Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Wirtschaft

Erdbeben in Oberfrankens BMW-Welt

Das ist ein großer Deal: Der BMW-Händler Rhein übernimmt die BMW- Autohäuser Herrnleben (Bayreuth/Kulmbach) und Degner (Hof/Naila).



Der BMW-Händler Rhein übernimmt die Autohäuser von Herrnleben in Kulmbach und Bayreuth sowie von Degner in Hof.	Fotos: Matthias Will, pr (2)
Der BMW-Händler Rhein übernimmt die Autohäuser von Herrnleben in Kulmbach und Bayreuth sowie von Degner in Hof. Fotos: Matthias Will, pr (2)  

Hof/Bayreuth/Würzburg - Die BMW-Häuser in Hof, Bayreuth und Kulmbach werden vom BMW-Händler Rhein (Heermann und Rhein GmbH/Heilbronn, Würzburg) übernommen. Dies bestätigte Geschäftsführer Ralf Rhein auf Nachfrage unserer Zeitung. Die Autohäuser firmieren künftig unter den Namen Rhein Bayreuth, Rhein Kulmbach und Rhein Hochfranken. Die Gruppe zählt mehr als über 1300 Beschäftigte. Die Heilbronner Autohandelsgruppe Rhein erweitert damit die Zahl ihrer Standorte um vier Betriebe und vertreibt ab Januar an 25 Standorten BMW, BMW Motorrad, MINI und Iveco Nutzfahrzeuge. Bis dato arbeiten 1200 Mitarbeiter für das Unternehmen, künftig sind es mehr als 1300.

Herrnleben hat 70 Mitarbeiter, steht seit 65 Jahren für die Marke BMW und verkauft rund 1000 Fahrzeuge, davon 50 Prozent Neuwagen. Sämtliche Mitarbeiter werden übernommen, bestätigt Ralf Rhein unserer Zeitung. Warum hat Herrnleben verkauft? Ralph Herrnleben: "Wir haben innerhalb der Familie sehr lange darüber diskutiert, wie wir unser Unternehmen mit Blick auf die starken Branchenveränderungen zukunftsfest machen." Man sei froh, mit der Rhein-Gruppe einen fairen und zuverlässigen Partner gefunden zu haben, der die Betriebe und Arbeitsplätze erhalte. "Ich geh‘ raus", sagt Herrnleben auf Nachfrage unserer Zeitung. Er werde künftig auch nicht als Geschäftsführer im Autohaus arbeiten. Das Unternehmen sei profitabel. Generell würden aber die Auflagen der Hersteller an die Händler immer höher. Das sei für kleinere Häuser fast nicht mehr zu schaffen. Was der 46-Jährige künftig machen will, möchte er noch nicht verraten. Nur so viel: Er wolle auch künftig unternehmerisch tätig sein. Und weiter BMW fahren? "Na freilich."

Degner verkauft mit 60 Mitarbeitern an den Standorten Hof und Naila rund 500 BMW- beziehungsweise Mini-Neu- und Gebrauchtfahrzeuge. 1967 gründete der Senior das Autohaus in Hof. Siegfried Degner, geschäftsführender Gesellschafter, erläutert: "Wir betrachten es als unsere Verpflichtung, nach vorne zu schauen. Nach unserer Überzeugung gehört die Zukunft großen, wirtschaftlich starken Gruppen. Darum haben wir die Gespräche mit der Rhein-Gruppe gesucht. Heute sind wir mit dem Verhandlungsergebnis zufrieden."

Auch bei Degner werden alle Mitarbeiter übernommen, bestätigt Ralf Rhein unserer Zeitung. Die Standorte firmieren künftig unter BMW Hochfranken, die beiden Herrnleben-Häuser unter Rhein Bayreuth und Rhein Kulmbach. Der Kaufpreis liegt insgesamt im zweistelligen Millionenbereich.

Der Autohändler Rhein zählt sich mit 720 Millionen Euro jährlichem Umsatz und 20 000 verkauften Autos im Jahr, davon rund 8000 Neuwagen, zu "einem der größten BMW Händler" und hat neben seinen neuen Häusern in Oberfranken u. a. Standorte in Würzburg, Schweinfurt, Heilbronn, Lauda-Königshofen (Tauberfranken), Rothenburg und Salz (Rhön Saale).

 
Autor

Roland Töpfer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
19:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autohäuser Automobilkaufmänner BMW BMW Welt Fahrzeuge und Verkehrsmittel Händler Mitarbeiter und Personal Motorrad Neuwagen Nutzfahrzeuge Produktionsunternehmen und Zulieferer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Motor Nützel schließt seinen Standort in Burgkunstadt. Betroffen sind 15 Mitarbeiter, die in andere Betriebe versetzt werden sollen.

11.10.2019

Motor-Nützel schließt Standort

Der Autohändler wird ab Dezember nicht mehr in Burgkunstadt vertreten sein. Die betroffenen Mitarbeiter werden in andere Betriebe versetzt. » mehr

Frankia-Vertriebschef Konstantin Döhler präsentiert den neuen Yucon. Foto: Andreas Harbach

09.05.2019

Mit dem Yucon zu neuen Ufern

Der Wohnmobilhersteller Frankia aus Marktschorgast ist erneut stark gewachsen. Er will mit einem ganz neuen Modell weitere Zielgruppen erschließen. » mehr

Zu groß, zu schwer, zu teuer

20.11.2019

Zu groß, zu schwer, zu teuer

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Darüber haben Experten in Bamberg diskutiert. Es gibt viel Kritik an der einseitigen Förderung von Batterieautos. » mehr

Symbolfoto.

17.08.2019

Im Sog der kriselnden Autobauer

Oberfranken - Die Autoindustrie ist eine Schlüsselbranche der deutschen Wirtschaft. Wenn BMW, Audi & Co. Probleme haben, dann entfaltet das eine große Sogwirkung. » mehr

Symbolische Schlüsselübergabe für das neue Ausbildungs- und Trainingszentrum: die Geschäftsführungsmitglieder Maximilian von Waldenfels (links), Christian Schiener (Zweiter von links) und Marcus Bach (Vierter von links) präsentieren sich mit Architekt Peter Hilgarth (Mitte) sowie Ausbildungsleiter Stefan Stegner.	Foto: Florian Miedl

02.09.2019

Aufbruchstimmung in schwieriger Zeit

Das Umfeld für Auto- zulieferer ist schwierig. Dennoch hat Scherdel sechs Millionen Euro in ein Ausbildungszentrum investiert. Die Marktredwitzer wollen sich rüsten. » mehr

Aslan Khabliev, hat als Investor bereits Erfahrung im Fernsehgeräte-Sektor gemacht. Er will auch Loewe wieder neues Leben einhauchen und die Premium-Segmente stärken. Foto: Skytec UMC

23.12.2019

"Eine Investition für zukünftige Generationen"

In Kronach sollen nach den Plänen des Loewe-Investors Aslan Khabliev wieder Fernseher produziert werden. Was er noch plant, erzählt er im Interview. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsminister Scheuer in Rehau

Verkehrsminister Scheuer in Rehau | 21.01.2020 Rehau
» 59 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor

Roland Töpfer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
19:18 Uhr



^