind im Bamberger Bosch-Werk beschäftigt. Fotos: Bosch

18.06.2020

Bosch-Betriebsrat sauer auf die Politik

Mario Gutmann, oberster Arbeitnehmervertreter beim Autozulieferer Bosch in Bamberg, kritisiert die einseitige Förderung des Elektroautos. » mehr

Die Kulmbacher Brauerei hat sich auf dem hart umkämpften Biermarkt gut behauptet. Foto: Kulmbacher Brauerei

15.05.2020

Mönchshof als Erfolgsgarant

Die Kulmbacher Brauerei hat im vergangenen Geschäftsjahr den Umsatz leicht gesteigert. Allerdings spürt das Unternehmen den Preisdruck. Und Corona bringt viele Herausforderungen mit sich. » mehr

Interview: mit Theo Bergauer, Unternehmenscoach

Aktualisiert am 06.05.2020

"Chefs müssen weg vom Kontrolldenken"

Corona verändert die Arbeitswelt spürbar. Immer mehr Menschen arbeiten im Homeoffice. Wie sieht Unternehmenscoach Theo Bergauer diese Entwicklung? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

DHL-Anhänger kippt auf A9 um Bindlach

DHL-Anhänger kippt auf A9 um | 15.08.2020 Bindlach
» 20 Bilder ansehen

2. Rehauer Stuhlkonzert

2. Rehauer Stuhlkonzert | 14.08.2020 Rehau
» 50 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
15:57 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.