Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Wirtschaft

Tennet investiert 20 Millionen Euro

Der Netzbetreiber investiert am Standort Bayreuth. Bereits heute arbeiten 1200 Menschen vor Ort. Bald sollen es mindestens 220 mehr sein.



Setzten den ersten Spatenstich für das neue Haus B auf dem Tennet-Campus in Bayreuth: Thomas Löw vom Bauunternehmen Markgraf, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Tennet-Geschäftsführer Otto Jager und der Architekt Johannes Jung (von links).
Setzten den ersten Spatenstich für das neue Haus B auf dem Tennet-Campus in Bayreuth: Thomas Löw vom Bauunternehmen Markgraf, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Tennet-Geschäftsführer Otto Jager und der Architekt Johannes Jung (von links).   Foto: Andreas Harbach

Bayreuth - Der Tennet-Campus in Bayreuth wächst: Mit dem Spatenstich für den Neubau des Haus B genannten neuen Komplexes gibt der Übertragungsnetzbetreiber Tennet an der Deutschland-Zentrale in Bayreuth den Startschuss für einen Ausbau des Standortes. 20 Millionen Euro sollen dort in den kommenden 14 Monaten verbaut werden.

Der Neubau von Haus B sei "ein starkes Signal für Oberfranken und ein starkes Bekenntnis für Bayreuth", den zentralen Firmensitz von Tennet in Deutschland, sagt Otto Jager, der Geschäftsführer von Tennet, am Donnerstagvormittag bei dem Spatenstich. Der Grundstein dafür und "das enorme Wachstum für Tennet" sei 2014 gelegt worden, als der Beschluss für den Tennet-Campus in Bayreuth gefallen sei. 2018 war das neue Zentralgebäude eröffnet worden, dem jetzt die Erweiterung in direkter Nachbarschaft folge.

Bayreuth sei ein wichtiger Baustein für das Vorantreiben der Energiewende, "die allerdings keine deutsche oder niederländische, sondern eine europäische Aufgabe ist", wie der Tennet-Geschäftsführer sagt. Man müsse "Tempo machen, um die Klimaziele von Paris zu erreichen", so wie es die Jugendlichen Freitag für Freitag bei den "Fridays-for-Future"-Demonstrationen eindringlich forderten.

Das Wachstum bei Tennet werde weitergehen: 2016 hatte das Unternehmen, das an allen Standorten zusammen rund 4500 Mitarbeiter hat, in Bayreuth 800 Mitarbeiter, "heute sind es in Bayreuth 1200", sagt Jager. Beim Ausbau mit Haus B würden rund 220 weitere Arbeitsplätze in moderner Architektur geschaffen, "in inspirierender Arbeits-Atmosphäre", wie Jager das Ziel beschreibt.

Tennet, sagt Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, spiele in Bayreuth "eine herausragende Rolle: als Arbeitgeber und international agierendes Unternehmen" ebenso wie als Mentor des Sports und der sozialen Organisationen und Vereine. Die internationalen Mitarbeiter des Konzerns trügen dazu bei, "dass Bayreuth eine internationale Stadt ist". Tennet sei "ein starker Botschafter für die Stadt und die Region", sagt die Oberbürgermeisterin. Dass der Stromnetzbetreiber in den Campus-Ausbau investiere, sei ein "großes Bekenntnis für den Standort Bayreuth".

Hervorzuheben sei, dass das Unternehmen für den Neubau auch ein "nicht selbstverständliches baukulturelles Bekenntnis" abgegeben habe, sagt der Architekt Johannes Jung von KBK-Architekten. Das Gebäude solle, teilt Tennet mit, Werkstatt-Charakter haben.

Das Projekt, das vom Bayreuther Bauunternehmen Markgraf in den kommenden 14 Monaten gebaut wird, stelle die Leute vom Bau vor eine große Herausforderung, sagt Markgraf-Geschäftsführer Thomas Löw: Sichtbeton und Sicht-Installationen, die für das Gebäude B vorgesehen seien, erforderten größte Sorgfalt beim Bauen. Dass Markgraf erneut am Tennet-Standort Bayreuth bauen könne, nennt Löw "ein starkes Signal an die Leistungsfähigkeit der oberfränkischen Wirtschaft".

Autor

Eric Waha
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 10. 2019
19:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Bau Bauunternehmen Brigitte Merk-Erbe Bürgermeister und Oberbürgermeister Gebäude Johannes Jung Mitarbeiter und Personal Standorte Stromnetzbetreiber Tennet Unternehmen Übertragungsnetzbetreiber
Bayreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tennet spielt beim Netzausbau eine wichtige Rolle. Unser Bild zeigt einen Mitarbeiter beim Umbau eines Umspannwerkes.

04.09.2019

"Wir investieren bewusst weiter in Bayreuth"

Der Stromnetzbetreiber Tennet will sich verändern. Was bedeutet das für die Mitarbeiter und das Geschäft? Deutschlandchef Tim Meyerjürgens gibt Antworten. » mehr

Zigtausende Pakete werden vom US-Riesen Amazon jeden Tag in Deutschland ausgeliefert. Für einen Umkreis von etwa 50 Kilometern soll vom kommenden Jahr ein neues Verteilzentrum in Bayreuth mit zunächst rund 110 Mitarbeitern zuständig sein.

30.10.2019

Amazon kommt nach Bayreuth

Der US-Konzern will im Logistikpark Markgrafenkaserne ein Verteilzentrum bauen. Zunächst sind 110 neue Jobs im Gespräch. » mehr

Interview: mit Tennet-Deutschlandchef Tim Meyerjürgens

04.09.2019

"Wir investieren bewusst weiter in Bayreuth"

Der Stromnetzbetreiber Tennet will sich verändern. Was bedeutet das für die Mitarbeiter und das Geschäft? Deutschlandchef Tim Meyerjürgens gibt Antworten. » mehr

Käserei investiert 55 Millionen Euro

19.08.2019

Käserei investiert 55 Millionen Euro

Das Bayreuther Unternehmen baut eine hochmoderne Produktion. Das Vorhaben ist ein Meilenstein in der Bayernland-Geschichte. » mehr

Der Mittelstand ist bei vielen Fragen auf das lösungsorientierte Wissen wissenschaftlicher Experten angewiesen. Das BM/F in Bayreuth liefert es den oberfränkischen Unternehmen seit 40 Jahren. Foto: fotogestoeber/stock.adobe.com

22.10.2019

"Wir wollen unser Wissen teilen"

Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Seit 40 Jahren leistet das BF/M-Institut in Bayreuth tatkräftige Hilfe - und das ganz im Stillen. » mehr

Die drei Bayreuther Stäubli-Geschäftsführer (von links) Peter Pühringer, Norbert Ermer und Urban German neben dem mobilen Roboter-System Helmo. Foto: Andreas Harbach

16.07.2019

Stäubli investiert kräftig in Oberfranken

Einen zweistelligen Millionenbetrag steckt der Schweizer Konzern in den Standort Bayreuth. Unter anderem soll die Roboter-Sparte weiter gestärkt werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eddy

Katzen aus Lichtenberg |
» 5 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Eric Waha

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 10. 2019
19:46 Uhr



^